Archiv der Kategorie: Gesticktes

Stoffspielereien Mai 2019: Heimat

Heimat – ein wirklich spannendes Thema, das sich Susanne Nahtlust für die heutigen Stoffspielereien ausgesucht hat.

Meine Heimat ist hier, am Rand der Schwäbischen Alb. Dort wohnen wir auf einem Dorf in meinem Elternhaus, einem mehrfach um- und angebauten Bauernhaus, in dem sich manche Schätze noch finden lassen (beispielsweise meine Beiträge zu den Stoffspielereien mit der schwäbischen Tracht/Bändelhaube oder die Hutsammlung). Nach dem Abitur verließ ich diese Heimat, um 13 Jahre später wieder dort ins Elternhaus mit meiner eigenen noch kleinen Familie einzuziehen. Und auch wenn es ein Prozess war: das ist meine Heimat und ich bin sehr gerne hier. Der Dialekt ist mir vertraut, mit den typischen Eigenschaften des Schwaben kann ich umgehen und ich mag es, mich auszukennen und “daheim” zu sein.

Weiterlesen

Täschchen-Wichtelei

Heute wird gefeiert! Ulrike Ulrikes Smaating feiert ihren 7. Bloggeburtstag und sie hat sich einige Aktionen dazu ausgedacht. Eine wunderschöne Idee schon im Vorfeld war eine “magische Täschchenwichtelei”: Wer sich bei Ulrike meldete, bekam eine Wichtelpartnerin zugeteilt, für die ein Täschchen zu nähen war, das irgendwie “zauberhaft, magisch,…” sein sollte, sowie sollten sieben Sächelchen mit ins Paket. Bereits vor einigen Tagen bekam ich mein Päckchen von Viola LyonelBs Blog.

Weiterlesen

Ein Täschchen für meine Quilt-Ruler

Vor ein paar Wochen habe ich zum ersten Mal das Quilten mit Rulern bei einem Tischläufer ausprobiert und war fasziniert, was man damit alles anstellen kann. Da ich dann auch zu einem Quilt-Kurs gefahren bin – dazu nächste Woche mehr – brauchte ich unbedingt eine Transportmöglichkeit für mein Rulerset. Und so entstand am Abend vor dem Kurs in einer für mich typischen Nacht- und Nebelaktion ein Täschchen.

Weiterlesen

Nadelbrief “Folklore”

Der Nadelbrief Nummer 4 innerhalb der Aktion ” das große nahtlust Nadelbrief-Jahr  (what else…?) steht unter dem Thema “Folklore” – da habe ich ein ganz komisches Verhältnis dazu. Schon als es bei den Stoffspielereien vor Jahren Thema war, tat ich mir damit schwer (in diesem Beitrag könnt Ihr auch einiges zu den schwäbischen, evangelischen Trachten nachlesen). Hier, am Rande der Schwäbischen Alb, ist alles traditionelle eher nüchtern und karg. Die Gegend hier ist reich an Steinen (man denke an meinen vorletzten Nadelbrief),  nicht so fruchtbar und im Winter kalt. Der Protestantismus, der hier calvinistisch vom “schaffen” geprägt ist, legt den Augenmerk nicht auf das Äußere. Und davon bin ich auch sehr geprägt, daher kann ich bei diesem Thema auch nicht “bunt”. Weiterlesen

Nadelbrief “Schnee”

Heute gab es hier Schnee: zuerst kleine leicht Flocken und dann ging es richtig los. Mittlerweile dürften wir ein paar Zentimeter beieinander haben – hoffentlich schmilzt nicht alles gleich wieder weg und wir können die weiße Landschaft so richtig genießen. Wie toll passt da das erste Thema des “nahtlust-Nadelbrief-Jahr“: Schnee

Weiterlesen

Stoffspielereien November 2017: Dreidimensional

Heute, am letzten Sonntag des Monats, ist wieder Stoffspielerien-Tag. Ute Textile Werke sammelt alle Beiträge zum von ihr vorgeschlagenen Thema “Dreidimensional” – ein für mich total spannendes Thema, da ich das “Flechtmuster” auf Stoff ausprobieren wollte.

Weiterlesen

Carpet Bag mit Sashiko (Nachtrag zu den Stoffspielereien)

Im April diesen Jahres probierte ich im Rahmen der Stoffspielereien zum Thema “seltene Techniken” die japanische Stickerei “Sashiko” aus. Mühsam löste ich damals das Schreibmaschinenpapier, das mir als Vorlage diente, vom bestickten Stoff. Seither habe ich eine bessere Methode gefunden, Stickmotiv-Vorlagen zu nutzen und habe meinen bestickten Stoff zu einer Carpet-Bag vernäht.

Weiterlesen

Stoffspielereien April 2017: seltene Techniken

“Seltene Techniken” – so lauetet das Thema bei den Stoffspielereien, die Suschna Textile Geschichten heute sammelt.

Ohne zu lange zu überlegen, habe ich beschlossen, hierfür “Sashiko” auszuprobieren. Nachdem bei den letzten Stoffspielereien das japanische Stofffärben (Shibori) dran war, wollte ich das traditionelle japanische Sticken “Sashiko”, das übersetzt “Stäbchen” bedeutet, ausprobieren.
(Ich hoffe, das gilt heute bei den Stoffspielereien als seltene Technik. Beim Nachforschen habe ich festgestellt, dass Sashiko sogar im Juli 2014 ein eigenes Thema bei den Stoffspielereien war und es demnächst bei Makerist einen Videokurs dazu geben wird… – ist das dann noch selten?)

Weiterlesen

Stoffspielereien September 2016: Metallstickerei

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Der Herbst bedankt sich bei uns mit einem Geschenk der Farben.

Heidi Maria Artingen

“Metallstickerei” – das Thema der Stoffspielereien im September (bei Suschna – Textile Geschichten) war für mich eine Herausforderung. Zuerst konnte ich mir nichts unter diesem Thema vorstellen, dazu kamen Schwierigkeiten mit meinen Augen, und dann sticken?

Weiterlesen

Stoffspielereien Januar 2016: Perlen

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Was macht die edlen Stein’ und klare Perlen wert?
Ihr Wert nicht, sondern das, daß man sie so begehrt.
Friedrich Freiherr von Logau

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Wer Perlen will, der muss ins Meer sich stürzen.
Goethe

Heute ist Stoffspielereien-Treffpunkt bei frisfris zum Thema Perlen.
Ich kruschtle ja gerne in meinen Kisten und Kästen, wenn ich mich auf Ideensuche zu den Stoffspielereien mache. Doch dieses Mal gab es nichts zu finden: Perlen haben meine bäuerlichen Vorfahrinnen nicht getragen, für solch kostbaren Schmuck war kein Geld vorhanden.

Weiterlesen

Die gestickte Kuh

IMG_4224 (2) bMein heutiger RUMS war ursprünglich nicht als RUMS gedacht.
Während meines Studiums plante ein befreundetes Paar seine Hochzeit – Termin stand, Kleid war gekauft und ich machte mir Gedanken über ein passendes Geschenk. Da die Braut auf “schwarz-bunte-Kuh” stand und ich in einer damals aktuellen ANNA-Ausgabe ein passendes Stickbild fand, begann ich eine Tischdecke zu sticken.

Weiterlesen