Weihnachtskissen

Da vor Weihnachten hier doch allerlei los war, wurden meine Weihnachtskissen erst in den Tagen nach Weihnachten fertig. Daher kommen sie nun als Abschluß des Jahres 2017 auf den Blog – vielleicht bekommt Ihr Lust, Euch für das nächste Weihnachten auch Kissen zu nähen.

Alle drei Kissen sind in der Foundation Paper Piecing-Methode genäht. Passend zu unserem grünen Sofa, wählte ich verschiedene grüne Stoffe und als Hintergrund weiß-goldenen Stoff.

Los geht es mit dem Weihnachtsmann („Santa Claus“), den ich für Pitchers Boutique probenähte, zwar in Grün und nicht im typischen Rot, aber – es sollte ja zum Sofa passen. 

Das waren viele filigrane Teile, grad die Gesichtspartie hatte es in sich.

Aber wenn dann die einzelnen Teile das Ganze ergeben, finde ich das jedes Mal toll.

Den Weihnachtsmann habe ich nicht gequiltet, da hatte ich keine richtige Idee – da soll das Motiv an sich wirken.

Das nächte Kissen ist eine freie Vorlage von „Sewing Under Rainbow“, der wurde dieses Weihnachten im deutschsprachigen Raum viel genäht.

Hier glitzern beide Stoffe, zu Weihnachten gefällt mir das sehr.

Gequiltet habe ich in schrägen parallelen Linien mit dem Obertransportfuß, das macht mir grad sehr viel Freude, damit verschiedene Quiltmuster auszuprobieren.

Auf dem dritten Kissen sind drei Christbäume, die mir sehr auf dem goldglitzrigen Hintergrundstoff gefallen. Da wirken die Goldsterne wie Schnee.

Die freie Vorlage ist ebenfalls von „Sewing Under Rainbow“ und gefällt mir einfach gut – so gut, dass ich sie gleich zweimal genäht habe. Ich hatte zuerst die 12“-Vorlage genäht, das ist für ein 40 cm x 40 cm -Kissen zu klein….

Eine Blockgröße von 16 “ finde ich für ein solches Kissen ganz passend, mit einen Rand drum rum kann man auch gut ein 50 cm x 50 -Kissen draus nähen – da wirkt dann das Motiv fast noch besser, aber ich hatte 3 Kissen in dieser Größe und auch keinen Stoff mehr, um einen passenden Rand zu nähen.

Gequiltet habe ich hier in Wellenlinien in etwas größerem Abstand, ebenfalls mit dem Obertransportfuß.

Um jedes Kissen kam eine Paspel, damit das Motiv eine Rahmen bekommt.

Die Kissen dürfen nun noch einige Zeit auf dem Sofa bleiben, vermutlich packt mich im Februar dann der Rappel, und es muss etwas frühlingshafteres her. Aber jetzt in dieser Zeit zwischen den Jahren mag ich sie sehr gerne!

In den nächsten Tagen möchte ich einen Rückblick auf 2017 und einen Ausblick auf 2018 halten – ich bin schon selbst gespannt – und freue mich, wenn Ihr wieder vorbeischaut.

Euch allen ein gutes, friedvolles neues Jahr: mit Zeit für Euch und Eure Lieben, Ideen und Freude fürs Nähen und guten Begegnungen!

Ines

 

Material
Patchworkstoffe und weiße Stoffe mit goldenen Punkten bzw. Sternen von Rico: örtlicher Stoffladen
Paspel: Stoff&Stil

Vorlagen
Weihnachtsmann / Santa Claus: Pitchers Boutique über Craftsy
(wurde mir im Rahmen des Probenähen kostenlos zur Verfügung gestellt)
Weihnachtsbäume / Christmas Trees: Sewing Under Rainboiws über Craftsy
Rentier / Not so spring  deer: Sewing Under Rainbow über Craftsy

verlinkt
I-love-Patchwork
Nähzeit am Wochenende

14 Gedanken zu „Weihnachtskissen

  1. made with Blümchen

    Die drei Kissen sehen zusammen genial aus! Ich mag das sehr, wenn unterschiedliche Vorlagen aus verschiedenen Quellen sich durch Größenanpassung und ähnliche Stoffe zu einem harmonischen, thematischen Ganzen fügen – wie damals bei den herbstlichen Mug Rugs. Hier: Sehr schön! Ich freue mich auf Deinen Jahresrückblick, der wird sicher umwerfend! (Da merkt man nämlich erst, wie viel in so einem Jahr entsteht, wenn man regelmäßig tut!) Liebste Grüße und heute einen schönen Silvesterabend! Gabi

    Antworten
    1. Nähzimmerplaudereien Beitragsautor

      Liebe Gabi,
      das schlimme war, dass ich die Kissentops seit vier Wochen an der Wand hängen hatte und es nicht geschafft habe, Kissen daraus zu nähen…. Aber die Vorlagen gefallen mir alle sehr und kommen jetzt immer in der Weihnachtszeit aufs Sofa. Die MugRugs nutze ich auch recht gerne.
      An den Jahresrück- und -ausblick muss ich mich noch setzen. Irgendwie ist noch alles unsortiert. Ich bin auch gespannt auf den Deinen!
      Liebe Grüße
      Ines

      Antworten
  2. Jana

    Hallo, ich finde die Kissen einfach nur wunderbar. Ich mag Ihren Blog sehr und freue mich schon auf alles, was Sie uns noch zeigen. Jetzt wünsche ich erstmal einen guten Rutsch und viel Glück im neuen Jahr 🎉🐖🍾Liebe Grüsse Jana

    Antworten
  3. Naehkaeschtle

    Ich bewundere ja sehr, wie du das mit dem Papiernähen so toll hinbekommst und wie sich die Motive so schön entwickeln und von dir in Beziehung gesetzt werden. Auch deine Quiltmuster mag ich sehr – ach dein ganzer Blog ist eine Fundgrube von wunderbaren Dingen, an dem ich mich sicher auch im neuen Jahr erfreuen darf. Ich wünsche dir ein schönes und kreatives und zufriedenes Jahr 2018! Und falls du jemals einen Kurs machst … bitte … ich komm! LG Ingrid

    Antworten
    1. Nähzimmerplaudereien

      Liebe Ingrid,
      das mit dem Patchworken hat sich über die Jahre entwickelt. Am Anfang konnte ich mit diesem Papiernähen gar nichts anfangen und mittlerweile finde ich es wunderbar!
      Am Quilten an sich will ich dieses Jahr noch weiter üben und lernen, Tja, und Kurs… ich überlege noch. Vielleicht ergibt sich da dieses Jahr was.
      Liebe Grüße und alles Liebe und Gute fürs neue Jahr,
      Ines

      Antworten
    1. Nähzimmerplaudereien Beitragsautor

      Ja, die Freude werde ich wohl haben! (und dann für das Frühjahr was Neues nähen….)
      LG Ines

      Antworten
  4. Mareike

    Liebe Ines,

    wie ich schon auf IG geschrieben habe, gefallen mir die Bäume ausgesprochen gt. Vor allem die leicht überlappende Kombination und die unterschiedlichen Größen. So könnte ich sie mir auch noch vorstellen. Zu Weihnachten bekomme ich auch immer wieder Lust auf solche Motive, aber im ganzen Trubel kann ich sie nicht mehr umsetzen. Und nach Weihnachten will ich davon meist nichts mehr wissen.
    Also erfreue ich mich einfach an Deinen Kissen.

    LG Mareike

    Antworten
    1. Nähzimmerplaudereien Beitragsautor

      Liebe Mareike,

      ich hätte auch nie gedacht, dass ich Jahreszeitenkissen nähe. Aber hier ergab ein Motiv das andere… Und zum Zusammennähen der Kissen kam ich erst nach Weihachten. Ich habe sie vier Wochen lang an meiner Wand hängen… Und da bin ich mittlerweile eisern – das muss „weggenäht“ werden.
      Liebe Grüße
      Ines

      Antworten

Ich freu mich über Deine Worte: