Walkjacke in Gelb

(Bild: Made with Blümchen)

In Gelb – nicht ahnend, dass dies die Farbe des Monats bei Selmin Tweet & Greet „12 Colours of Handmade Fashion“ wird – habe ich mir eine Walkjacke genäht.

Vom Schnittmusterlabel Zwischenmass wurde mir im letzten Jahr schon das Schnittmuster dafür zur Verfügung gestellt – ein schöner Schnitt, mit dem sich eine moderne Walkjacke nähen lässt.

(Bild: Made with Blümchen)

Als es im örtlichen Stoffladen Walk im Angebot gab, stand ich davor und wusste nicht, welche Farbe ich nehmen sollte. Blau – habe ich ja meistens. Rot – zu auffällig, Modische Töne wir türkis und rosa – so gar nicht meins. Gelb – erschien mir zu mutig und auffällig. Unentschlossen ging ich nach Hause; Beim zweiten Besuch entschied ich mich dann doch für diesen warmen Gelbton. Und bereut habe ich es bisher nicht, sondern liebe inzwischen dieses Gelb, gern kombiniert mit Blau.

(Bild: Made with Blümchen)

Da meine Taille nicht wirklich vorhanden, meine Hüfte aber relativ schmal ist, musste ich das Schnittmuster etwas anpassen: Im Taillenbereich wechselte ich auf eine Nummer größer, führte die Schnittlinie im Hüftbereich aber wieder zurück auf die kleinere Größe.

Besonders angetan haben es mir die rückwärtigen Prinzessnähte.

(Bild: Made with Blümchen)

Bei einer anderen Jacke nach diesem Schnitt habe ich diese durch Absteppungen noch betont – sieht auch sehr schön aus.

Aber auch den angeschnittene Kragen mag ich sehr.

Die Kanten sind mit einem Beleg versäubert wie es auch im Schnitt vorgesehen ist. Viele Walkjacken sind ja offenkantig verarbeitet. Da ich aber irgendwie die Kanten nie so scharf und gerade geschnitten bekomme, wie ich das gerne hätte, habe ich nur den Beleg offenkantig auf die umgefaltete Außenseite genäht. Der Beleg wird anschließend knappkantig als Kantenstepp abgesteppt. Diese Variante wird auch in der schriftlichen Nähanleitung vorgestellt.

Den Saumbeleg habe ich von Hand mit Hexenstichen fixiert damit er schön oben bleibt.

Die Knopflöcher sind nur als Rechteck mit Geradstich genäht. Selbst eine Vlieeinlage ist nicht nötig, da der Walk durch den Beleg doppelt liegt.

Meine Knöpfe kaufe ich normalerweise immer, wenn das Stück fast fertig ist. So auch bei dieser Jacke. Ich nahm sie mit in den Stoffladen und zusammen mit einer, zeitweilig sogar zwei, netten Verkäuferin fand ich dann diese passenden Knöpfe. Sie sind zwar aus Kunststoff, sehen aber irgendwie natürlich aus.

An den wärmeren Tagen in diesem Frühjahr (das sich seit einigen Tagen versteckt) habe ich die Walkjacke bisher sehr gern getragen.

So auch beim Besteigen des Ulmer Münsters zusammen mit Gabi Made with Blümchen Anfang April (hier). Die Bilder oben auf fast 161 m Höhe sind aufgrund der sonnigen (!) Verhältnisse nichts geworden, dafür packten wir dann beim anschließenden Besuch im Café die Fotoapparate aus.

(Bild: Made with Blümchen)

Ich hätte nie gedacht, dass ich sonnengelb so gerne anziehe und ich das Gefühl habe, dass es mir steht.

 

Liebe Grüße

Ines

 

Stoff
sonnengelber Walk aus dem örtlichen Stoffladen

Schnitt
Walkjacke“ von zwischenmass
wurde mir kostenlos zur Verfügung gestellt

verlinkt
12 Colours of Handmade Fashion
RUMS

Merken

Merken

Merken

Merken

30 Gedanken zu „Walkjacke in Gelb

    1. Nähzimmerplaudereien Beitragsautor

      Danke Susanne! Die Verkäuferin hat mir zu gelb geraten – und im Nachhinein kann ich ihr nur Recht geben.
      Liebe Grüße
      Ines

      Antworten
    1. Nähzimmerplaudereien Beitragsautor

      Danke! Ich war im Nachhinein auch überrascht, daß dieses Gelb genau passt.
      LG Ines

      Antworten
  1. Naehkaeschtle

    Das Gelb steht dir wirklich prima, ich mag an der Jacke vor allem die Rückansicht und den „Kragen“ – die Präzision deiner Verarbeitung ist toll (vor allem auch die betonten Nähte an der anderen Jacke. Ein tolles Stück! Liebe Grüße Ingrid

    Antworten
    1. Nähzimmerplaudereien Beitragsautor

      Ich war auch überrascht, dass Gelb so wunderbar in den Frühling (und zu mir) passt. Da die andere Jacke für meine Mutter genäht habe, konnte ich bei meiner die Nähte nicht absteppen – das wäre mir zuviel Ähnlichkeit gewesen. Aber auch ohne Absteppung ist die Schnittführung einfach gut.
      LG Ines

      Antworten
  2. Sabine

    Wenn ich Deine gelbe Jacke so sehe, frage ich mich, warum ich selbst so eine Gelbphobie habe! Die Jacke ist toll geworden und steht Dir super! Ich denke jetzt auch mal über eine gelbe Jacke nach!
    Liebe Grüße
    Sabine

    Antworten
    1. Nähzimmerplaudereien Beitragsautor

      Die Gelbphobie am besten ablegen. Und zum Drangewöhnen mit Grau kombinieren – dann geht das immer besser!
      Liebe Grüße
      Ines

      Antworten
  3. griselda

    Passt das zur Stoffspielereienmütze? Das wäre ja perfekt!
    (Wir sind ja Figurgeschwister, dir steht de Jacke echt sehr gut. Vielleicht sollte ich auch mal, aus Leder. 🙂 )

    Antworten
    1. Nähzimmerplaudereien Beitragsautor

      Ja, die Stoffspielereienmütze war der Rest der Jacke. Bei den warmen Temperaturen Anfang April (als wir die Fotos machten) dachte ich aber an keine Mütze mehr.
      Und aus Leder – das wäre sicher eine coole Optik!!
      LG Ines

      Antworten
    1. Nähzimmerplaudereien Beitragsautor

      Danke! Der Schnitt mit dem im schrägen Fadenverlauf zugeschnittenen Vorderteil ergobt die etwas andere optik als eine normale Walkjacke.
      LG Ines

      Antworten
    1. Nähzimmerplaudereien Beitragsautor

      Bei uns hat sich ja der Frühling seit einer über einer Woche verabschiedet – da hast Du Recht, dass da Farbe nötig ist!
      Liebe Grüße
      Ines

      Antworten
  4. Silke

    Die Jacke sieht prima aus!!! Sehr schön verarbeitet. Ich dachte immer, man müsste Walk füttern, damit sie leichter an und aus zuziehen geht. Was hast du da für Erfahrungen? Ich möchte mir auch eine Jacke nähen. War das dein erstes Schnittmuster von Zwischenmass? Seit einiger Zeit schon schleiche ich um deren Schnittmuster rum. Ich finde sie sehr schön und zeitlos. Dann werde ich mich mal genau messen und es mal mit Zwischenmass wagen.
    Viele Grüße

    Antworten
    1. Nähzimmerplaudereien Beitragsautor

      Liebe Silke,
      ich kenne Walkjacken hauptsächlich ungefüttert. Ich komme gut in meine Jacke rein, wenn dann würde ich aus optischen Gründen (Nähte sichtbar,…) ein Futter einnähen.
      Ich habe bisher eine Winterjacke und eine Beuteltasche (beide auch hier im Blog) von Zwischenmass genäht. Die Erklärungen sind nicht so ausführlich wie in einem Ebook und ich habe eine Weile gebraucht, mich in daa „Nahabfolge“-System einzudenken und zwischen zwei Papierbögen hin- und herzuspringen. Auf enem Boden ist die Nähabfolge, auf dem anderen die Nähhinweise für Techniken, die beim jeweiligen Projekt angewendet werden sollen bzw. können.
      Das Größensystem finde ich gut, das hat bei beiden Jacken wunderbar gepasst – mit der oben beschriebenen Anpassung. Grad die Oberteile (Jacken etc. ) gefallen mir auch sehr gut!
      Liebe Grüße und viel Erfolg
      Ines

      Antworten
      1. Silke

        Danke für deine ausführliche Antwort. Ich werde es ,für das erste Mal, erstmal mit einem Shirt versuchen. Das geht einfach zu nähen. Vielleicht kann man die Schnittkanten ( bei einer/ der Jacke ) auch mit Schrägband versäubern? Das stelle ich mir optisch auch sehr chic vor.
        Viele Grüße

        Antworten
        1. Nähzimmerplaudereien Beitragsautor

          Das habe ich mir auch überlegt (und mich dann dagegen entschiden). Aber ichhabe mal auf einem Blog eine Walkjakce gesehen, da waren alle Kanten auseinandergebügelt und an beiden Seiten versäubert. Sah klasse aus!
          LG

          Antworten
  5. Anja

    Eine wunderschöne Jacke und eine perfekte Kombination zu Jeans. Das Problem mit dem gerade Schneiden kenn ich. Ein Beleg ist mir da immer lieber. Ich glaub ich muss auch mal zu Walk greifen…

    LG Anja

    Antworten
    1. Nähzimmerplaudereien Beitragsautor

      Danke! Offenkantig ist wohl nicht so meins. Als ich neulich Kunstleder offenkantig verarbeitete, gefiel mir die Kante auch nicht wirklich…
      Liebe Grüße
      Ines

      Antworten
  6. Emily

    Das waren meine ersten Gedanken: Das Gelb steht ihr! 🙂 Die Jacke ist wirklich schön geworden.
    Liebe Grüße
    Emily

    Antworten
    1. Nähzimmerplaudereien Beitragsautor

      Danke! Und ich bin ganz froh an der Jacke – der Sommer zieht sich ja noch ein wenig hin.
      Liebe Grüße
      Ines

      Antworten
    1. Nähzimmerplaudereien Beitragsautor

      Das Gelb ist echt klasse! Und garantiert gibt es mal wieder eine Walkaktion!
      Grüßle zurück
      Ines

      Antworten
  7. made with Blümchen

    Unglaublich, oder? Dass wir da beim Besteigen des Münsters geschwitzt haben – so warm und schön war der Tag Anfang April. Und jetzt: brrrr. Ach wie nett, dass Du die Bilder brauchen konntest. Das Sonnengelb steht Dir wirklich ausgezeichnet, gerade auch in Kombination mit Blau. (Zu meinem neuen blauen Kleid möchte ich auch eine dunkelgelbe oder aber hellbeige Jacke – ein wenig frisch und fröhlich schadet sicher nicht.) Und die Verarbeitung so schön wie immer – deine tollen Detailfotos. Es wird Zeit, dass der Mai kommt, ich will Sonne und Wärme und Eis essen gehen! lg, Gabi

    Antworten
    1. Nähzimmerplaudereien Beitragsautor

      Gabi, ich will auch Wärme!!! Am Regen freue ich mich zwar nach der langen Dürre (hier war es staubtrocken), aber Winterjacke, Winterschuhe, Handschuhe! Das reicht jetzt.
      Ich mag ja gerne beige Jacken (da kommt demnächst eine), zu Deinem Kleid kann ich mir aber auch ein warmes Gelb vorstellen.
      Liebe Grüße, Du tolle Fotografin!
      Ines

      Antworten
  8. madebyminouki

    Liebe Ines, ich finde den Farbton wirklich sehr schön und passend zum Schnitt! Und den Schnitt finde ich dann wiederum sehr interessant, sieht man einfach nicht so oft und Walk ist da nochmal was ganz Besonderes!
    Liebe Grüße
    Stephie

    Antworten
    1. Nähzimmerplaudereien Beitragsautor

      Liebe Stephie,
      der Schnitt ist tatsächlich durch den schrägen Fadenverlauf im Vorderteil etwas anders. Dadurch bekommt das Ganze seine Form. Und ich mag, dass die Jacke dadurch nicht so typisch „Walk“ aussieht.
      Liebe Grüße
      Ines

      Antworten

Schreibe eine Antwort zu frau nahtlust Antwort abbrechen