Ein Geldbeutel für mich – Reini 2.0

DSC_0096 bZuerst ein ganz herzliches Danke für die netten Kommentare zu meinem Kaffe-Fassett-Miniquilt vom Dienstag! Ich freue ich mich, dass es so viele Fassett-Fans gibt! Mal sehen, wann ich zu weiteren Fassett-Projekten komme. Ein Kit für einen blauen Fassett-Quilt liegt ja seit einem Jahr im Regal…

Mein heutiger RUMS-Beitrag ist ein Geldbeutel, denn mein alter Geldbeutel will nicht mehr: schmutzig, abgegriffen, Fäden lösen sich. Da musste ein neuer her. Irgendwie erfuhr ich von
reini 2.0, einem überarbeiteten Ebook von „whatlauraloves„. Sie bietet es als Spenden-Ebook an, d.h. für 0,99 € oder 2,99 € kann das Ebook erworben werden und der Erlös wird von ihr an ein jeweiliges Monatsprojekt weitergeleitet. Super Sache!DSC_0089 b

Obwohl ich gerne „Gretes“ nähe (die mit dem umlaufenden Reissverschluß), wollte ich einen neuen Schnitt ausprobieren und nähte mir die Version mit seitlichen Flügeln. Dafür gibt es eine Anleitung auf ihrem Blog. Ich mag Geldbeutel, die „kompakt“ sind, lieber. Wenn beim Öffnen der ganze Geldbeutel aufklappt und dann fallen die Karten raus und das ausgerechnet im Supermarkt bei einem Wocheneinkauf für eine 6-köpfige Familie und hinter mit eine Riesenschlange … . Deshalb lieber seitlich geschlossen!

Genäht habe ich reini 2.0 aus den herrlichen Stoffen der „Poppy go lucky„- Serie  von Jolijou. Als ich diese in unserem Stoffladen sah, musste ich einfach ein paar davon kaufen.

Vorne am Geldbeutel ist ein Münzgeldfach mit Reißverschluss.

DSC_0091 bDahinter Fächer für die Karten, bei Einfachbelegung insgesamt 12 Stück. Soviele brauch ich mindestens. Dahinter ist dann noch jeweils ein Einschubfach für die Geldscheine bzw. Quittungen.

DSC_0092 bIch habe wie in der Anleitung vorgesehen ein Steckschloss als Verschluss genommen. Bei Magnetverschlüssen habe ich immer Bammel mit den Magnetstreifen an den Karten. Bei einem nächsten werde ich wohl eine Lage Decovil light weniger nehmen – das ist wohl Geschmacksache, wie fest ein Geldbeutel sein soll.

DSC_0088 bJetzt muss ich nur noch den alten Geldbeutel ausräumen und alles in den neuen umziehen. Wahrscheinlich taucht dann so manches verschollene Kärtchen wieder auf…

Liebe Grüße

Ines

Stoff:
„Poppy Go Lucky“ von jolijou (örtlicher Stoffladen)
Reißverschluss von machwerk

Schnitt:
reini 2.0 von „whatlauraloves

verlinkt:
RUMS
Taschen und Täschchen

Ich freu mich über Deine Worte: