Kartentäschle

IMG_2705 bUnsere zwei Jüngsten spielen leidenschaftlich gerne Karten, v.a. das eine Kartenspiel mit den vier Farben, der schwarzen Rückseite und den wunderbaren +4 Karten.  Das kaufen wir sogar im Urlaub neu, wenn wir es zuhause vergessen haben.
Doch mich ärgern immer die liederlichen Pappverpackungen, in die diese Kartenspiele verpackt sind. Ein paar Mal raus und rein mit den Karten und hin ist die Hülle. Und als es nur noch kaputte Hüllen gab und die Karten überall herumflogen, dachte ich mir, da kannst du doch eine Hülle dafür nähen.

IMG_2706 bEine einfache Hülle, die den Kartenstapel aufnimmt und nach Möglichkeit auch noch die Spielregeln (braucht man nicht für alle Kartenspiele, aber bei manchen Spielen, die noch nicht so oft gespielt wurden, nicht zu unterschätzen!)

IMG_2713 bIch bastelte ein kleines Täschen, mit einer zweigeteilten Umhüllung für die Karten. Vorne passt dann die Spielregel rein. Hier ohne Spielregel drinnen:

IMG_2707 bUnd hier dann am Platz:

IMG_2712 bVerschlossen mit einem KamSnap.

Und weil wir ja nicht nur ein Spiel haben, gab es gleich noch ein zweites:

IMG_2427 bDas war so richtig zum Stoffreste-Verwerten:

IMG_2718 bAn der Seite gibt ein Stück für die Breite;

IMG_2720 bUnd seit wir diese Kartentäschle haben, fliegen die Spielkarten nicht mehr überall herum. Die Karten sind gut eingepackt und werden gerne mitgenommen.

IMG_2719 bAls Idee für ein Kindergeburtstaggeschenk ist das Kartentäschle – evtl. zusammen mit einem neuen Kartenspiel – richtig gut.
Wenn Ihr Interesse an einer Anleitung für ein solches Kartentäschle habt, wäre ich über eine Rückmeldung dankbar.

Liebe Grüße

Ines

 

Stoff
meine Restekiste (u.a.“Tante Ema“ vom örtlichen Stoffhändler)

Schnitt
eigener

verlinkt
Creadienstag
HandmadeOnTuesday
DienstagsDinge
TT-Taschen und Täschchen

0 Gedanken zu „Kartentäschle

  1. Ines

    Klasse Deine Taschen! Das wäre auch was für uns. Wir spielen unheimlich gern (Liebling momentan: SkipBo) und entsprechend mitgenommen sind auch hier die Papp-Verpackungen.
    LG,
    Ines

    Antworten
  2. Mareike

    Eine tolle Idee. Ich bin auch kartenverrückt. Das wäre bestimmt auch ein schickes Weihnachtsgeschenk für Spielbegeisterte. Vielleicht schenk ich mir das selber. Auf jeden Fall hast Du es toll umgesetzt.

    LG Mareike

    Antworten
  3. Pe-Twin-kel

    Bin ja grad schwer begeistert, ich liebe Kartenspiele, aber stimmt schon, spielt man eine Weile nicht mehr, braucht man die Anleitung. Apropo Anleitung, würde mich über diese auch freuen.
    Lieben Gruß,
    Petra

    Antworten
  4. made with Blümchen

    Dein Kartentäschle gefällt mir supergut, und über eine Anleitung würde ich mich auch sehr freuen. Bei uns ist dieses Kartenspiel auch immer noch hoch im Kurs; wir haben eine alte Plastikdose dafür in Verwendung, die früher Knetmasse enthielt. Dumm ist nur, wenn man die Karten nicht ganz passgenau hineinlegt, dann verknicken sie beim Schließen. Da ist Dein Modell viel hübscher! Herzliche Grüße, Gabi

    Antworten
  5. Iris Kirsten

    Sowas wollte ich schon lange mal nähen, für die DoKo Runde – aber immer wieder davon abgekommen, Deine sieht sehr gut aus, mit Platz nicht unbedingt für die Anleitung sondern vielleicht einem Block und Stift ein tolles Geschenk! Ich würde mich auch über die Anleitung freuen!
    LG Iris

    Antworten

Ich freu mich über Deine Worte: