Turnbeutel-Swap

OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Irgendwie und irgendwo (vermutlich über Judith) stolperte ich im September über die Flickr-Gruppe „Swappen auf Deutsch„, in der zu einem Turnbeutel-Swap aufgerufen wurde. Da ich Swaps immer ganz lustig finde und die Arbeit meist in einem überschaubaren Rahmen bleibt, habe ich mich angemeldet: D.h. ich habe ein Mosaik mit meinen „Vorschlägen“ eingestellt, meine Partnerin zugeteilt bekommen und versucht, deren Mosaik mit einer Näharbeit zu interpretieren:

Oh, das war ein Herausforderung: Blau und grün war klar, auch lieber graphisch als ein Motiv. Da unser Turnbeutel nach einem vorgegebenen Schnitt von Aylin genäht werden sollte, kam auch maximal ein 12“ Block in Frage.

Erster Schritt war das Heraussuchen der Stoffe. Der Turnbeutel kann mit einem Boden genäht werden (der graue Möbelstoff) und da sich meine Partnerin einen „robusten“ Beutel wünschte, war ich froh, einen Canvas und einen Patchworkstoff in einem identischen Blau zu finden

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Zuerst begann ich einen FPP-Block:

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Aber dieser erschien mit viel zu groß für den doch relativ kleinen Beutel. Daraufhin beschloß ich, einen Probebeutel zu nähen, damit ich mir die Dimensionen besser vorstellen konnte:

OLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERA

Dann stolperte ich über dieses Muster:

bottlesQuelle: http://modernquilts.mqumag.com/free-pattern-in-the-mirror-from-modern-quilts-unlimited/

Und das wandelte ich dann passend für den Beutel ab:

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Dann kam ein zartgrüner Zwischenstreifen hinzu:

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

und irgendwie „fehlte“ was.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Also trennte ich den zartgrünen Stoff raus und ersetzte ihn durch einen kräftigen grünen Stoff:

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Das peppte dann so, wie ich es mit vorstellte:

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Eingefügt in den Beutel sah das dann so aus:

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Die Rückseite nähte ich mit passenden Quadraten.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Den Tunnelzug und die Kordelbefestigungsschlaufen wurden auch grün und innen gab es ein dezentes Futter:

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Dann machte sich mein Beutelchen auf die Reise und mittlerweile weiß ich auch, dass er gut angekommen ist und die neue Besitzerin (Strandkorbtraum) sich darüber freut (wobei ich gerade entdeckte, was sie über ihr Mosaik schreibt – fast getroffen).

OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Ich selbst stellte das folgende Mosaik in die Gruppe ein:

Das sind keine von mir genähten Sachen, aber lauter Farben und Motive, die mir gefallen: (1) Mr.Domestic (2) Schnigschnagquiltsandmore (3) VandO by Moda (4) easypatchwork (5) echt knorke (6) quietplay (7) tartankiwi (8) hohenbrunnerquilterin (9) Pandalicious by ArtGalleryFabric

Und ich bekam

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

einen Traumbeutel von Alex:

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Ganz tolle Federn in orange auf grau – meine Traumkombination.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Seht Ihr den süßen dunkleren Punkt links unten im orangenen?

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Ein Highlight des Beutels ist der wattierte und in kupfer gequiltete Boden:

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Innen ein schönes Futter mit orangenem (!) Reißverschluss…:

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

… und tolle Kordelenden:

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Vielen vielen Dank Alex!

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Für mich war es ein spannender Swap, da ich nicht wusste, wie ich das Mosaik interpretieren soll und ob meine Entscheidung die richtige war. Glücklich bin ich über meinen Federbeutel, den ich aber nicht für Turnsachen nutzen werde, sondern um mein Strick-/Häkelzeug zu transportieren.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Liebe Grüße

Ines

 

Stoff
örtlicher Stoffladen und meine Patchworkkiste

Schnitt
Aylin

verlinkt
ModernPatchMonday
Creadienstag
HandmadeOnTuesday
Dienstagsdinge
TT-Taschen und Täschchen

Merken

Merken

9 Gedanken zu „Turnbeutel-Swap

  1. Alexandra Pilz

    Liebe Ines,
    Ich freue mich sehr dass mein Beutel so gut bei dir angekommen und fortan in guten Händen ist. Es hat Spaß ihn zu nähen.
    LG
    Alex.

    Antworten
    1. Nähzimmerplaudereien Beitragsautor

      Liebe Alex,
      ja, ich werde das gute Stück schwer in Ehren halten – danke nochmals.
      Liebe Grüße
      Ines

      Antworten
    1. Nähzimmerplaudereien Beitragsautor

      Liebe Marietta,
      ja, ich freue mich auch sehr! Ich bin ja froh, dass es beim MMT keine Mosaike gibt, die „Wunschliste“ reicht. Ich selbst erstelle Mosaike nicht so gern, ich finde das schwierig. Und beim Tauschen gehört ja ein gewisses Überraschungsmoment dazu!
      Liebe Grüße
      Ines

      Antworten
  2. made with Blümchen

    Oh, wie schön! Ich habe gerade rübergeschaut zu Strandkorbtraum und ihre Ausführungen über verwirrende Mosaike gelesen. Ich finde ja, Du hast aus ihren Vorgaben echt das Beste herausgeholt und einen ganz tollen Beutel genäht. Noch mal Auftrennen inklusive! Und der andere, die orangen Federn auf grauem Grund – wie toll. Die Farbkombination merk ich mir jetzt endgültig, falls ich Dich noch einmal bewichteln dürfen sollte. 😉 lg, Gabi

    Antworten
    1. Nähzimmerplaudereien Beitragsautor

      Ja, die Mosaike… Ich mag sie auch nicht, ´zum einen die Bilderauswahl und zum anderen schränke ich den anderen ein und schaue nicht über meinen bisherigen Blick hinaus. Aber nun bin ich froh, dass der von mir genähte Beutel zum Einsatz kommt und der Federbeutel ist einfach schön (aber ich möchte nicht bei allen kommenden Swaps auf orangene Federn auf grauem Grund festgelegt werden…).
      Deine Geschichten-MugRug kommen beim abendlichen Teetrinken im Wohnzimmer fleißig zum Einsatz, das ist so „heimelig“!
      (Und das finde ich am Swappen /Tauschen das Berührende: dass sich eine Gedanken macht und es so viel persönliches drinsteckt – bei Deinen MugRugs wie am Federbeutel)
      Liebe Grüße
      Ines

      Antworten
  3. Pingback: DIY gegen Novemberblues: Quilter’s Grid | Nähzimmerplaudereien

Ich freu mich über Deine Worte: