Archiv der Kategorie: eigene Idee

Carpet Bag mit Sashiko (Nachtrag zu den Stoffspielereien)

Im April diesen Jahres probierte ich im Rahmen der Stoffspielereien zum Thema „seltene Techniken“ die japanische Stickerei „Sashiko“ aus. Mühsam löste ich damals das Schreibmaschinenpapier, das mir als Vorlage diente, vom bestickten Stoff. Seither habe ich eine bessere Methode gefunden, Stickmotiv-Vorlagen zu nutzen und habe meinen bestickten Stoff zu einer Carpet-Bag vernäht.

Weiterlesen

Stoffspielereien September 2017: Von der Natur inspiriert

Erntedanklied

Nun schmücken wieder bunte Farben
Gottes schöne große Welt
und des Kornes gold’ne Garben
sehn wir stehen auf dem Feld.

Aus eig’ner Kraft kommt kein Gedeihen,
Gott allein gibt Lebenssaft,
der den Pflanzen Kraft verleihet,
Wachstum liegt in seiner Macht.

Anette Esposito, 2013

Weiterlesen

Täschchen und viel Grund zum Freuen

Heute soll es um ein paar kleine Täschchen gehen – wer hier öfters liest, weiß, dass ich solche kleine Nettigkeiten immer wieder zwischendurch nähe und auch viel im Gebrauch habe – und dann habe ich in den letzten Tagen Post mit freudigem Inhalt bekommen.

Weiterlesen

Stoffspielereien Juni 2017: schwarz und weiß

„Weisheit ist begreifen, daß man nicht weiß, ob etwas schwarz oder weiß ist.“
Umberto Eco,
Streichholzbriefe 1993

„Wenn man Worte hört, darf man sie nicht ungeprüft lassen. Wenn sie mehrfach überliefert werden, so wird aus weiß schwarz und aus schwarz weiß.“

Lü Buwei,
chinesischer Kaufmann, Politiker ud Philosoph, ca. 300 v.Chr. – 235 v.Chr.

 

Heute ist wieder Stoffspielereien-Sonntag; dieses Mal zum Thema „schwarz-weiß“, gesammelt von Lucy Nahtzugabe.

Meine erste Assoziation zur Schwarz-Weiß-Thematik war die optische Illusion. Dazu kamen noch das Thema „Mosaik“, da ich in unserem in Istrienurlaub römische  Bodenmosaike entdeckte. Weiterlesen

Stoffspielereien Mai 2017: Jeans – blau in allen Schattierungen

„In meiner Kindheit durften nur böse Buben Jeans tragen.“

Jean Paul Gaultier

„Jeans kann man mit 18 Jahren tragen oder mit 60  – dann mit Hosenträgern.“

Walter Jens

Am heutigen Stoffspielereien-Sonntag lädt Martina Machwerk zum Thema „Denim“ ein – ein für mich herausforderndes Thema, war und ist mein Verhältnis zu Jeans / Denim nicht ganz einfach: Als Kind weigerte ich mich resolut, Jeans zu tragen. Als Jugendliche trug ich die abgelegten Jeans meines Bruders und später besaß ich nur noch helle Jeans und kaufte mir erst vor wenigen Jahren die erste „blaue“ Jeanshose. Und ganz im Geheimen träume ich von einer Jeansjacke… Weiterlesen

Market Bag als Strandtasche

Nachdem nun meine Jungs etwas größer sind und nicht mehr die Mama alles Schwimmzeugs in eine große bunte Familien-Tasche packen muss, habe ich eine Strandtasche für mich (meine Mann darf seine Sachen auch rein tun…) genäht. Als Grundlage habe ich dafür den Schnitt der „Market Bag“ aus dem Buch „Handmadestyle“ von Noodlehead gewählt.

Weiterlesen

Frühlingskissen aus indischem HandloomStoff

Als Geschenk habe ich vor ein paar Wochen Kissen genäht. Besonders daran gefällt mir, dass wir gemeinsam dafür Stoffe von Karlotta Pink ausgewählt haben: Handgewebte Baumwollstoffe aus Indien mit unterschiedlichen Farben in Kette und Schuss.

Weiterlesen

Stoffspielereien April 2017: seltene Techniken

„Seltene Techniken“ – so lauetet das Thema bei den Stoffspielereien, die Suschna Textile Geschichten heute sammelt.

Ohne zu lange zu überlegen, habe ich beschlossen, hierfür „Sashiko“ auszuprobieren. Nachdem bei den letzten Stoffspielereien das japanische Stofffärben (Shibori) dran war, wollte ich das traditionelle japanische Sticken „Sashiko“, das übersetzt „Stäbchen“ bedeutet, ausprobieren.
(Ich hoffe, das gilt heute bei den Stoffspielereien als seltene Technik. Beim Nachforschen habe ich festgestellt, dass Sashiko sogar im Juli 2014 ein eigenes Thema bei den Stoffspielereien war und es demnächst bei Makerist einen Videokurs dazu geben wird… – ist das dann noch selten?)

Weiterlesen

Stoffspielereien März 2017: Shibori

Die Erfahrung lehrt uns, daß die einzelnen Farben besondre Gemütsstimmungen geben.

Johann Wolfgang von Goethe (1749 – 1832)

Es sind Harmonien und Kontraste in den Farben verborgen, die ganz von selbst zusammenwirken.

Vincent van Gogh (1853 – 1890)

Es ist heilsam, sich mit farbigen Dingen zu umgeben. Was das Auge erfreut, erfrischt den Geist, und was den Geist erfrischt, erfrischt den Körper.

Prentice Mulford (1834-1891

Shibori – die alte japanische Technik des Färbens ist heute Thema bei den Stoffspielereien, heute gesammelt bei KaZe.

Weiterlesen

Papierboot-Täschchen

Kleine Täschchen nähe ich sehr gerne. Als kleines Geschenk oder Mitbringsel, zum Selbergebrauchen oder auch einfach  nur so (bloß komisch, dass die Täschchen aus dem Vorrat auch immer weniger werden…).

Weiterlesen

Stoffspielereien Februar 2017: Kopfputz

Alles über Hüte

Sehr vielartig ist der Hut,
oft tut er der Glatze gut.
Besonders in der Winterzeit,
wenn es draußen stürmt und schneit.

Hüte wechseln mit der Mode,
ob in Paris oder Osterode.
Hüte wollen getragen sein,
Hüte groß und Hüte klein.

Es gibt sie schon für Kinder,
nur selten sieht man den Zylinder,
auch den runden Pralinée,
gab’s nicht nur am Bodensee.

 

Stoffspielereien-Tag zum Thema „Kopfputz“! Heute gesammelt von Gabi Made with Blümchen – ich bin schon ganz gespannt, wie sich die Stoffspielerinnen alle ihren Kopf herausputzen.

Weiterlesen

Cardigan „Claire“ / La Maison Victor – mit Schrägbandversäuberung

Zu meinen neu genähten Blusen brauchte ich noch eine passende Jacke drüber – Frostbeule und so… . Ein Schnittmuster dafür war schnell gefunden: der Cardigan „Claire“ aus der aktuellen „La Maison Victor“ 1/2017.

Weiterlesen

Nachspiel Stoffspielereien: Ecken und Kanten

Vor gut drei Wochen waren die Stoffspielereien zum Thema „Mit Ecken und Kanten“ beim mir im Blog zu Gast. Was die vielen Stoffspielerinnen alles gewerkelt haben, könnt Ihr im ausführlichen Blogpost nachlasen.

Ich selbst hatte verschiedenen Möglichkeiten des Amish Folded Star vorgestellt, inklusive eines großen Stern, der noch nicht fertig war. Heute nun gibt es den fertigen Stern.

Weiterlesen

Stoffspielereien Januar 2017: Mit Ecken und Kanten

Jedenfalls ist es besser, ein eckiges Etwas zu sein als ein rundes Nichts.

Friedrich Hebbel

An Menschen mit herausragenden Ecken und Kanten können wir viel besseren Halt finden als an rundum angepaßten.

Ernst Ferstl

„Mit Ecken und Kanten“ – so lautet das Motto der Stoffspielereien in diesem Monat. Ich bin schon sehr gespannt, wer von Euch etwas dazu ausprobiert hat. Bitte meldet Euch in den Kommentaren, dann verlinke ich Euch gerne hier im Blogpost.

Mein Projekt zu den „Ecken und Kanten“ sind verschiedene Spielarten des „Amish Folded Star“. Dabei handelt es sich wohl um ein altes Muster der Amish, das v.a. für Topflappen benutzt wurden. Für diesen gefalteteten Stern findet man verschiedene Anleitungen (bspw. hier) und Videos (bspw. hier und hier). Eine etwas andere Art stellt u.a. Karen Easypatchwork auf ihrem Blog vor.

Weiterlesen

Mini-Garderobe Januar: Jersey (+Tutorial Seitenschlitze)

Mein erstes Teil der „Mini-Garderobe“ ist das Oberteil aus elastischem Material („haut: Jersey“). Der Schnitt ist ein Mix aus „Else“ und „Karl„, beides aus der Hand von schneidernmeistern. (Alles weitere zur „MIni-Garderobe“ hier bei mir, hier bei Brülläffchen oder hier bei Clothilde – vielleicht magst Du ja auch noch mitmachen und Dir jeden Monat ein Kleidungsstück nähen, so dass sich im Lauf des Jahres eine Mini-Garderobe ergibt?)

Weiterlesen