Archiv der Kategorie: eigene Idee

Half Square Triangle Swap – das war wunderschön!

Als Christina Minerva Huhn im Frühjahr zu einem neuen Swap aufgerufen hat, konnte ich nicht widerstehen. Schon der Kissenswap letztes Jahr war klasse – dieses Mal sollten wir einen Miniquilt/Kissen/Tischläufer nähen, der aus lauter Half Square Triangels (HST) besteht. Das sind Patchworkquadrate, die diagonal geteilt sind und durch die unterschiedlichste Anordnung lassen sich da die schönsten Muster legen. Der ganze Swap lief über Instagram (unter dem Hashtag hstminiquiltswap) ab.

Weiterlesen

Stoffspielereien Juni 2019: Afrika

Afrika – das heutige Thema der monatlichen Stoffspielereien, vorgeschlagen und gesammelt von Gabi Made with Blümchen – ist so vielschichtig:. Afrikanische Muster und Stoffe, Techniken und Kleidungsstil. Und wie Gabi Made with Blümchen in ihrem Einleitungsartikel schreibt, Afrika ist so viel mehr als unser europäischer Blick. Es besteht aus vielen unterschiedlichen Ländern mit unterschiedlichen Kulturen, es gibt eben nicht “das” Afrika, wie auch ich es gern betrachte.

Meist habe ich bei meiner Ideenfindung, was ich zu den Stoffspielereien beitragen könnte, eine erste (schnelle) Idee und dann noch meine Schränke auf dem Dachboden. Daher habe ich heute auch zweierlei: meine Funde aus einem Dachbodenschrank und eine stofflich umgesetzte Idee. Weiterlesen

Stoffspielereien Mai 2019: Heimat

Heimat – ein wirklich spannendes Thema, das sich Susanne Nahtlust für die heutigen Stoffspielereien ausgesucht hat.

Meine Heimat ist hier, am Rand der Schwäbischen Alb. Dort wohnen wir auf einem Dorf in meinem Elternhaus, einem mehrfach um- und angebauten Bauernhaus, in dem sich manche Schätze noch finden lassen (beispielsweise meine Beiträge zu den Stoffspielereien mit der schwäbischen Tracht/Bändelhaube oder die Hutsammlung). Nach dem Abitur verließ ich diese Heimat, um 13 Jahre später wieder dort ins Elternhaus mit meiner eigenen noch kleinen Familie einzuziehen. Und auch wenn es ein Prozess war: das ist meine Heimat und ich bin sehr gerne hier. Der Dialekt ist mir vertraut, mit den typischen Eigenschaften des Schwaben kann ich umgehen und ich mag es, mich auszukennen und “daheim” zu sein.

Weiterlesen

Ein Quilt für meinen Ältesten (Werbung)

Mein ältester Sohn und ich – was sind wir beide miteinander in den vergangenen 19 Jahren durch Höhen und Tiefen gegangen! Er ist zwar noch nicht ganz 19 Jahre alt, aber so mitten drin in der Schwangerschaft bangten wir bereits das erste Mal… .

Weiterlesen

Täschchen-Wichtelei

Heute wird gefeiert! Ulrike Ulrikes Smaating feiert ihren 7. Bloggeburtstag und sie hat sich einige Aktionen dazu ausgedacht. Eine wunderschöne Idee schon im Vorfeld war eine “magische Täschchenwichtelei”: Wer sich bei Ulrike meldete, bekam eine Wichtelpartnerin zugeteilt, für die ein Täschchen zu nähen war, das irgendwie “zauberhaft, magisch,…” sein sollte, sowie sollten sieben Sächelchen mit ins Paket. Bereits vor einigen Tagen bekam ich mein Päckchen von Viola LyonelBs Blog.

Weiterlesen

“Treffpunkt” – eine Anleitung für ein Patchwork-Kissen

Vor einigen Monaten erschien in der “Patchwork&Nähen Spezial Kissen” eine Anleitung von mir für ein Patchworkkissen. Vielleicht habt Ihr ja Lust, dieses auch zu nähen? Hier habe ich nun die Anleitung auf meinem Blog.

Weiterlesen

Tischläufer “Regenbogen”

Vor einigen Wochen besuchte ich Gabi Made with Blümchen in Graz und wie das unter Nähfreundinnen so ist: wir wollten gemeinsam nähen. Ich packte einen CharmPack in Regenbogenfarben ein und nähte das Top für einen Tischläufer.

Weiterlesen

Ein Täschchen für meine Quilt-Ruler

Vor ein paar Wochen habe ich zum ersten Mal das Quilten mit Rulern bei einem Tischläufer ausprobiert und war fasziniert, was man damit alles anstellen kann. Da ich dann auch zu einem Quilt-Kurs gefahren bin – dazu nächste Woche mehr – brauchte ich unbedingt eine Transportmöglichkeit für mein Rulerset. Und so entstand am Abend vor dem Kurs in einer für mich typischen Nacht- und Nebelaktion ein Täschchen.

Weiterlesen

Geburtstagsquilt mit Flying Geese

Meine Patentante wurde 80 Jahre alt  – und wir beschlossen in der Familie, dass ein Quilt doch ein schönes Geschenk dafür sei. Ich bekam mustermäßig relativ freie Hand, doch farblich solte es zur Einrichtung, in diesem Fall zum Sofa, passen. So fuhr ich im Vorfeld mit einem Packen Uni-Stoffe zu ihr und testete, welche Farbe gut harmoniert. Die Farbe “Taupe” passte und so machte ich mich anschließend auf die Suche nach einer passenden Stoffserie dazu.

Weiterlesen

Stoffspielereien Februar 2019: Farbverlauf

“Farbverlauf” lautet das Thema der Stoffspielereien in diesem Monat. Christiane Schnitt r Schnitt hat dieses Thema ausgesucht und sammelt heute die Beiträge aller, die etwas dazu beitragen möchten.

Da ich einfach kein Stofffärber bin (Ich hoffe auf Euch andere Stoffspielerinnen!) musste ich den Farbverlauf mit einer entsprechenden Farbwahl der Stoffen erzeugen. Dies geht für mich gut mit Patchwork – selbst mein Header hier im Blog ist zum großen Teil mit Farbverläufen.
Zur Zeit nähe ich gerne Uni-Patchworkarbeiten im Farbverlauf von Gelb über Orange zu Rot, wie meinen Bargello-Quilt für die Stoffspielereien “Streifen” oder ein Kissen für eine Patchworkzeitung.  Daher setzte ich für diese Stoffspielereien einen Tischläufer um, den ich vor einigen Wochen entworfen hatte und der bisher auf einem Papier meine Wand “zierte”.

Mir gefallen die Abstufungen der Uni-Stoffe gerade in diesen Gelb-Orange-Rot-Tönen sehr – das strahlt für mich Wärme aus, ohne weihnachtlich zu wirken. Zu unserem Esszimmer, in dem Eichenholz vorherrscht, gefällt mir es auch. Ob der Läufer sich im Alltag bewährt, wird sich zeigen. Bisher wurde er aber sehr wohlwollend aufgenommen.

Weiterlesen

Ordnung im Nähzimmer: Linealhalter

Seit ich vor einiger Zeit mir dem Patchworken begonnen habe, habe ich mir immer wieder passende Lineale zugelegt: Zwei große lange in Zentimeter und in Inch um die komplette Stoffbreite zu schneiden, kürzere für das Schneiden einzelner Teile und ein paar Speziallineale wie Dreiecke in zwei Größen, zwei BlocLoc-Lineale und manche anderes. Die langen Lineale habe ich immer an eine Regalwand gelehnt, die kleineren befanden sich in einem Stoffkorb. Weiterlesen

Stoffspielereien Januar 2019: Ich war einmal…

… eine Sammelsurium-Tüte alter weißer Wäsche aus der Kleider-Sammelzentrale.

Textile Werke sammelt heute die Stoffspielereien zum Thema  “Ich war einmal…” – und ich war anfangs damit total überfordert. Ich bin keine große Freundin von Upcycling und war daher lange einfallslos, was ich zu diesem Thema ausprobiere.

Weiterlesen

Nadelbrief “Folklore”

Der Nadelbrief Nummer 4 innerhalb der Aktion ” das große nahtlust Nadelbrief-Jahr  (what else…?) steht unter dem Thema “Folklore” – da habe ich ein ganz komisches Verhältnis dazu. Schon als es bei den Stoffspielereien vor Jahren Thema war, tat ich mir damit schwer (in diesem Beitrag könnt Ihr auch einiges zu den schwäbischen, evangelischen Trachten nachlesen). Hier, am Rande der Schwäbischen Alb, ist alles traditionelle eher nüchtern und karg. Die Gegend hier ist reich an Steinen (man denke an meinen vorletzten Nadelbrief),  nicht so fruchtbar und im Winter kalt. Der Protestantismus, der hier calvinistisch vom “schaffen” geprägt ist, legt den Augenmerk nicht auf das Äußere. Und davon bin ich auch sehr geprägt, daher kann ich bei diesem Thema auch nicht “bunt”. Weiterlesen

Nadelbrief “Steine”

Steine und ich – das ist ein ganz schwieriges Thema. Steine tauchen in meinem Leben viel zu oft auf und sind meist mit viel Arbeit verbunden. Wir wohnen ja am Fuße der Schwäbischen Alb und es gibt hier furchtbar viele Kalksteine auf den Feldern und Fluren, die beseitigt werden müssen, sollen nicht Maschinen kaputt gehen.

Daher wollte und konnte ich das Thema “Steine”, das in dieser Woche im “großen nahtlust Nadelbrief-Jahr”  dran ist, nicht konkret auf einem Nadelbrief umsetzen. Ich entschied mich für eine abstrakte Variante, in der Steine als markante “Steine” in einem kleinen Patchworkblock auftauchen.

Weiterlesen

Nadelbrief “Schnee”

Heute gab es hier Schnee: zuerst kleine leicht Flocken und dann ging es richtig los. Mittlerweile dürften wir ein paar Zentimeter beieinander haben – hoffentlich schmilzt nicht alles gleich wieder weg und wir können die weiße Landschaft so richtig genießen. Wie toll passt da das erste Thema des “nahtlust-Nadelbrief-Jahr“: Schnee

Weiterlesen