Feines Blüschen mit genähten Details

Ich liebe ja Blusen: am liebsten ohne durchgehende Knopfleiste, einfach zum Reinschlüpfen und ohne geknöpfte Manschetten. Es sind nicht die Knopflöcher, die mich abschrecken, sondern ich fühle mich einfach wohler drin. Daher habe ich mich über Finas neuen Schnitt „FinasKleid“ sehr gefreut. Mit seinen Ausschnittvarianten und den Biesen vorn und hinten lässt er wunderbar in eine Bluse mit vielen Details verwandeln.

Der Saum

Gekürzt habe ich das Kleid auf meine persönliche Blusen-Wohlfühllänge und habe den Saum geschwungen genäht. Hier verwende ich gerne einen Rollsaum nach dieser Methode – da werden Kurven und Rundungen beim Saum zum Kinderspiel.

Der Ausschnitt und der Stehkragen

Der leichte V-Ausschnitt wird mit einem Beleg verstürzt, das wird sehr sauber und durch das Absteppen von außen bleibt der Beleg auch schön liegen. Im Schnitt werden noch andere Varianten vorgeschlagen (tieferer V-Ausschnitt, ohne Stehkragen, Beleg nach außen).

Beim Kragen steppe ich immer zuerst den Außenkragen an und nähe mittlerweile immer den inneren Kragen nach dem Einschlagen der Nahtzugabe von Hand an. Je nach Stoff und Laune steppe ich dann den Kragen noch ab. Nur so ist der Kragen auch innen sauber verarbeitet und die Nahtzugabe rutscht nicht raus.

Die Biesen

Am Vorderteil sind sechs. am Rückenteil vier schmale aber lange Biesen vorgesehen. Da ich mir diese abgenähten Biesen bei diesem Stoff nicht wirklich vorstellen konnte, habe ich die Biesen nach innen genäht. Dadurch spnringen sie am Ende der Naht etwas auf, ansonsten ist das Vorder- und Rückenteil sehr fein und glatt – ich mag das sehr!

 

Die Ärmel

Die Ärmel habe ich auf meine Lieblingslänge (3/4) gekürzt und die Manschetten-Lösung des „Lillesol women-Blusenshirts“ genommen.

Mit meiner neuen Bluse bin ich sehr zufrieden, die nächste habe ich schon zugeschnitten…

Liebe Grüße

Ines

 

Stoff
Jeansähnlicher Blusenstoff, leicht und weich aus dem örtlichen Stoffladen

Schnitt
FinasKleid von FinasIdeen, gekauft über Makerist im Angebot
enthält in meiner Version eine A0-Datei
Version mit hohem V-Ausschnitt mit Beleg nach innen und Stehkragen in Gr. 46
gekürzt auf Blusenlänge
Ärmel nach dem Blusenshirt Webware von lillesol women

verlinkt
MeMadeMittwoch

Merken

Merken

Merken

Merken

19 Gedanken zu „Feines Blüschen mit genähten Details

  1. made with Blümchen

    Oh, die ist wirklich wunderschön geworden! Meine beiden Lieblings-Sommerblusen – beide durch das häufige Tragen in den letzten Jahren total zerschlissen, haben Biesen, ich habe sie aber noch nicht nachgenäht, weil mir ein passender Grundschnitt fehlte. Mit den Biesen nach innen sieht die Bluse bei Dir sehr fein strukturiert aus, und die Fotolocation vor dem roten Wein (?): Einfach schön! lg, Gabi

    Antworten
    1. Nähzimmerplaudereien Beitragsautor

      Danke! Ich mag die Biesen auch sehr gern (wenn auch hier nach innen). Und die Biesen werden nur mit 2mm Beite abgenäht, das könntest Du bei Deinem Blusenschnitt nur minimal an der Schulter zugeben, dann müsste das doch hinhauen. Ich könnte mir das auch gut mir Knopfleiste vorstellen, nur mag ich die eben nicht so. Und ja, es herbstelt hier überall. Der Wilde Wein ist schon ganz rot. der Walnussbaum hat keine Blätter (und keine Nüsse) und grenzwertig nass.
      Liebe Grüße
      Ines

      Antworten
  2. Sarah

    Das sind sehr schöne Details, vielen dank für das zeigen dieser! Und auch die Anleitung für den rollsaum… lg Sarah

    Antworten
    1. Nähzimmerplaudereien Beitragsautor

      Danke! Ich nähe gerne Basics und kombiniere dann bunte Schals etc. dazu. Früher habe ich hauptsächlich „festliche Kleidung“ genäht, mittlerweile nähe ich sehr gerne die normalen Alltagssachen.
      LG Ines

      Antworten
    1. Nähzimmerplaudereien Beitragsautor

      Danke – an so einem Blüschen lässt es sich ja auch gut an Details austoben. Und diese Saummethode ist für runde Säume ideal. Bei den normalen Säumen legt sich das ja nie so schön und es gibt Falten.
      LG Ines

      Antworten
  3. Christiane

    Hach, das ist das Schöne am Nähen, man näht sich die Klamotten einfach genau so, wie man sie haben möchte. Und die Bluse steht dir ausgezeichnet.
    Den Rollsaum muss ich bei nächster Gelegenheit ausprobieren, sieht sehr sauber aus. Aber klingt komisch, wenn man in einen feinen Stoff praktisch drei Nähte übereinander setzt.
    LG Christiane

    Antworten
    1. Nähzimmerplaudereien Beitragsautor

      Ja, ich mag das auch (und werde immer mutiger): eien Schnitt als „zu mir passend“ erkennen und dann trotzdem nochmals anpassen, abwandeln. Ich habe den Rollsaum auch bei meiner Cheyennebluse und beim normalen Blusenshirt (lillesolwomen) angewandt und mag diese Methode sehr gerne. Unbedingt ausprobieren!
      LG Ines

      Antworten
  4. Bellana

    Diese Bluse ist ein prima Basisteil.Ich glaube, ich brauche endlich auch ein paar einfarbige Blusen, damit es nicht immer so schwierig ist mit dem Kombinieren.
    Grüßle Bellana

    Antworten
    1. Nähzimmerplaudereien Beitragsautor

      Ich mag eher schlichte Blusen gerne – da geht dann ein Tuch dazu oder ein Pulli drüber – aber Deine gemusterten Blusen gefallen mir auch immer sehr!
      LG Ines

      Antworten
  5. Mareike

    Liebe Ines,
    die Bluse gefällt mir richtig gut. Vor Allem der Ausschnitt und die Ärmel sind dufte. Wobei ich mir gar nicht vorstellen kann, wie es mit Beleg außen aussehen würde. Bei der nächsten solltest Du das mit den Biesen nach außen probieren. Vielleicht ist es ja doch ganz toll. Dann würde das am Ende nicht so auklappen. Oder hätte man das beim Nähen auslaufen lassen müssen.Ich meine so spitz zulaufen, dass es kein „Loch“ gibt. Du weißt bestimmt wie ich da meine.
    Jedenfalls sieht die Bluse super aus!
    LG Mareike

    Antworten
    1. Nähzimmerplaudereien Beitragsautor

      Liebe Mareike,
      ich mag die Bluse auch sehr gern. Beim Schnittmuster (Shop) gibt es einige Beispiele mit Beleg außen – ich mag da nicht so, da es mich immer an „Latz“ erinnernt und das ist nicht so meins. Die Biesen werden nur 2 mm breit abgenäht, von daher ist das mit dem Auslaufen lassen vermutlich schwierig, das mit dem Aufspringen gefällt mir auch. An der nächsten Bluse will ich nach außen absteppen, ich zeige dann!!
      LG Ines

      Antworten
  6. 123-nadelei

    Da hast Du inzwischen einen Bausteinsatz zum Blusen nähen. Finde ich praktisch. Deine Bluse ist sehr schön geworden und ganz perfekt ordentlich genäht. Auf die nächsten Biesen bin ich gespannt, ich mag die Struktur aussen, besonders mit sich ansammelndern Gebrauchsspuren.
    LG Ute

    Antworten
    1. Nähzimmerplaudereien Beitragsautor

      Das mag ich am Blusennähen: da kann man jeden Stich richtig setzen (selbst wenn man wie hier mit Hand vorgenäht hat). Mal sehen, wie mir die Biesen außen gefallen.
      LG Ines

      Antworten

Ich freu mich über Deine Worte: