Mini Hexies – ausprobiert

IMG_3247 bEigentlich wollte ich mir ein Streifenshirt nähen…
doch so gründlich schief ging es mit der Passform noch nie – mal sehen, was ich da noch retten kann.

Und aus lauter Frust brauchte ich ein kleines schnelles Erfolgserlebnis. Das „paper piecing“ wollte ich schon länger ausprobieren (und plane auch ein größeres Projekt): Und wirklich, das ging ratzfatz:

Papiervorlagen ausdrucken (bspw. hier) und ausschneiden. Ich habe hier eine Kantenlänge von 3 cm ausgewählt, insgesamt 14 kleine Papiersechsecke.

IMG_3235 b

Dann noch eine Pappschablone mit 1,5 cm mehr Kantenlänge erstellen und 14 Sechsecke in dieser Größe aus Stoffresten zuschneiden.

IMG_3238 b

Jeweils ein Stoffsechseck auf ein Papiersechseck legen, Kanten umschlagen und festheften. Kräftig bügeln, Papier und Heftfaden entfernen.

Anschließend die Stoffsechsecke auf unifarbenem Grund anordnen, evtl. mit Textilkleber festtkleben oder zumindest feststecken.IMG_3244 b

Jetzt in paralellen Linien – wie auf dem Bild zu ersehen – absteppen und dabei die Sechsecke auf dem Untergrund festnähen . Dabei wird über die Ecken der Sechsecke und nicht über die Kanten genäht.

IMG_3248 b

Da bei uns immer noch Bilder gebraucht werden, habe ich den Stoff gerahmt: und fertig ist das kleine Bild.

IMG_3240 b

Liebe Grüße

Ines

 

Stoffe:
meine Restekiste

Rahmen:
IKEA

verlinkt:
Creadienstag
Stoffreste-Linkparty


0 Gedanken zu „Mini Hexies – ausprobiert

  1. Pingback: KSW 9 – die Herausforderung | Nähzimmerplaudereien

Ich freu mich über Deine Worte: