My „Else“, what else

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Hier kommt meine „Else“, nur meine:

  • Shirtlänge
  • U-Boot-Ausschnitt
  • langer schmaler Arm
  • unkomplizierter Stoff

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Mit ihr kann ich alles machen, was tagtäglich ansteht und muß mir keine Gedanken machen, was ich anziehen soll.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Sie hält vieles aus…

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

… und ist für jede Gaudi gut

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Und wenn es kühler wird, ziehe ich meine ärmellose Weste drüber – auch aus dem Elsenschnitt.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Else geht mit zum Radlfahren…

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

… und trotzt den steilsten Abhängen.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Es ist meine – ganz und gar.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Vielen Dank Monika für die Einladung zum Elsenherbst!
OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Liebe Herbstgrüße

Ines

 

Stoff
Interlock aus dem örtlichen Stoffladen

Schnitt
Else von schneidernmeistern, eine Nummer größer als bei meinen Shirts
– selbst gekauft

verlinkt
Elsenherbst bei schneidernmeistern
RUMS

Merken

Merken

Merken

Merken

14 Gedanken zu „My „Else“, what else

  1. made with Blümchen

    So schöne Herbstfotos und so tolles Licht. Ein Spaziergang und dann eine Tasse Tee… Und Deine schöne Version der Else, die Dir so gut steht! Alles ganz wunderbar. lg, Gabi

    Antworten
    1. Nähzimmerplaudereien Beitragsautor

      Liebe Gabi,
      als wir dann endlich mal Zeit hatten… Aber vor anderthalb Wochen wars noch ganz schön war. Mittlerweile ist hier die Kälte eingezogen und ohne die Tasse Tee abends geht gar nichts mehr.
      Liebe Grüße
      Ines

      Antworten
  2. chrissibag

    Hey Ines! Deine Fotos sind echt spitzenmäßig!!! Und Deine Else ist superklasse! Solche Shirts sind einfach ein Muss im Kleiderschrank!!!

    Liebe Grüße
    Christiane

    Antworten
    1. Nähzimmerplaudereien Beitragsautor

      Danke Christiane, manchmal klappt es dann mit den Fotos. Und die Else ist neben dem TimpeTee ein richtiges Lieblings-Herbstshirt.
      Liebe Grüße
      Ines

      Antworten
  3. Nähzimmerplaudereien Beitragsautor

    Danke – bei so einer Einladung muss man sich ja mit dem Dresscode und dem Set auch ein wenig Mühe geben!
    (und die Steppjacke liebe ich heiß und innig!)
    Liebe Grüße
    Ines

    Antworten
  4. Nane

    Also, ich gehöre ja – noch nicht – zu den Else-Liebhabern, finde sie aber an anderen immer toll und Deine einfach wunderschön! Ich habe mir neulich einen Pulli versucht zu nähen. Leider völlig zu breit (lt. Maßen Gr. 48, obwohl ich sonst 44 trage), die Ärmel eigentlich zu eng und vor allem zu kurz – weshalb ich hier auch kommentiere. Wie hast Du denn die Länge so perfekt hinbekommen? Gibt es da einen Trick?

    Antworten
    1. Nähzimmerplaudereien Beitragsautor

      Was hattest Du denn für einen Schnitt? Meine Else hier ist in Gr.46 genäht. Wenn ich sie wie bisher in Gr. 44 nähe, ist sie ein wenig enger (siehst Du in meinem verlinkten „3 Shirts“-Post). Aber mit dem etwas festeren Interlock wollte ich das Shirt etwas weiter.
      Ärmellänge: Ich schneide normalerweise nicht nur mit 2 cm Saumzugabe zu, sondern mit ca. 5 cm. Die endgültige Ärmellänge bestimme ich dann nach der Anprobe. Hier hat der Stoff gerade zu dieser Länge gereicht…
      Versuche mal, die Schnittteile vor Dich hinzulegen, die Ärmel so in etwas, wie sie hingehören. Dann ein Dir angenehmes Shirt drauflegen, da wird dann einiges an der Shirtweite und der Ärmellänge deutlich. Wenn Dir die Ärmel zu eng sind, kann man die weiter machen. Unter „Ärmel weitermachen“ oder „Drehmethode zum Ärmelweitermachen“ suchen.
      Viel Erfolg!
      Ines

      Antworten
  5. Nane

    Hahaha… Lieben Danke Ines für Deine schnelle Antwort! Ich muss gerade über meinen missverständlichen Kommentar lachen. Ich lese es jetzt auch so wie Du – und dabei meinte ich doch die Shirt- und nicht die Ärmellänge 😉 Also, meine Else ist am Bauch zu kurz geraten, obwohl ich vorher ein gut sitzendes Shirt drauf gelegt hatte. Ich wundere mich, wie „alle Welt“ es schafft, auf Anhieb die richtige Elsen-Shirt-Länge ausfindig zu machen, nur mir gelingt es nicht… Schade, dass diese Schnittlinie nicht einfach eingezeichnet ist! Oder sollte es daran liegen, dass ich die Xlse habe?

    Antworten
    1. Nähzimmerplaudereien Beitragsautor

      Also dann würde ich einfach mit viel Nahtzugabe zuschneiden…
      Ich habe nachgeschaut: Ich habe meinen Schnitt genau an der Unterkante der Bauchtasche abgeknickt. Ich mag gerne längere Shirts und grad in den größeren Größen sieht das ja oft besser aus.
      Vielleicht gelingt Dir ja noch die richtige Länge – ich wünsche es Dir auf jeden Fall.
      Liebe Grüße
      Ines

      Antworten
  6. Nane

    Das werde ich mal probieren, Danke für den Tip! Eine letzte Chance bekommt die Else noch, weil es überall eben diese tollen Varianten zu bestaunen gibt. Habe sie nochmal in 46 plotten lassen, spätestens Montags sollte sie da sein 🙂

    Liebe Grüße, Nane

    Antworten

Ich freu mich über Deine Worte: