Lonestar geordnet

DSC_0662 bManchmal überkommt mich die Ordnungswut. Ich hatte ja in einem Kurs einen „lonestar-Quilt“ genäht (hier letzte Woche gezeigt) und von der rot-orangenen Batik-Jelly-Roll war noch ca. die Hälfte der Streifen übrig. Und bevor die Jelly-Roll-Streifen wieder halb aufgedröselt herumflattern, beschloß ich, mir gleich noch einen Stern zu nähen.

DSC_0673 bNur sollte dieser zweite Stern nach einem Schema genäht sein: Von innen nach außen immer dunkler werden, als ob er von innen raus strahlt.

Also überlegte ich zuerst, wie ich die Streifen zusammennähen muss, damit sich dieser „Aus-der-Mitte“-Strahleffekt ergibt:

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Hier sieht man, wie je drei Streifen zusammengenäht werden müssen:
a) ganz dunkel – dunkel – orange
b) dunkel – orange – gelb
c) orange – gelb – hell

DSC_0606 bDas habe ich dann zerschnitten, zusammengenäht, zu Zacken aneinandergefügt, außen rum gabs noch einen extra Streifen um die Kante zu betonen:

DSC_0615 bZusammengesetzt und , um den unterschiedlichen Effekt mal auszuprobieren, einen dunklen Hintergrundstoff genommen. Passendes Garn herausgesucht:

DSC_0619 bDieses Mal habe ich in den einzelnen Rauten einen Innenrand gequiltet:

DSC_0635 b   DSC_0633 b

Der Hintergrund bekam wieder die Linien, um die Strahlen zu verstärken:

DSC_0666 bVon hinten sieht man das Quiltmuster sehr gut:DSC_0669 bDas Binding besteht aus dem Hintergundstoff. Ja, und um die Wirkung auszuprobieren, hab‘ ich ihn auch über unser rotes Sofa gehängt, allerdings ohne meine schönen bunten Kissen (hier), das war zuviel.

OLYMPUS DIGITAL CAMERAUnd wahrscheinlich bleibt dieser sortierte Lonestar jetzt über dem Sofa hängen und der andere bekommt einen anderen Platz, irgendwie knallt der graue Stern besser!

Hier zum Vergleich:

OLYMPUS DIGITAL CAMERA   DSC_0637 b

OLYMPUS DIGITAL CAMERA  DSC_0640 b

Ich finde es spannend, die unterschiedliche Wirkung von „sortiert -unsortiert“ und „dunkel-hell“ im Hintergrund zu sehen.

Euch einen schönen RUMS-Tag

liebe Grüße

Ines

 

Stoff
Jelly Roll rot/orange von Quilt et Textilkunst
Hintergrund: örtlicher Stoffladen
H640 als Wattierung

Schnitt
lonestar (hier die unsortierte Variante),
sortiert habe ich mir das selbst überlegt

verlinkt
RUMS
the Quilt Collection
Weihnachtszauber (weil Sterne einfach zu Weihnachten gehören

Und „DIY gegen Novemberblues“ bei lalala läuft immer noch:

02.11. Ines: Nähzimmerplaudereien  (das bin ich! Da gab es ein „Nähtäschle„)
25.11. Alex: Schneller Babyquilt
27.11. Dorthe: Lalala-shop

0 Gedanken zu „Lonestar geordnet

  1. made with Blümchen

    Du hast Recht! Der geordnete Lone Star auf grauem Hintergrund mit hell-dunkel Farbverlauf wirkt viel stärker! Danke für die ausführliche Bebilderung der Arbeitsschritte, vor allem die Skizze des Farbverlaufes auf Karopapier hat es mir angetan. (Ich bin ein Fan von Planung.) Und danke fürs Zeigen der Rückseite deines Quilts! Sooo schön und aufwändig gequiltet! (Ich bin ein Fan von Quilt-Rückseiten.) Herzliche Grüße, und einen schönen RUMS-Tag! Gabi

    Antworten
    1. naehzimmerplaudereien Beitragsautor

      Ich mag Quiltrückseiten auch so gerne! Da sieht man viel mehr vom Quilting. Und für diesen Stern habe ich meine erste „Quiltplanug“ gemacht, weil es eben mit den Farben stimmen sollte.
      Dir einen schönen Tag!
      Ines

      Antworten
  2. Dorthe

    Liebe Ines!
    Auch Dein zweiter Stern ist eine Wucht!!! Dieser Lonestar steht schon lange auf meiner To-Do-Liste…aber das kennst Du sicher: der Tag hat einfach zu wenige Stunden!!!
    Ach und noch eins, das Quilting gefällt mir außerordentlich gut!
    Bis bald!
    Dorthe

    Antworten
  3. Pingback: Taschenorganizer Bellona mit FPP | Nähzimmerplaudereien

Ich freu mich über Deine Worte: