Nadelkissen „Sew Pixel Play“

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Die letzten Wochen habe ich mich hier auf dem Blog etwas rar gemacht, aber dennoch viel genäht. In einer der nächsten Wochen werde ich wahrscheinlich eine Themenwoche rund ums Thema „Konfirmation“ machen und dort dann all die Dinge zeigen, die dafür in den letzten Wochen entstanden sind.
Als am Samstagabend die wichtigsten Sachen dafür fertig waren, war mir der Sinn nach „Ausprobieren“.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Einige Foundation Paperpiecing-Vorlagen hatte ich ausgedruckt, aber da der Sohn feststellte, dass mein Nadelkissen absolut nichts taugt (das ist ein Cathedral Windows Kissen und da kann man an manchen Stellen vor lauter Stofflagen kaum Nadeln reinstecken), entschied ich mich für ein  neues Nadelkissen. Da Karen Ende März ein Tutorial für ein Nadelkissen mit Mini-Quadraten veröffentlichte und mich ihre Mini-Nähereien immer wieder faszinieren, beschloß ich, mich daran zu wagen.
Zuerst zeichnete ich Quadrate auf weißes Papier und legte mit meinen Fuzzelquadraten (die sind 7/8 inch groß!!!!) das Muster auf.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Auf Freezer-Papier hinten drauf bügeln

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Und dann nach Karens Anleitung nähen – und das ist so fuzzelig – nichts für meine Ungeduld.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Manche Stoffstücke wollten nicht halten, manche Quadrate habe ich nicht erwischt, andere dafür mit zuviel Luft eingenäht. Schöne Nähte sind was anderes.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Und dann musste ich das Papier auch noch rauszupfen, das war trotz Stichlänge von 1,4 mm
ätzend.
Zum Glück sieht man dies alles beim fertigen Ergebnis nicht so, aber wiederholen werde ich das sicher nicht. Bei Karen ist das Ergebnis so wunderschön und sauber gearbeitet. Auch ihre
Erklärung ist super – daran kann mein mieses Ergebnis nicht liegen. Wahrscheinlich ist dieses Mini-Nähen wohl nicht so ganz meines…

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Damit Ihr seht, wie klein das Nadelkissen ist, hier der Vergleich:

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Aber jetzt habe ich wenigstens ein neues Nadelkissen und kann zum ersten Mal beim „Modern Patch Monday“ der Modern Cologne Quiler mitmachen – allein dafür hat sich das Nähen gelohnt!

 

Liebe Grüße

Ines

 

Stoff
meine Restekiste

Schnitt/Tutorial
Karen von easypatchwork

verlinkt
ModernPatchMonday

11 Gedanken zu „Nadelkissen „Sew Pixel Play“

  1. Iris

    Ich habe mich auch von Karens Tutorial verzaubern lassen. Es steht definitiv auf der to so Liste, jetzt erst recht. Sehr schön sieht dein Kissen aus. Und danke für verlinken zum modern Patch monday

    Antworten
  2. made with Blümchen

    Hah! Weißt Du, worüber ich gerade gestern Abend gestolpert bin? Über eben diese Anleitung für eben dieses Nadelkissen! (Weil ich MugRugs für eine Freundin nähen möchte, und deinem Linktipp gefolgt bin usw.) Das steht auf meiner ToSewListe ebenfalls hoch oben. Ich werde berichten! Du hast Recht, dem Endergebnis sieht man Deine Flucherei nicht an, aber in der Anleitung steht doch, man kann und soll das Freezer Paper ruhig drinnen lassen? Hm. Ich finde jedenfalls Deine Farbkombi sehr entzückend. Hast Du das Kissen auch mit Maisgries gefüllt? Wie verhält sich der beim Reinstechen? (Ich kann mir das mit Getreide drinnen nicht so recht vorstellen.) Liebste Grüße, Gabi

    Antworten
    1. Nähzimmerplaudereien Beitragsautor

      Liebe Gabi,
      wer Englisch lesen kann ist im klaren Vorteil: das habe ich husch husch überlesen und mich mit dem Rauspulen geplagt. Es erschien mir halt logisch, das rauszupulen…
      Ich habe, wie bisher alle meine 2 Nadelkissen (hüstel) mit Stopfwatte gefüllt, da habe ich immer noch einen Rest. Vielleicht einfach Karen fragen, wie sich der Maisgries macht; das Kissen bleibt wahrscheinlich besser liegen als die nur mit Watte gefüllten. Und irgendwo habe ich mal gelesen, das das die Nadeln schärft – aber ich habe keine wirkliche Ahnung.
      Bin gespannt, wie dein Kissen wird. Meine Stoffreste sind die Reste der Reste vom Hochzeitsquilts und der beiden MugRugs.
      Liebe Grüße
      Ines

      Antworten
  3. Alex.

    Liebe Ines, vielen Dank für das Tutorial. Ich war ja am vergangenen WE mit Karen beim Patchworktreffen und war total hin und weg von diesen Mini Pincushions. LG Alex.

    Antworten
  4. Pingback: Monats-Motto-Tausch: Nadelkissen | made with Blümchen

  5. Pingback: Regenbogen-Nadelkissen | Nähzimmerplaudereien

Ich freu mich über Deine Worte: