Mission Missoni

Danke für all die lieben Kommentare zum Chenille-Post innerhalb der „Stoffspielereien“. Ob mir zum nächsten Thema „Seltene Techniken“  etwas seltenes einfällt, weiß ich noch nicht. Eine Idee schwirrt mir schon im Kopf herum… Auf jeden Fall gibt es die Stoffspielereien am 29. März 2015 bei Suschna zu sehen.

Doch heute soll es um meinen Missoni-Rock gehen. Im örtlichen Stoffladen entdeckte ich im Herbst 2014 einen wunderschönen Zickzack-Stoff – erhältlich in mehreren Farbkonstellationen – zu einem zu stattlichen Preis.

Eine Verkäuferin trug einen Rock aus diesem Stoff, das gefiel mir ganz gut – wenn nur der hohe Preis nicht gewesen wäre!
(Und dann war auch noch die Webkante rechts und links in unterschiedlichen Farben…)

Plötzlich im Januar waren diese Stoffe dann radikal heruntergesetzt, mein Schwabenherz schlug höher! Und so mußte ich einfach zuschlagen in den von mir so geliebten Brauntönen – für einen Rock braucht man ja nicht mal einen Meter, Hüftbreite genügt.

Et voilà: mein Missoni-Rock

 

IMG_2638

 

In der Zwischenzeit hatte ich recherchiert, was dies für ein Stoff ist (und warum so teuer…).

Diese vielen herrlichen Brauntöne:

IMG_2660

Die Webkante habe ich abgeschnitten:, vorne hellblaue Webkante und hinten rosa; gefiel mir einfach nicht.

IMG_2633

Genäht war der Rock superschnell: An der Stoffbruchkante durchgeschnitten, Seitennähte schließen, Saum versäubern und (von Hand) umnähen. Am Bund versäubern, umnähen und Gummiband durchziehen. Ein schlichter brauner Pulli (später dazu mehr) und ein Schal dazu, fertig war mein neues Outfit, das ich nun schon oft und gerne getragen habe.

Liebe Grüße

Ines

 

0 Gedanken zu „Mission Missoni

  1. Pingback: beRockt! #1 | Nähzimmerplaudereien

Ich freu mich über Deine Worte: