Freihand-Quilten: der Oriana-Quilt

Hui – fast drei Monate habe ich nichts gebloggt. Das Leben 1.0 pulst – also nichts Schlimmes sondern einfach nur jede Menge Alltag und neues Strukturieren. Alles in der Zwischenzeit entstandene werde ich wohl nicht verbloggen, gewisse Nähwerke sollen dennoch ihren Platz hier finden. Start ist mit dem “Oriana-Quilt”

Am Anfang dieses Quilt stand die Idee, im BERNINA Creative Center nochmals einen Longarm-Kurs bei Iva Steiner Schnigschnagquiltsandmore zu besuchen. Eigentlich wollte ich einen Kurs bei ihr buchen, bei dem unterschiedliche Patchworkblöcke gequiltet werden. Doch dieser Kurs wurde abgesagt. Da tauchte im Kursprogramm der “Oriana-Quilt” auf: Ein modernes Quiltdesign von Lisa Sew What you love. Iva stellte sich der Herausforderung, diesen Quilt rein in Freihand-Quiltmuster zu quilten und machte daraus dann auch einen Kurs.

Nachdem ich das Schnittmuster gekauft hatte – man bringt das fertig genähte Quilttop zum Kurs mit – ging es ans Stoff heraussuchen. Seit vielen Jahren schon hüte ich ein FatQuarter-Paket (damals noch über Craftsy aus USA bestell) in bunten Farbabstufungen.

Ab dem Zeitpunkt, zu dem ich mich durchgerungen hatte, dieses Paket dafür herzunehmen, war ich dann total glücklich mit meiner Farbwahl. Innerhalb weniger Tage erstand das Quilttop an meiner Designwand.

Und dann ging es Ende November 2021 mit dem Quilttop ab in die Schweiz zum Kurs.

Neben mir nahmen auch noch Maria masch1956, Ulli feinestoeffchen und Monica moclava_sew daran teil. Jede hatte eine andere Farbkombi für ihren Quilt  und wir genossen zusammen zwei wunderbar kreative Tage.

Im Kurs wurde zuerst das Quilttop aufgespannt und auf Papier die Freihand-Muster geübt.

Nach und nach füllte sich eine bunte Reihe nach der anderen.

Die Zwischenflächen quiltete ich mit dem Ruler – das war für mich in dieser Fläche besser.

Am Ende der beiden Tage war ich mit meinem Quilt noch nicht ganz fertig. Einige Reihen und Zwischenflächen fehlten noch. Mit der Longarm hefteten wir die Lagen zusammen, so dass ich den Quilt gut transportieren konnte. Das Bild zeigt, in welchem “Zustand” ich den Quilt mit nach Hause nahm.

Der Plan war, das Quilttop an einer Longarm ohne Rahmen (einer sogenannten “Sit Down”-Maschine) fertig zu quilten. In dem Stoffgeschäft, in dem ich Näh- und Patchworkkurse gebe, steht eine Q16, an der ich ein paar Reihen quiltete, aber mittlerweile steht die Maschine in einer anderen Filiale.

Ende Mai diesen Jahres wurde hier in der Nähe eine gebrauchte Q20 angeboten – und da habe ich mir den Traum erfüllt und diese Maschine gekauft. Diese Longarm hat keinen Rahmen, kann aber mit einem solchen ergänzt werden. Momentan sitze ich an ihr wie an einer “riesigen” Nähmaschine. Sie ist in einem großen 2 m breiten Tisch eingebaut, so dass der Quilt auf dem Tisch gut Platz hat und sich der Quilt gut unter der Nadel mit den Händen hin- und herbewegen lässt.

Und so habe ich als erstes Projekt auf der für mich neuen Maschine den Oriana-Quilt fertig gequiltet – mit einer riesigen Freude!

Dank meines Fadenkoffers voller guter Quiltgarne konnte ich für jeden Streifen und jede Fläche die passende Garnfarbe wählen.

Manche Muster fallen mir leichter, manche fallen mir schwerer – das wird vermutlich noch eine Weile dauern, bis ich mir ein Repertoire erarbeite. Aber nun gibt es ein paar Bilder:

Das Binding habe ich als “unsichtbares Binding” auf der Rückseite gearbeitet. Jetzt fehlt nur noch die Aufhängung und dann darf er bei uns im Treppenhaus an die Wand!

Die Farben des Quilts freuen mich sehr – jedes Mal, wenn ich am Treppengeländer, wo er momentan hängt, vorbeilaufe, muss ich grinsen und die Laune wird besser!

Liebe Grüße

Ines

Material
FQ-Paket Kona Cotton (Farben passend zu einer Elizabeth Hartman-Serie) (Top)
Pellon Natural Touch 80/20 (Vlies)
Peppered Cotton in Ink (Rückseite)

Schnittmuster
Oriana-Quilt von Sew what you love

Kurs bei Iva Steiner
im Creative Center in Steckborn (BERNINA)

Und damit habe ich ein zweites “Ufo” im Rahmen des “#machmichfertigfal” geschafft!!

6 Gedanken zu „Freihand-Quilten: der Oriana-Quilt

  1. 123-Nadelei

    Wow, Dein Quilt ist toll sowohl die Farben, das Design und auch das Quilting.
    Glückwunsch auch zu Deiner Neuanschaffung, viel Spass damit.
    Zu den Patchworktagen in Meiningen habe ich auch verschiedene Megamaschinen bewundert.
    LG Ute

    Antworten
  2. made with Blümchen

    Oh, wie schön wieder von dir zu lesen! (Ich hatte mir schon Sorgen gemacht.) Wahnsinn, was für ein Aufwand, aber auch was für eine tolle Spielwiese zum Üben, dieser große Quilt! Und Glückwunsch zur neuen Maschine, die derzeit am Dachboden steht, wie ich sehe. Bis eines der Kinderzimmer frei wird? 😉 Liebe Grüße, Gabi

    Antworten
  3. Kunzfrau

    Herzlichen Glückwunsch zu deiner Q20 ( die ich mit ein klein bisschen Neid betrachte. Ich kann die bei mir nirgends hinstellen …. Heul ….) und zu deinem wunderschönen Wuilt. Der Orianaquilt ist als solches schon ein tolles Muster. Und dann auch noch freihand gequiltet. Chapeau!!! Ich gestehe, ich nehme lieber Ruler!
    Nun freue dich an deinem schönen Teil!

    Gruß Marion

    Antworten
  4. Nähkäschtle

    Er ist einfach ein Traum, die Rundungen, die Streifen, die Farben und oben drauf das wunderschöne Quilting – da stimmt einfach alles. Der muss an eine Wand, der macht unglaublich gute Laune (und sieht an dieser Scheunenwand einfach mega aus!
    Liebe Grüße Ingrid

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.