Ausblick 2019

2019 – Was wirst Du bringen?

Neben allen Fragen – was wird passieren, auf uns zukommen, uns verändern und hoffentlich voranbringen? Was wird das Jahr Unangenehmes, Trauriges und Ungewolltes bringen? Was wird beruflich passieren, was im Familien- und Freundeskreis, was im Nähbereich – freue ich mich auf das neue Jahr:
Der erste Sohn wird mit der Schule fertig werden, Führerscheine werden vermutlich abgelegt, wir wollen gemeinsam in den Urlaub fahren und schon in den ersten Tagen des neuen Jahres werde ich liebgewonnene Bloggerinnen treffen.

Immer mehr merke ich, dass es stimmt, was ich in einem der vorigen Blogposts geschrieben habe: ich nähe gern. In den letzten beiden Wochen meines Schlechtsehens habe ich es richtig vermisst und habe mich dann umso mehr gefreut, wenigstens ein paar Weihnachtsgeschenke noch nähen zu können. Und ich freue mich darauf, im neuen Jahr wieder zu nähen.

Kleidung

Ich finde Kleidungsnähen einfach spannend und merke, dass die Kleidungsstücke immer mehr so werden, wie ich sie mir auch vorstelle. Durch die günstige Kilokiste meines Stoffgeschäftes ermöglicht, nähe ich manchmal Probeteile, speziell wenn der “richtige” Stoff ein besonderer ist. Und da kann ich dann die nötigen Änderungen ausprobieren bzw. stelle fest, dass ich ändern muss. Daher freue ich mich auch wieder auf verschiedene Probenähen für Schnittmuster. Das erste steht schon fest und ich habe schon folgende Stoffe für Hosen bereit gelegt:

In einer Kiste wartet noch ein gelbgrundiger Jersey, um zu einer Bluse vernäht zu werden. und in einer weiteren noch dieser schöne Stoff, der auch zu einer Bluse werden soll (und die Karte liegt nicht aus Werbungsgründen dabei, sondern weil sie so schön dazu passt).

Meine Männer brauchen Shirts und Pullis, ich brauche, nun aber wirklich, auch warme Pullis. Ich habe dem 2 Euro-Jahresend-Sale widerstanden und keine neuen Schnittmuster gekauft. Auf meiner Festplatte gibt es noch so einige, die noch nicht zum Zuge kamen. Das hoffe ich im neuen Jahr besser umzusetzen: das Vorhandene bei Stoffen und Schnitten zu nutzen.

Hinzu kommt dass mein Kleiderschrank neue Inhalte braucht, nicht weil ich mit dem bisherigen hadere, sondern weil wirklich Teile fehlen. Zuerst dachte ich im vergangenen Jahr, dass der monatliche MeMadeMittwoch viel zu selten ist, ich habe es aber nicht geschafft, oft dabei zu sein – zu wenig für mich neu genäht.

Folgende spannende Jahresaktionen möchte ich Euch vorstellen, alles weiter gibt es bei den hinterlegten Links zum Nachlesen :

 

Patchwork / Quilten

Neben dem Nähen von Kleidung begeistert mich das Patchworken immer mehr und ich liebe es, dort manchmal mit bunten Stoffen zu spielen, was ich bei Kleidung nicht tun würde.

Vielleicht kombiniere ich dazu etwas Essex Linen (so ganz konnte ich bei den BlackFriday-Angeboten nicht widerstehen…)

Neben einem Geburtstagsquilt, der eigentlich schon überfällig ist,

möchte ich zuerst meine angefangenen Sachen zu Ende bringen. Da wären zum einen hundert Blöcke, die zu einem Top werden sollen. Da mich die Größe etwas überfordert, werde ich ihn wohl zum Quilten weggeben.

Zum anderen warten in einer Kiste ganz viele Dreiecke, um auch ein Top zu werden. Der Bernina Triangle Quilt-Along endete bei mir auf den letzten Metern…

Auf meine von mir so genannten “Schweizer Blöcke” freue ich mich ganz besonders. Da fehlen mir krankheitsbedingt noch der November- und Dezember-Block, aber die möchte ich unbedingt demnächst nähen.

Daneben freue ich mich, dass ich mich getraut habe, eigene Patchwork-Mustern auszuprobieren und sie auch niederzuschreiben – dazu demnächst mehr.

Folgende Aktionen, an denen ich voraussichtlich nicht teilnehmen werde, möchte ich dennoch hier verlinken, vielleicht ist da etwas für Euch dabei:

 

Was will ich lernen?

Beim Kleidungsnähen möchte ich lernen, noch bessere Anpassungen vorzunehmen und eigene Ideen auszuprobieren – wie bspw. Taschen einbauen. Zudem habe ich beschlossen, für mich keine Hosen mehr zu nähen. Eine Chance wird es aber noch geben!

Ich habe mittlerweile einen BSR (Bernina Stich Regulator)-Fuß, doch ich nutze ihn noch viel zu wenig und möchte mehr üben. Und dann freue ich mich riesig über einen Kurs mit Iva Schnigschnag Quilts and more, zum Maschinenquilten.

Uns allen wünsche ich ein kreatives, gesundes und friedliches neues Jahr 2019 mit guten Begegnungen und Zeit für uns selbst und unsere Lieben!

Liebe Grüße

Ines

16 Gedanken zu „Ausblick 2019

  1. frau nahtlust

    Oja, so ein Jahr ist perfekt, um Liebgewonnenes weiterzuführen und Neues zu beginnen und auszufeilen, liebe Ines. Dir ein frohes Neues, und ich freue mich, dich auch in diesem Jahr virtuell und hoffentlich auch ab und an ganz real begleiten zu dürfen 🙂 Lieben Gruß in die alte Heimat! Susanne

    Antworten
    1. Nähzimmerplaudereien Beitragsautor

      Oh ja, Susanne, ich freue mich auch auf gegenseitiges Begleiten und Lesen und hoffentlich klappt es irgendwann dieses Jahr wieder.
      Liebe Grüße
      Ines

      Antworten
  2. made with Blümchen

    Liebe Ines, ich wünsche uns ein kreatives und vor allem gesundes 2019! Schön, dass Du Deinen Ausblick mit uns teilst! Sehr gespannt bin ich vor allem, was du vom Maschinenquilten-Kurs berichten wirst! (Meinen Rück-Ausblick kann ich erst schreiben, wenn ich wieder zu Hause bin. Mir fehlen ein paar Bilder.) Ich freu mich auf Deine Werke, und auf unseren Austausch! lg, Gabi

    Antworten
    1. Nähzimmerplaudereien Beitragsautor

      Ich freu’ mich schon auf Deinen Blogpost – und auf alles, was dieses Jahr passieren wird. Und auf den Quiltkurs bin ich schon sehr gespannt.
      Dir alles Liebe
      Ines

      Antworten
    1. Nähzimmerplaudereien Beitragsautor

      Ich hoffe, dass die Zeit reicht, manche meiner Projekte zu verwirklichen. Ideen hätte ich so viele…
      Liebe Grüße
      Ines

      Antworten
    1. Nähzimmerplaudereien Beitragsautor

      Ich war heute schon an der Nähmaschine!! Ich bin da so gern und genieße die Zeit in meinem Nähzimmer.
      Liebe Grüße
      Ines

      Antworten
  3. Martina

    Liebe Ines,
    als erstes freue ich mich dass es Dir gesundheitlich wieder besser geht!!! Ohne die ist nämlich alles andere nichts.
    Deine neuen Projekte hören sich toll an – ich bin schon gespannt auf die Posts. Ich selbst poste zwar gerade sehr wenig (das zu ändern wäre ein Neujahrsvorsatz, meine Kinder 2, 5 und 6 Jahre würden ihn aber sicher wieder sabotieren), freue mich aber umso mehr abends wenn Ruhe eingekehrt ist bei anderen mitzulesen.
    Ich wünsche Dir ein gesundes, glückliches und kreatives 2019 mit vielen schönen Begegnungen,
    Martina

    Antworten
    1. Nähzimmerplaudereien Beitragsautor

      Ich bin sehr dankbar, dass mein Auge wieder will und die Linien nicht mehr krumm sind – das war schon etwas lästig. Daher hoffe ich, das ich nun im neuen Jahr wieder gut nähen kann.
      Meine Jungs sind eher in der “ich verkriech mich in mein Zimmer”-Phase, da wäre es oft schön, wenn sie etwas mehr da wären.
      Dir ein frohes Jahr 2019
      Ines

      Antworten
  4. eSTe

    Liebe Ines, ganz schön umfangreich deine Pläne. Wunderschöne Projekte wollen und sollen fertig werden. Bin auch gespannt was du über den Maschinenquilt-Kurs erzählen wirst. Schön war’s dich in echt kennenzulernen, deine Begeisterung für’s Nähen kam direkt rüber. Ich freu mich weiter bei dir zu lesen und werd mich mal mit den Stoffspielereien beschäftigen.
    LG eSTe

    Antworten
    1. Nähzimmerplaudereien Beitragsautor

      Liebe eSTe,
      es war so schön, Dich kennengelernt zu haben – ich freu’ mich auf gegenseitiges Lesen und Begleiten!
      Liebe Grüße
      Ines

      Antworten
  5. Mareike

    Liebe Ines,

    während ich bei Deinem Kleidungsnähen nur staunen kann, bin ich beim Patchwork voll dabei. Und Du hast jetzt den BSR Fuß, da bin ich besonders gespannt drauf. Dafür eignen sich zunächst etwas kleinere Quilts, bis man sich dran gewöhnt hat.
    Auf Deine Patchworkmuster bin ich auch gespannt. Vielleicht ist ja was für mich dabei?
    Alles in allem scheint es kreativ weiter zu gehen. Ich bleibe am Ball bei Dir.

    LG Mareike

    Antworten
    1. Nähzimmerplaudereien Beitragsautor

      Liebe Mareike,
      die Patchwork-Muster sind eher einfach gehalten….
      Und mit dem BSR muss ich noch viel üben, bis ich da Deine Meisterschaft erreiche. Kleidung nähe ich einfach gerne und freue mich dran, dass es meistens etwas wird.
      Liebe Grüße
      Ines

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.