Gemütlicher kleiner Quilt aus einem CharmPack

Schon im gestrigen Post habe ich ein Projekt aus einem Charm Pack vorgestellt. Für den heutigen Quilt habe ich wiederum einen Charm Pack verarbeitet.

Da ich meine (vielen) Charm Packs verarbeiten will, habe ich mir das Buch „Just Charm Quilts“ (bspw. hier) zugelegt und nun daraus das Muster „CHarming Stars & Pinwheels“ in einem kleinen Quilt für die Freundin meiner Mutter genäht. Die Originalgröße des Quilts, der zwei Charm Packs benötigt, war mir zu groß und ich habe es dahingehend verkleinert, dass ich aus einem 5“ großen Stoffquadrat nicht zwei HSTs (Half Square Triangle) wie vorgeschlagen, sondern vier kleinere HSTs genäht habe. Dazu habe ich ein unifarbenes Stoffquadrat auf ein gemustertes gelegt, außen alle vier Kanten abgenäht und dann zweimal diagonal geteilt.

Es werden zwei unterschiedliche Blöcke genäht,

die sich dann zu einem Quilt in „Kniequilt“-Größe zusammenlegen lassen:

Diese werden dann mit unifarbenen Dreiecken aufgefüllt.

Als Vlies habe ich das P120 verwendet und als Rückseite ein normales Polyestervlies – denn es sollte ja eine gemütliche kleinere Decke werden.

Gequiltet habe ich wieder in einem geometrischen Muster mit dem Obertransportfuß.

Die Rückseite zeigt das Quiltmuster besser:

Die Beschenkte hat sich riesig drüber gefreut – und da ich schon beim Nähen immer an diese auch mir vertraute und lieb gewordene Frau denken musste, habe ich sie richtig gerne verschenkt!

Liebe Grüße

Ines

 

Material
Charm Pack „Wing&Leaf“ von Moda,
Bella Solid Ivory (vermutlich), beides über hier
Vlies P120 (Freudenberg) aus dem örtlichen Stoffgeschäft
Fleece von Stoff&Stil

Schnitt
„Charming Stars & Pinwheels“ aus „Just Charm Quilts“ von Annies Quilting

verlinkt
Creadienstag
HandmadeOnTuesday
Dienstagsdinge
The Quilt Collection

 

19 Gedanken zu „Gemütlicher kleiner Quilt aus einem CharmPack

  1. frau nahtlust

    Ach, liebe Ines, du bist wirklich meine Quilt-Queen. Wie schön diese Decke geworden ist – und fast noch besser als die Vorderseite gefällt mir die Rückseite, muss ich gestehen. Wie genial sieht die denn aus! Supergut! Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass all die Sorgfalt und Liebe genau richtig angekommen ist und die Decke bei der Beschenkten gut gehegt und gepflegt und einfach nur geliebt wird. LG. SUsanne

    Antworten
    1. Nähzimmerplaudereien Beitragsautor

      Das geometrische liegt mir mehr als das verschnörkelte – das stelle ich auch immer mehr fest. Und die Beschenkte, das war echt eine Freude, ihr die Decke zu überreichen!
      Liebe Grüße
      Ines

      Antworten
    1. Nähzimmerplaudereien Beitragsautor

      Dank Dir liebe Eva – und ich merke immer mehr, welche Rolle das Quilting übernimmt (und muss noch viel dazulernen!)
      Liebe Grüße
      Ines

      Antworten
  2. Naehkaeschtle

    Die Harmonie in deinen Werken ist immer beeindruckend. So viel tolle Farben und doch so viel Ruhe. Das weiß und das quilting sind toll gelungen. Da steckt viel Herz drin. Liebe Grüße Ingrid

    Antworten
    1. Nähzimmerplaudereien Beitragsautor

      Liebe Ingrid,
      vielen vielen Dank Dir – ich mag es sehr gerne, wenn ich beim Nähen schon an denjenigen denken kann, der das nachher bekommt – und hier fand ich das besonders schön.
      Liebe Grüße
      Ines

      Antworten
  3. made with Blümchen

    Ah, Ines, Deine Quiltmuster-Übungen gefallen mir sehr, sehr gut! Die Rückseite sieht wirklich toll aus – ähm, die Vorderseite natürlich auch. Schön langsam denke ich mir, dass ich mal einen „richtigen“ Quilt machen wollen würde, also ohne Patchwork einfach unifarbenen Stoff nur quilten. Hm. Nur wann. Ist das wieder ein schönes Projekt bei Dir, wenn sich alle so drüber freuen! lg, Gabi

    Antworten
    1. Nähzimmerplaudereien

      Liebe Gabi,
      ich bin auch begeistert, welche Wirkung sich mit einem „geradlinigem“ Quilting erzielen lässt. Es muss nicht alles freihand-gequiltet sein, (ich bin da wohl zu perfektionistisch, das müsste dann schon fast in Richtung Longarmquilting gehen). Ich übe weiter!
      Liebe Grüße
      Ines

      PS: aber jetzt bin ich (endlich) am Kleidungnähen!

      Antworten
  4. Mareike

    Liebe Ines,
    der Quilt gefällt mir richitg gut. Bei den HSTs musste ich direkt an meine Würfel denken. Was mir besonders ins Auge sticht ist das tolle Quilting. Auf der Rückseite kann man sehen, dass sich eine ganz eigene Dynamik aus den Linien ergibt. Ich sehe unter anderem ein Achteck in der Mitte. Das ist richtig klasse.
    Auch die Leichtigkeit des Layouts auf der Vorderseite ist toll. Durch das viele Weiß sind die Farben nicht zu knallig. Ein rundum gelungenes Projekt.

    LG Mareike

    Antworten
    1. Nähzimmerplaudereien

      Liebe Mareike,
      ja, mit den HST’s lässt sich viele anstellen. Aber um da selbst auf diese Ideen zu kommen, bin ich wohl zu unkreativ (und habe ja auch keine so tollen Würfel wie Du!). Ich entdecke gerade, wie schön es ist, sich an ein vorgegebenes Muster zu halten, auch wenn ich es dann wie hier verkleinere.
      Und mit dem Quilting bin ich auch sehr zufrieden, manchmal ist ja ein eher reduziertes Quilting mehr . Aber irgendwann will ich den BSR-Fuß schon noch ausprobieren! Vielleicht kann ich ihn ja mal irgendwo leihen.
      Liebe Grüße
      Ines

      Antworten
  5. Jung Roswitha

    Liebe Ines,
    über meine Quiltfreundin Katrin Wanner (kennengelernt durchs Bloggen, und mittlerweile auch „in echt“) bin ich auf deinen Blog gestoßen und bin begeistert!
    So tolle Sachen (und Schnittmuster, die auch bei mir liegen) – ich komme bestimmt gerne hierher!
    Viele liebe Grüße, Rosi

    Antworten
    1. Nähzimmerplaudereien Beitragsautor

      Liebe Karin,
      danke! Ich freu‘ mich ja auch immer, wenn ich woanders inspiriert werde!
      Liebe Grüße
      Ines

      Antworten
  6. Pingback: Quilt mit Fleece-Rückseite für mein Wassermann-Kind – Grüner Nähen – Bunter Leben

Ich freu mich über Deine Worte: