Archiv der Kategorie: Nähzeit am Wochenende

Jelly-Roll Rug aus Kaffe Fassett-Stoffen

Ich wusste gar nicht, wie schön es ist, in Gesellschaft zu nähen. Meine familiäre und betriebliche Situation lässt es meist nicht zu, längerfristig Termine zu vereinbaren. Es war in den letzten Jahren auch schwierig, mehrere Tage allein wegzufahren. Umso mehr freue ich mich, dass ich nun hier in der Nähe Nähfreundinnen gefunden habe, mit denen ich mit relativ kurzer Vorlaufzeit ein paar Stunden zusammen nähen kann. So wurde meine Winterjacke nur dank der Nähverabredungen mit Tina Tina Blogsberg fertig.

Weiterlesen

Nadelbrief “Folklore”

Der Nadelbrief Nummer 4 innerhalb der Aktion ” das große nahtlust Nadelbrief-Jahr  (what else…?) steht unter dem Thema “Folklore” – da habe ich ein ganz komisches Verhältnis dazu. Schon als es bei den Stoffspielereien vor Jahren Thema war, tat ich mir damit schwer (in diesem Beitrag könnt Ihr auch einiges zu den schwäbischen, evangelischen Trachten nachlesen). Hier, am Rande der Schwäbischen Alb, ist alles traditionelle eher nüchtern und karg. Die Gegend hier ist reich an Steinen (man denke an meinen vorletzten Nadelbrief),  nicht so fruchtbar und im Winter kalt. Der Protestantismus, der hier calvinistisch vom “schaffen” geprägt ist, legt den Augenmerk nicht auf das Äußere. Und davon bin ich auch sehr geprägt, daher kann ich bei diesem Thema auch nicht “bunt”. Weiterlesen

Nadelbrief “blau-schwarz-weiß”

Blau – Schwarz – Weiß

Der Nadelbrief der dritten Woche hat diese drei Farben zum Thema. Ich mag ja die von Susanne vorgeschlagenen Themen sehr, weil sie jede Woche vom uns ein neues Denken und Überlegen erfordern. Und nun schon in der dritten Woche konnte ich mir jeweils ein paar Stündchen nehmen, um etwas auszuprobieren. Für mich liegt der Reiz der Nadelbriefe, eine Technik auf einem kleinen Stück auszuprobieren oder auch am Innenleben zu feilen. Und da Stoff und Faden meine Lieblingsmaterialien sind, werde ich mich vermutlich darauf beschränken und mich darin ausprobieren. Daher geht es bei meinen Nadelbriefen weniger künsterlisch, sondern eher handwerklich zu. Weiterlesen

Nadelbrief “Steine”

Steine und ich – das ist ein ganz schwieriges Thema. Steine tauchen in meinem Leben viel zu oft auf und sind meist mit viel Arbeit verbunden. Wir wohnen ja am Fuße der Schwäbischen Alb und es gibt hier furchtbar viele Kalksteine auf den Feldern und Fluren, die beseitigt werden müssen, sollen nicht Maschinen kaputt gehen.

Daher wollte und konnte ich das Thema “Steine”, das in dieser Woche im “großen nahtlust Nadelbrief-Jahr”  dran ist, nicht konkret auf einem Nadelbrief umsetzen. Ich entschied mich für eine abstrakte Variante, in der Steine als markante “Steine” in einem kleinen Patchworkblock auftauchen.

Weiterlesen

Nadelbrief “Schnee”

Heute gab es hier Schnee: zuerst kleine leicht Flocken und dann ging es richtig los. Mittlerweile dürften wir ein paar Zentimeter beieinander haben – hoffentlich schmilzt nicht alles gleich wieder weg und wir können die weiße Landschaft so richtig genießen. Wie toll passt da das erste Thema des “nahtlust-Nadelbrief-Jahr“: Schnee

Weiterlesen