Schiebermütze

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Einer meiner Jungs trägt gerne Schiebermützen. Und der Papa seines Kumpels auch. Und weil unser Sohn einen tollen Sommer mit seinem Kumpel erleben durfte, war es uns ein Anliegen, bei diesem Papa „Danke“ zu sagen. Was also lag näher, als eine Schiebermütze für ihn zu nähen?!

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Da ich ja gerne Schnitte ausprobiere und dann auch noch das Buch „Chapeau“ entdeckte, entschied ich mich für den Schnitt „Retro-Schiebermütze“. Besonders gefiel mir die Passform der Mütze.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Die Schnittmuster vom beiliegenden Schnittmusterbogen müssen leider auf 200% vergrößert werden. Das mag ich gar nicht, da das so ein Gefutzel ist, bis man alle Teile dann auch drauf hat. Zudem waren die Schnittmusterteile auch noch mit dem Namen einer andeen Mütze beschriftet, was mich ordentlich irritiert hat. Das Schnittmuster gibt es auch nur in einer Einheitsgröße. Umso mehr hat es mich gefreut, dass die Mütze vorne wie hinten wunderbar passt und gut anliegt.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Hier im Stoffgeschäft gibt es immer wieder relativ günstig MaxMara-Stoffe. Für die Mütze suchte ich einen feinen und leichten karierten Wollstoff aus, vermutlich mit ein bißchen Seide. Dadurch wurde die Mütze ganz fein und leicht und hat eine tolle Haptik.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Innen habe ich einen braunen Patchworkstoff mit Schrift und Diagrammen verwendet. Frühere Schiebermützen habe ich mit glitschigem Futterstoff gemacht – grr, das war weder gut zu nähen und fasst sich gar nicht toll an. So ein weicher, dicht gewobener Stoff gefällt mir besser und motivmäßig kann ich mich da männermäßig austoben.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

 

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Am längsten dauert bei solchen Projekten ja immer das Zuschneiden: Oberstoff, Futter, Einlagen und Extra-Einlage für den Schirm. Das Nähen ist dann relativ schnell erledigt, man braucht ausreichend Stecknadeln…

6tag_081016-162657b

Dem Sohn gefiel die Mütze so gut, dass er nun auch eine bestellt hat. Zum Glück reichen die 50 cm Stoff noch genau für ein weiteres Exemplar.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Liebe Grüße

Ines

 

Stoff
MaxMara-Wollstoff mit leichtem Karo aus dem örtlichen StoffgeschäftPatchworkstoff von lalala

Schnitt
„Retro-Schiebermütze“ aus dem Buch „Chapeau“ von Susanne Wood (bspw. hier)
Kein Affilate-Link, aber damit Ihr den Buchtitel sehen könnt.

verlinkt
Creadienstag
HandmadeOnTuesday
Dienstagsdinge
Teenspoint

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

18 Gedanken zu „Schiebermütze

    1. Nähzimmerplaudereien Beitragsautor

      Danke! Der Schirm sollte mit „Schirmeinlage“ verstärkt werden. Ich habe S320 genommen. Das hat gut funktioniert. Die Schirmeinlage wird auch einen Tick kleiner als der „Überzug“ zugeschnitten; da gibt es ein extra Schnittmusterteil dafür.
      Liebe Grüße
      Ines

      Antworten
    1. Nähzimmerplaudereien Beitragsautor

      Ich war selber so von den beiden Stoffen begeistert. Manchmal bin ich ja zu geizig, für ein „Futter“ einen guten Stoff zu nehmen. Aber hier passte es so richtig gut.
      Liebe Grüße
      Ines

      Antworten
    1. Nähzimmerplaudereien Beitragsautor

      Und das war so ein feiner Stoff – ich freue mich schon, noch eine Mütze draus zu nähen!
      Liebe Grüße
      Ines

      Antworten
  1. made with Blümchen

    Die sieht einfach genau so aus, wie so eine Schiebermütze aussehen muss, oder? Wenn der Innenstoff nicht ganz so flutschig ist, stelle ich mir das angenehmer beim Nähen vor und auch angenehmer beim Tragen, weil die Mütze wahrscheinlich besser hält? lg, Gabi

    Antworten
    1. Nähzimmerplaudereien Beitragsautor

      Der Sohn mag sie auch und findet sie genau richtig (der Beschenkte übrigens auch). Daher muss ich noch eine nähen und ich werde wieder Patchworkstoff nehmen mit einem Motiv, das zu ihm passt.
      LG Ines

      Antworten
  2. Anna

    Sehr sehr cool!
    Ich hab auch mal so eine Mütze genäht, aber sie zieht sich immer so seltsam auseinander, sobald sie aufgezogen wird. Sieht schrecklich aus. Hast Du sie von innen irgendwie verstärkt?

    LG anna

    Antworten
      1. Nähzimmerplaudereien Beitragsautor

        Also ich habe, meine ich, alle Teile mit dünnerer Vlieseline verstärkt. Die Mütze bleibt schön in Form und am Kopf. Nach welchem Schnitt hast Du denn genäht?
        Liebe Grüße
        Ines

        Antworten
        1. Anna

          Das war damals ein Freebie, aber leider funktioniert der Link nicht mehr, den ich auf meinem Blog gesetzt hatte. Jedenfalls sieht die Mütze so echt gut aus, nur sobald man sie aufsetzt wird es schrecklich… Leider kann man hier keine Bilder zeigen, sonst würde ich es Dir mal zeigen.

          LG anna

          Antworten
    1. Nähzimmerplaudereien Beitragsautor

      Danke! Und ja, der Schnitt ist echt toll, wenn auch mühsam beim Zuschnitt…
      Lieber Gruß
      Ines

      Antworten
  3. Sophie

    Wunderschöne Schiebermützen!
    Ich nähe mich im Augenblick auch durch das Chapeau-Buch und die Schiebermütze ist einer meiner Lieblingsschnitte. Das mit der unterschiedlichen Bezeichnung der Schnitteile im Buch und auf dem Bogen hat mich zu Anfang ganz schön verwirrt, aber inzwischen liegt schon der Stoff für eine neue Variante der Mütze auf dem Nähtisch.
    Gruß Sophie

    Antworten
    1. Nähzimmerplaudereien Beitragsautor

      Ja, auch wenn ich den Schnittmusterbogen und die Bezeichnungen verwirrend finde, die Mütze ist klasse.
      Liebe Grüße
      Ines

      Antworten

Ich freu mich über Deine Worte: