Tunika „Elle“ in weiß für den Strand

Schon als ich die ersten Bilder der Tunika „Elle“ von Elke EllePuls gesehen hatte, war mir klar, dass ich diesen Schnitt unbedingt nähen möchte: Ich fühle mich in Blusen wohler als in Shirts, nähe sehr gerne Webware und mag eine ordentliche Verarbeitung. Daher war ich auch eine der ersten 20 Käuferinnen dieses Schnittes…

Um den Schnitt für mich zu testen, nahm ich einen leicht durchsichtigen weißen Hemdenbatist (den ich ursprünglich für das Konfirmationshemd meines Sohnes im letzte Jahr gekauft hatte, der mir dafür aber dann doch zu durchsichtig war). Ich trage im Sommer gerne leichte weiße Blusen, abends zum Drüberziehen oder schnell über den Badeanzug am Strand – da demnächst Urlaub am Meer ansteht, also genau richtig.

In der Länge habe ich die Tunika um 10 cm gekürzt – der Schnitt hat mehrere Linien, die das Anpassen an Vorlieben oder Körperbesonderheiten sehr erleichtern. Das Kürzen der Saumbelege klappte auch gut und so stand meiner Lieblingslänge nichts im Weg

Ein echtes Highlight des Schnittes ist die verdeckte Knopfleiste, die mithilfe Elkes Erklärungen wirklich wunderschön wird. Ich habe mir kleine Knöpfe mit einem dunklen Rand dafür gekauft, um nicht ganz im Weiß zu verschwinden.

Da diese kleinen Knöpfe keine klassischen Löcher zum Annähen haben, habe ich sie gegen ein „Umfallen“ etwas breiter (oben, mittig, unten) angenäht. Ich hoffe, das Bild verdeutlicht, was ich meine:

Des Weiteren habe ich oben im Kragen einen Knopf samt Knopfloch ergänzt. Das erschien mir vollständiger.

Die Nähreihenfolge werde ich beim nächsten Mal etwas abändern. Zuerst werde ich die vordere Knopfleiste und die Saumbelege annähen und erst dann Vorder- und Rückenteil zusammennähen. Im Ebook werden zuerst die Passen miteinander verbunden und dann die Knopleiste und die Saumbelege an die an den Schultern zuammengenähte Bluse genäht. Dadurch ergibt sich eine sehr große und unhandliche Menge Stoff unter der Nähmaschine.

Ich habe mich für die 3/4-Länge des Ärmels entschieden und nicht bedacht, dass meine Oberarme etwas dicker sind. Ich kann daher die Manschette nicht schließen, was jetzt bei dieser Bluse kein Manko ist, da sie ja luftig sein soll und eher umgeschlagen getragen werden wird. Bei der nächsten Bluse werde ich den Ärmel nach unten etwas weiter sowie auch die Manschette länger zuschneiden.

Durch die vielen Markierungen mit Schneiderkreide und Trickmarker musste ich die Bluse nach dem Nähen zuerst noch waschen. Aber da bin ich mittlerweile recht unerschrocken und markiere recht großzügig alles Mögliche.

Nun bin ich gespannt, wie sich das Blüschen am Strand trägt – ich freu mich schon so darauf.

Liebe Grüße

Ines

Material
Blusenbatist, vermutlich von Buttinette, 2 m,
Knöpfe aus einem schnuckeligen kleine Laden hier am Ort
Vlieseline aus dem örtlichen Stoffladen

Schnitt
Tunika „Elle“ von EllePuls in Normalgröße, Gr. 42
Veränderungen:
gekürzt um 10 Zentimeter
Knopf und Knopfloch zusätzlich oben im Kragen
Brusttasche weggelassen

Kosten
Stoff: vermutlich ca. 20 €
Knöpfe: je 1 €
Schnitt: 9,90 € (ich habe ihn, da ich schnell gekauft habe, für 8,50 € erstanden)
Plotterdienst: 1,98 ( 2 DIN A 0 Plotts) + 2,90 € Versand

verlinkt
MeMadeMittwoch

 

Merken

Merken

Merken

23 Gedanken zu „Tunika „Elle“ in weiß für den Strand

  1. frau nahtlust

    Toll sieht dsa aus, und ich kann mich dir richtig gut am Strand mit einem Cocktail in der Hand und dieser Bluse vorstellen! Einfach bewundernswert, wie deine Kleidngsstücke aussehen! LG. Susanne

    Antworten
    1. Nähzimmerplaudereien Beitragsautor

      Danke Susanne! Es wird wahrscheinlich eher ein Buch als ein Cocktail sein – aber da passt die Bluse ja auch!
      Liebe Grüße
      Ines

      Antworten
  2. silviafranziska

    Edel, sieht richtig toll aus ob jetzt Strand oder im heimischen Garten. Wenn ich nicht einen jungen ungestümen Hund hätte würde ich auch eine in weiß nähen. Aber da nähe ich lieber was dunkleres dreckresistenteres.
    Lg Silvia

    Antworten
    1. Nähzimmerplaudereien Beitragsautor

      Ich habe vier Jungs und einen Beruf, der auch nicht immer sauber ist – daher ist die Bluse ja auch nicht für jeden Tag. Aber der Schnitt sieht auch bei dunkleren Stoffen gut aus.
      Liebe Grüße
      Ines

      Antworten
    1. Nähzimmerplaudereien Beitragsautor

      Danke! Der Schnitt ist wirklich schön und die Verarbeitungshinweise ergeben ein ordentlich genähtes Ergebnis.
      Liebe Grüße
      Ines

      Antworten
  3. made with Blümchen

    Diese Bluse ist wirklich wieder ganz wunderbar geworden! Den runden Saum mit Beleg finde ich besonders schön, der liegt so schön glatt, da wuzelt sich nix.
    So einen günstigen Plotterdienst lasse ich mir einreden, ich habe letztens bei der Technischen Uni 5,- pro A0 bezahlt, und drei davon für den Stadtmantel gebraucht… Förderung der heimischen Wirtschaft hin oder her, das war mir dann schon ein bisschen teuer.
    Schön, bald geht’s los bei Euch in den Süden! Stehen Reiseroute und Zeitplan jetzt schon fest? lg, Gabi

    Antworten
    1. Nähzimmerplaudereien Beitragsautor

      Oh ja, ich mag den Schnitt auch gerne – da wird alles so richtig schön verarbeitet. Die nächste Tunika ist ja schon zugeschnitten.
      Ich habe auch einmal vor Ort plotten lassen, das war auch sehr teuer. Mit diesem Online-Dienst waren diesmal sogar mehrere Plotts für einmal Versandkosten möglich.
      Ach, und ich freu mich schon aufs Meer und die Wärme. Hier steppt grad der Bär und ich komme längst nicht zu allem, was ich mir vorgenommen habe – da darf dann einfach mal kurz Pause sein.
      Liebe Grüße
      Ines

      Antworten
  4. Anja

    Wahnsinnig tolle Bluse. Bei dir sehe ich echt immer was nähtechnisch noch alles möglich ist… Viel Spaß am Meer mit der Bluse!!!

    LG Anja

    Antworten
    1. Nähzimmerplaudereien Beitragsautor

      Danke! Und ich hoffe auf schöne Strandtage – und nur ran an die Webware.
      Liebe Grüße
      Ines

      Antworten
  5. SaSa

    So eine weiße Bluse ist einfach schön! Danke für die ausführliche Beschreibung, ich lese so etwas sehr gerne.
    Liebe Grüße, SaSa

    Antworten
    1. Nähzimmerplaudereien Beitragsautor

      Danke! Und ich mag es auch, wenn etwas mehr dabei steht als nur Bild und Schnitt und fertig.
      Liebe Grüße
      Ines

      Antworten
  6. griselda

    Oh ja, das ist super geworden.
    Ich wünsch dir jetzt schon einen tollen Urlaub!
    Ist es nicht herrlich wenn man sich mit sauberer Verarbeitung austoben darf? Das hat Elke toll beschrieben.
    Ich kürze nächstes Mal übrigens auch um 10 cm 🙂

    Antworten
    1. Nähzimmerplaudereien Beitragsautor

      Danke! Elke hat da echt einen Schnitt mit wunderschönder Verarbeitung geschafft – ich mag das sehr, wenn nicht alles husch husch geht. Selbst Handnähte machen oft ein Kleidungsstück so richtig „rund“. Und 10 cm sind bei mir richtig gut – Du meintest ja mal, wir seien Figurgeschwister!
      Liebe Grüße
      Ines

      Antworten
    1. Nähzimmerplaudereien Beitragsautor

      Danke! Für mich wäre die normale Länge etwas zu lang – so trage ich die Bluse garantiert sehr viel öfter.
      Liebe Grüße
      Ines

      Antworten
    1. Nähzimmerplaudereien Beitragsautor

      Eigentlich mag ich ja gebrochenes Weiß lieber, aber bei Blusen (und wenn ich dann etwas bröuner werde) geht das ganz gut.
      Liebe Grüße
      Ines

      Antworten
  7. Elke

    Sehr, sehr schön! Die Knöpfe hast du toll gewählt. Ich wünsche dir einen tollen Urlaub mit viel Gelegenheit die Bluse auszuführen.

    Antworten
    1. Nähzimmerplaudereien Beitragsautor

      Danke Dir Elke! Und grad hoffen wir alle, dass es richtig schönes Wetter gibt (dann brauch ich die Bluse wahrscheinlich kaum – aber weiß kommt ja nicht so schnell aus der Mode).
      Nun bin ich gespannt auf Deine weiße Elle!
      Liebe Grüße
      Ines

      Antworten
  8. Bellana

    Diese Bluse ist klasse geworden und perfekt für den Strand zum Überziehen. Mir ist die Tunikalänge auch meistens zu lang, aber als ’normale‘ Bluse ist dieser Schnitt wirklich schön.
    Einen schönen Urlaub!
    Grüßle Bellana

    Antworten
    1. Nähzimmerplaudereien Beitragsautor

      Die „lange“ Tunikalänge mag ich auch nicht – aber eine etwas längere Bluse igefällt mir meist gut. Und durch dir verschiedenen Änderungslinien lässt sich der Schnitt gut an die eigenen Bedürfnisse anpassen.
      Liebe Grüße
      Ines

      Antworten
  9. Pingback: Stoffspielereien Mai 2017: Jeans – blau in allen Schattierungen | Nähzimmerplaudereien

Ich freu mich über Deine Worte: