Konfirmation: Tischdekoration

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Herzlich willkommen zum dritten Teil meiner Reihe rund um die Konfirmation. Heute soll es um die Tischdekoration gehen. Für die Konfirmation einen Jungen wollte ich keine kitschige Dekoration, sondern etwas, was zu ihm passt.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Da er gerne mit Holz arbeitet, ist „Holz“ das Thema, das sich beim „Drumrum“ durchzieht.

Der Tischläufer

Meine Mutter erbte vor einiger Zeit einen riesigen Stapel weißer Tischtücher, die wir gerne an Festen verwenden. Etwas moderner wird dies dann mit einem Tischläufer. Schnitt ich vor zwei Jahren noch einen Unistoff mit der Zackenschere, kaufte ich dieses Jahr einen Digitalprint mit Baumstammmotiv, schnitt diesen in Streifen, versäuberte mit der Overlock und säumte die Kanten richtig. Die Entdeckung schlechthin war die Führung des Patchworkfusses, der ein tolles Tempo erlaubte.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Leuchter

Nachdem ich zu Weihnachten aus Beton Sternenleuchter goß, wollte ich jetzt Gips/Gipsbinden verwenden (in Anlehnung an hier und an die Landlust).

Dazu werden Luftballons nicht zu groß aufgeblasen und zugeknotet. Die Gipsbinde wird in Stück geschnitten und jedes Stück einmal komplett in Wasser getaucht.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Diese Gibsabschnitte werden auf die Rundung des Luftballins geklebt,, so dass sich die Schalenform ergibt.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Wenn die Schalen nahher gut stehen sollen, mit der Schale nach unten trocknen lassen, das ergibt dann eine „Stehfläche“ unten. Bei mir blieben die Luftballins wie ein Stehaufmännchen genau so stehen.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Trocken lassen (ca. 1 Tag), den Luftballon entfernen – entweder löst er sich von alleine oder zur Freude der Kinder mit einer Nadel anstechen und PLATZEN lassen.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Innen dann mit Acryl-Goldfarbe (natürlich ist auch jede andere Farbe denkbar) auspinseln und fertig:

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Mir gefiel der Goldton gut zum Holz-Thema; dazu kamen dann hohe Kerzenleuchter mit weißen Kerzen und weiße Tulpen im Glas.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Tischkarten

Beim Bastelhändler meines Vertrauens fand ich Holzwürfel aus Buche. Ein Papierschildchen mit aufgedrucktem Namen drauf ergabe ein hübsches holziges Tischwürfelchen

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Buchstaben

Schon vor zwei Jahren wollte ich noch so eine richtig persönliche, den Konfirmanden in den Mittelpunkt stellende Deko haben. Ich entdeckte Pappbuchstaben

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

die ich entweder mit Acrylfarbe

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

oder mit Decopatch-Papier und Serviettenkleber aufhübschte.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Diese Buchstaben zum Vornamen aufgestellt haben ihren Platz auf dem Geschenketisch.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

oder hier mal pur:

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Ich mag solche persönlichen, selbstgemachten Dinge sehr und auch unser Sohn hat sich dran gefreut („Machst Du mir auch Buchstaben?“). Wir hatten ein sehr schönes und fröhliches Fest, trotz oder wahrscheinlich wegen der vielen lieben Gäste.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Morgen gibt es den letzten Teil meiner Konfirmation-Reihe: Einladung, Dankeskarte, Erinnerungen.

Und wer mag, kann sich hier durch die Konfirmationkleidung lesen:

Dienstag, 10.Mai 2016:
Hemd, Weste und Krawatte für den Konfirmanden selber nähen

Mittwoch, 11. Mai 2016:
Das selbstgenähte Outfit für die Mama

 

Liebe Grüße

Ines

 

Fotoprint-Stoff: Buttinette

Gipsbinde, Farben, Holzwürfel, Pappbuchstaben, Papiere: Boesner

 

3 Gedanken zu „Konfirmation: Tischdekoration

  1. made with Blümchen

    Wow, so eine große Tafel! Kein Wunder, dass Du in den letzten Wochen kaum Zeit zum Bloggen hattest, da sind ja Meter um Meter Stoff durch Deine Nähmaschine gerattert! Dafür ist die Dekoration und alles rundherum in meinen Augen aber auch sehr stimmig und zusammenpassend geworden, gar nicht verkitscht. Und so fein, dass du so ganz nebenbei auch noch den Näh-Tipp mit der Patchworkfuß-Führung untergebracht hast 🙂 Vielen lieben Dank. (Am besten gefallen mir die Gipsbinden-Kerzen-Schüsseln. Ein bisschen bling! darf schon sein.) Liebste Grüße, Gabi

    Antworten
    1. Nähzimmerplaudereien Beitragsautor

      Ja, wir waren schon viele – und dann noch viele Kinder. Es war aber auch betrieblich sehr viel los, so dass ich kaum noch rum gekommen bin. Zum Glück habe ich schon früh mit den Vorbereitungen angefangen (aber die letzte Naht wurde trotzdem erst am Samstagabend genäht). Und das „Bling“ gefällt mir auch, wenn es auch weihnachtlich aussieht, aber auch sehr festlich.
      Liebe Grüße
      Ines

      Antworten
  2. Bellana

    Das war ja ein richtig großes Fest. So eine persönliche Deko ist besonders schön, auch wenn damit viel Arbeit verbunden ist.
    Grüßle Bellana

    Antworten

Ich freu mich über Deine Worte: