Etuikleid Fanny

Vor wenigen Wochen erschien bei SO! Pattern ein etwas anderes Etuikleid: vorverlegte Seitennähte, seitliche Taschen und ein tiefer V-Ausschnitt. Da ich Etuikleider liebe – die haben keine Taillennähte – kaufte ich mir das Schnittmuster gleich nach Erscheinen zum Aktionspreis.

Das Kleid ist ungefüttert, daher eher salopp und für heiße Tage gut geeignet. Etwas gestört hat mich der sehr tiefe V-Ausschnitt – aber dieser ist ja nicht in Stein gemeißelt. Ich habe also den Ausschnitt um ca. 10 cm weiter nach oben gesetzt – den zugehörigen Beleg auch. Etwas Bammel hatte ich, dass ich in das Kleid noch reinkomme, denn es ist im Kleid kein Reißverschluss vorgesehen. Doch das geht mit ein bißchen Gymnastik ganz gut.

Der Stoff ist blaues Leinen aus der Kilokiste meines Lieblingsstoffladens. Leider ist es, wie eben jedes Leinen, sehr knitteranfällig, dafür aber angenehm auf der Haut zu tragen.

Das Kleid ist relativ zügig genäht: ich habe am Freitagabend um 21:30 h mit dem Zuschnitt angefangen. Am Samstagvormittag musste ich nur noch die Armausschnitte und den Kleidersaum nähen. Nachmittags drehte es dann gleich noch eine schnelle Runde in der Waschmaschnie, da ich sehr viel mit Kreide angezeichnet hatte und sonntags konnte ich es dann schon zum Familienfest tragen.

Der V-Ausschnitt wird mit einem Beleg versäubert und dann von rechts in Belegbreite  – deshalb die viele Kreide – abgesteppt. Das geht ganz gut und ergibt ein schönes Ergebnis. Auf Instagram hatte ich von der Untersteppnaht (also dem Absteppen der Nahtzugaben auf dem Beleg) ein Bild gepostet. Vielleicht sollte ich bei der nächsten Untersteppnaht mehr Bilder machen, um das besser zu zeigen.

Die Armausschnitte werden mit einem gefalteten Schrägband versäubert (ich mach das gerne so, wie ich es hier erklärt habe).

Nun freue ich mich an meinem luftigen Sommerkleid, das bequem zu tragen ist und trotzdem eine relativ gute Figur macht.

Liebe Grüße

Ines

 

Stoff
blaues Leinen, ca. 9 €

Schnitt
Etuikleid „Fanny“ von SO!Pattern, selbst gekauft

verlinkt
RUMS

 

 

 

Merken

Merken

14 Gedanken zu „Etuikleid Fanny

    1. Nähzimmerplaudereien Beitragsautor

      Danke! Und dieses Sommerkleid ist ein bißchen kleidsamer als meine Strandkleidchen – ich denk, wenn der Sommer zurückkommt, werde ich es recht häugig tragen.
      Liebe Grüße
      Ines

      Antworten
    1. Nähzimmerplaudereien Beitragsautor

      Dank Dir Sandra – wie Leinen eben: angenehm auf der Haut, keine unangenehmen Gerüche und hunderttausend Falten…
      Liebe Grüße
      Ines

      Antworten
  1. kleinestoepsel

    Das sieht ja supter aus, Ines! Wenn du den Ausschnitt zehn Zentimeter höher gesetzt hast, kann ich verstehen, dass er dir vorher zu tief war. So ist es eine sehr elegante Höhe. Schöner Schnitt, danke für den Tipp!

    Antworten
    1. Nähzimmerplaudereien Beitragsautor

      Danke! Mir hat die Idee des etwas weitere Etuikleides gut gefallen, nur alle Designbeispiele waren viel zu tief ausgeschnitten – da hätte ich ein T-Shirt drunter tragen müssen. Aber das ließ sich ja zügig beheben!
      Liebe Grüße
      Ines

      Antworten
  2. made with Blümchen

    Ausschnitt 10 cm weiter hoch? Wow, der war ja wirklich SEHR tief vorher!
    Das Kleid steht Dir ganz wunderbar, es macht Dir so eine schöne Silhouette, und bringt deine schlanken Beine so schön zur Geltung. Und auch die Fotos sind ganz toll geworden. (Mein persönlicher Favorit ist das vierte. 🙂 ) Feine Farbe, Taschen hat es auch – also rundum gut oder? lg, Gabi

    Antworten
    1. Nähzimmerplaudereien Beitragsautor

      Beid den Taschen musste ich schon beim Nähen an Dich denken – kein Kleid ohne Taschen! Ja, am besten Kleider ohne Taillennaht, lieber grad runter.
      Und das vierte Bild hat schon was lustiges…
      Mit dem höheren Ausschnitt mag ich das Kleid sehr, das passt auch für weniger festliche Anlässe, also bei mir so fast alltagstauglich.
      Liebe Grüße – genieß die Ferien!
      Ines

      Antworten
    1. Nähzimmerplaudereien Beitragsautor

      Liebe Anja,
      das Klid muss ich halt ein wenig „runterschütteln“ – ich denke, das durch die Verkleinerung des Ausschnittes das Anziehen ein wenig schwieriger wird. Aber ich ziehe das Kleid so richtig gern an.
      LG Ines

      Antworten
  3. Mareike

    Liebe Ines,

    das Blau steht Dir gut. Und ansicht finde ich Leinen, trotz Knitter sehr angenehm zu tragen. Ich möchte ja auch gern eine Leinenkleid nähen. Der Stoff liegt schon bereit, aber ich muss zuvor einfach noch ein paar andere Projekte abarbeiten. Solange staune ich einfach über dein Kleid.

    LG Mareike

    Antworten
    1. Nähzimmerplaudereien Beitragsautor

      Liebe Mareike,
      ja, der Stoff war echt ein Glücksgriff. Eine solche Menge Leinen in diesem Blau – da musste ich zuschlagen. Ich ziehe das Kleid sehr gern an, grad jetzt zu Schuljahresende brauche ich für die diversen Abschlussfeste / Theateraufführungen/… ein schnelles ordentliches Kleid.
      Dir ein gutes Nähen bei Deinen vieen Projekten (irgendwie gehen die ja nie aus…)
      LG Ines

      Antworten

Ich freu mich über Deine Worte: