Nachspiel Stoffspielereien: Ecken und Kanten

Vor gut drei Wochen waren die Stoffspielereien zum Thema „Mit Ecken und Kanten“ beim mir im Blog zu Gast. Was die vielen Stoffspielerinnen alles gewerkelt haben, könnt Ihr im ausführlichen Blogpost nachlasen.

Ich selbst hatte verschiedenen Möglichkeiten des Amish Folded Star vorgestellt, inklusive eines großen Stern, der noch nicht fertig war. Heute nun gibt es den fertigen Stern.

So sah mein Stern nach 10 Runden aus (genaue Beschreibung, wie ich genäht habe hier). Untergrund ist ein einfacher Nesselstoff. Mit der Zeit habe ich die für mich optimale Festnähmethode der Dreiecke gefunden:

Also ca. 0,5 cm entfernt von der Bügelkante ins Dreieck rein nähen, relativ nah an die Spitze.

So lassen sich die Flügel der Dreiecke gut drüber falten und es steht nichts ab.

Dann habe ich eine passende Kreisform draufgelegt.  Zum Glück fand ich eine geerbte Tortenplatte mit Fuß.

Durch den durchsichtigen Fuß lässt sich die Mitte gut erkennen und daher konnte ich den Kreis gut platzieren.

Mit Trickmarker markiert und die Flügel der Dreiecke festgesteckt:

Da ich den Kreis noch einen Tick größer haben wollte, habe ich etwas außerhalbt  der Linie genäht

Durch die vielen Unebenheiten und die vielen Stofflagen nähte meine Maschine nicht mehr gut: Sie ließ immer wieder Stiche aus. Eine dicke TopStich-Nadel brachte etwas Besserung.

Hier noch ein Bild der Rückseite

Danach rundum abschneiden bzw. absäbeln – das geht durch viele Lagen durch. An der Seite hatte ich fast einen Zentimeter Dicke. Hinten habe ich einen Baumwollstoff mit Sprühkleber aufgeklebt und ebenfalls rundum abgeschnitten.

Nun habe ich ein richtiges Schrägband in 5 cm Breite geschnitten. An einer Kante habe ich einen Zentimeter umgebügelt.

Und dann von rechts annähen, bei jedem Stich hoffend, dass wenigstens jeder zweite genäht wird.

Das Schrägband nach links umfalten. Durch das schräggeschnittene Schrägband legt sich das fast von selbst in die Rundung.

Hinten habe ich das Schrägband von Hand angenäht:

Da ich den Stern als Miniquilt für die Wand gedacht hatte, kam noch ein schlichter Aufhänger dran:

Und dann: Freuen!

Das gute Stück wiegt knapp 270 Gramm und ist ziemlich störrisch. Ich musste den Anschiebetisch meiner Nähmaschine nehmen, auf den ich normalerweise verzichte.

Ich mag gerne Farbverläufe, speziell im Spektrum der Regenbogenfarben (mein 12 Blöcke – 6 Köpfe-Quilt soll auch in Regenbogenfarben werden). Als Miniquilt an der Wand schafft das Fröhlichkeit und hebt meine Laune beim Anschauen. Ein ganz sanfter Übergang der Farben ist mir hier zwar nicht gelungen. Gelb und dunkelblau stechen mehr hervor als die anderen Farben , das ist aber bei diesem Feuerwerk der Farben egal. Mittlerweile hängt der Stern neben unserem weiß verputzten Ofen und ich freue mich immer dran, wenn ich draufschaue.

Liebe Grüße

Ines

Nachtrag:
Am nächsten Sonntag, 26. Februar 2017 treffen sich alle Stoffspielereinnen zum Thema „Kopfputz“ bei Gabi Made with Blümchen. Vielleicht fällt Euch ja was dazu ein – herzliche Einladung zum Mitmachen und Kopfherausputzen.

 

Material
Uni Baumwollstoffe aus meinem Vorrat (Fahnentuch, Patchworkstoffe)
Nesselstoff
passendes Nähgarn

Idee und weitere Erläuterungen
siehe mein Blogpost hier

verlinkt
Creadienstag
Handmade On Tuesday
Dienstagsdinge
Farbenspiel
So mach ich das
Modern Patch Monday

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

35 Gedanken zu „Nachspiel Stoffspielereien: Ecken und Kanten

    1. Nähzimmerplaudereien Beitragsautor

      Danke Susanne! Ich bin v.a. froh, dass es nun fertig ist (ich mag keine unfertigen Projekte…)
      LG Ines

      Antworten
    1. Nähzimmerplaudereien Beitragsautor

      Danke! Ich freue mich immer, wenn mein Blick drauffällt, grad an so einen grauen Morgen wie heute.
      Liebe Grüße
      Ines

      Antworten
  1. Marys.kitchen

    Wow, das schaut klasse aus! Super Durchhaltevermögen! Bei mir liegt seit 1,5 Jahren ein unfertiger Topflappen im gleichen Sternenmuster unbeendet da, weil ich das ganze per Hand nähen wollte – aber ich teste wohl doch lieber deine Methode, sobald die eiserne Pfaff vom Doktor zurück ist – die sollte diese Lagen schaffen 🙂
    Danke fürs Zeigen!
    Liebe Grüße,
    Maria

    Antworten
    1. Nähzimmerplaudereien Beitragsautor

      Na, dann aber ran liebe Maria – aber Du hast ja grad so viel anderes zu tun. Wir sind seit 11 Jahren mit dem Umbau fertig – Euch gutes Durchhaltevermögen!
      LG Ines

      Antworten
  2. made with Blümchen

    Wow, ist der schön geworden! Beachtliches Gewicht, aber auch kein Wunder bei den vielen Lagen. Er sieht einfach großartig aus! lg, Gabi

    Antworten
    1. Nähzimmerplaudereien Beitragsautor

      Danke Gabi! Und da habe ich glatt vergessen, auf die nächsten Stoffspielereien hinzuweisen – wird gleich nachgeholt!.
      LG Ines

      Antworten
  3. Ines

    Schon im Werden war der Stern sehr beeindruckend, aber fertig ist er absolut großartig! Die viele Mühe hat sich auf jeden Fall gelohnt.
    Liebe Grüße,
    Ines

    Antworten
    1. Nähzimmerplaudereien Beitragsautor

      Danke Ines! Ich fruee mich auch, dass er nun fertig ist. Zum Rumliegen war es zuviel Arbeit.
      Liebe Grüße
      Ines

      Antworten
    1. Nähzimmerplaudereien Beitragsautor

      Danke – nicht so ganz ein typischer Wandbehang, aber durch das Runde und die Farben gefällt er mir auch richtig gut!
      Liebe Grüße
      Ines

      Antworten
  4. Mareike

    Der Stern zeigt wirklich eine tolle Tiefe. Nicht nur durch die farben auch durch Anordnung und Überlappung scheint er plastisch hervor zu treten.
    Darauf kannst Du stolz sein.

    LG Mareike

    Antworten
    1. Nähzimmerplaudereien Beitragsautor

      Durch unterschiedliches Annähen, also inwieweit die Spitze angenäht wird, kann man das auch nich beeinflussen. Bei der gelebn Reihe habe ich die Spitzen nicht fixiert. Die stehen vorne viel mehr ab. Da könnte man noch vieles experimentieren…
      Danke und LG Ines

      Antworten
    1. Nähzimmerplaudereien Beitragsautor

      Liebe Judith, unsere weiße Wand freut sich sicher über den Farbklecke (bei uns gibt es so viele weiße Flächen und so wenig Bilder).
      Sei lieb gegrüßt
      Ines

      Antworten
  5. KAZE

    Gigantische diese farbintensive Sonne und du hast so superexkat gearbeitet.Daran hast du lange Freude.Ich bewundere deine Ausdauer.
    Viele bunte Grüße, Karen

    Antworten
    1. Nähzimmerplaudereien Beitragsautor

      Danke Karen – und so ganz exakt ist er nicht. Wenn ich nochmals in der Richtung was mache, werde ich Linien aufzeichnen, anhand deren man die Dreiecke exakt auflegen kann. Aber im Gesamten fallen die Ungenauigkeiten nicht so auf.
      Liebe Grüße
      Ines

      Antworten
    1. Nähzimmerplaudereien Beitragsautor

      Danke Christa! Ich bin v.a. froh, dass er fertig ist und einen schönen Platz gefunden hat.
      Liebe Grüße
      Ines

      Antworten
    1. Nähzimmerplaudereien Beitragsautor

      Liebe Marietta, der Stern ist ein richtiger Hingucker an der weißen Wand. Ich bin v.a. froh, dass er fertig ist. Wenn was drei Wochen rumliegt, was ich fertig machen möchte, ärgert mich das immer so.
      Liebe Grüße
      Ines

      Antworten
  6. Ina

    Ich habe über das Farbenspiel zu dir gefunden.
    Der Stern sieht so genial aus!
    Ich werde bestimmt mal ausprobieren ihn nachzunähen!

    Liebe Grüße
    Ina

    Antworten
    1. Nähzimmerplaudereien Beitragsautor

      Oh, das fände ich spannend! Bei uns hängt er an der Wand und ich freu‘ mich täglich dran.
      Liebe Grüße
      Ines

      Antworten

Ich freu mich über Deine Worte: