Archiv der Kategorie: Quilt

Paperboat – Quilt

 

Als ich vor einiger Zeit bei Meike @mrssophie2 Quiltblöcke mit Papierbooten in Foundation Paper Technik entdeckte, gefiel mir das so, dass ich das auch unbedingt ausprobieren musste. Und nach einem (verkleinerten) Bötchen auf einem Täschchen (hier) nähte ich den Originalquilt nach einer kostenlosen Anleitung von cotton&steel nach. Weiterlesen

Bernina-Medaillon-Quilt: der 3. Rand oder „Alle Vögel fliegen hoch!“

Beim Bernina-Medaillon-Quiltalong habe ich den dritten Rand / Border geschafft , ausgewählt und vorgestellt von Dorthe Lalala-Patchwork auf dem Bernina-Blog. Dorthe ist bekennende Fleying Geese-Liebhaberin, also nähten wir für diesen Border gefühlt Tausende dieser fliegenden Gänse.

Weiterlesen

BERNINA-Medaillonquilt: der 2. Border

Beim BERNINA-Medaillon-Quilt-Along stand seit Mitte März der 2. Border (also der zweite Musterrand) an – nach dem „Feathered Star“ als Mitte und den Kreuzen als erstem Border. Andrea Quiltmanufaktur hat dafür lauter applizierte Kreise vorgesehen – Igitt!! Es gibt so gewisse Dinge, die wollte ich eigentlich beim Patchworken nie machen: Applizieren und den Dresdner Teller. Aber da musste ich jetzt durch. Weiterlesen

Papierboot-Täschchen

Kleine Täschchen nähe ich sehr gerne. Als kleines Geschenk oder Mitbringsel, zum Selbergebrauchen oder auch einfach  nur so (bloß komisch, dass die Täschchen aus dem Vorrat auch immer weniger werden…).

Weiterlesen

Quilt-Alongs: Zwischenstand Februar

Heute ein kurzer Zwischenstandsbericht zu den beiden Quilt-Alongs, an denen ich dieses Jahr teilnehmen möchte – noch bin ich auf dem Laufenden – dem „Bernina-Medaillon-Quilt-Along“ und dem „6 Köpfe -12 Blöcke“

Weiterlesen

Nachspiel Stoffspielereien: Ecken und Kanten

Vor gut drei Wochen waren die Stoffspielereien zum Thema „Mit Ecken und Kanten“ beim mir im Blog zu Gast. Was die vielen Stoffspielerinnen alles gewerkelt haben, könnt Ihr im ausführlichen Blogpost nachlasen.

Ich selbst hatte verschiedenen Möglichkeiten des Amish Folded Star vorgestellt, inklusive eines großen Stern, der noch nicht fertig war. Heute nun gibt es den fertigen Stern.

Weiterlesen

Stoffspielereien Januar 2017: Mit Ecken und Kanten

Jedenfalls ist es besser, ein eckiges Etwas zu sein als ein rundes Nichts.

Friedrich Hebbel

An Menschen mit herausragenden Ecken und Kanten können wir viel besseren Halt finden als an rundum angepaßten.

Ernst Ferstl

„Mit Ecken und Kanten“ – so lautet das Motto der Stoffspielereien in diesem Monat. Ich bin schon sehr gespannt, wer von Euch etwas dazu ausprobiert hat. Bitte meldet Euch in den Kommentaren, dann verlinke ich Euch gerne hier im Blogpost.

Mein Projekt zu den „Ecken und Kanten“ sind verschiedene Spielarten des „Amish Folded Star“. Dabei handelt es sich wohl um ein altes Muster der Amish, das v.a. für Topflappen benutzt wurden. Für diesen gefalteteten Stern findet man verschiedene Anleitungen (bspw. hier) und Videos (bspw. hier und hier). Eine etwas andere Art stellt u.a. Karen Easypatchwork auf ihrem Blog vor.

Weiterlesen

Auf in ein neues Jahr 2017- Ausblick und Ideen

Nach all den Rückblicken ins vergangene Jahr will ich nun nach vorne ins neue Jahr schauen. Manches lässt sich schon planen, manches wird sich zum Glück erst im Lauf des Jahres entwickeln.

Weiterlesen

Monats-Motto-Tausch Dezember: Überraschung

Bevor der Blick nun ganz ins neue Jahr 2017 geht, fehlt noch ein Blick zurück. Im Rahmen des Monats-Motto-Tausches bei Marietta im Monat Dezember tauschten wir eine „Überraschung “ aus. Das war eine Herausforderung.. .

Weiterlesen

Ratz-Fatz-Babyquilt

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Dass Babys auch immer so überraschend kommen… . Obwohl wir es ja wirklich schon länger wussten, dass unsere Nichte ein Baby bekommt, machte ich ich mir erst nach der Ankunft des Buben Gedanken, was denn das Richtige wäre.

Weiterlesen

Lonestar geordnet

DSC_0662 bManchmal überkommt mich die Ordnungswut. Ich hatte ja in einem Kurs einen „lonestar-Quilt“ genäht (hier letzte Woche gezeigt) und von der rot-orangenen Batik-Jelly-Roll war noch ca. die Hälfte der Streifen übrig. Und bevor die Jelly-Roll-Streifen wieder halb aufgedröselt herumflattern, beschloß ich, mir gleich noch einen Stern zu nähen.

Weiterlesen

Lonestar: modern und scrappy

DSC_0637 bVor drei Wochen hatte ich nach dem anstrengendem Sommer und Herbst einen Tag für mich! Und was mache ich: ich besuche einen Patchwork-Kurses in München, den ersten seiner Art für mich. Vorrangig genoß ich es, einen Tag weg zu kommen, einen Besuch zu machen, aber auch auf das „einen ganzen Tag Nähen“ freute ich mich.

Weiterlesen