Stoffspielereien Februar 2019: Farbverlauf

“Farbverlauf” lautet das Thema der Stoffspielereien in diesem Monat. Christiane Schnitt r Schnitt hat dieses Thema ausgesucht und sammelt heute die Beiträge aller, die etwas dazu beitragen möchten.

Da ich einfach kein Stofffärber bin (Ich hoffe auf Euch andere Stoffspielerinnen!) musste ich den Farbverlauf mit einer entsprechenden Farbwahl der Stoffen erzeugen. Dies geht für mich gut mit Patchwork – selbst mein Header hier im Blog ist zum großen Teil mit Farbverläufen.
Zur Zeit nähe ich gerne Uni-Patchworkarbeiten im Farbverlauf von Gelb über Orange zu Rot, wie meinen Bargello-Quilt für die Stoffspielereien “Streifen” oder ein Kissen für eine Patchworkzeitung.  Daher setzte ich für diese Stoffspielereien einen Tischläufer um, den ich vor einigen Wochen entworfen hatte und der bisher auf einem Papier meine Wand “zierte”.

Mir gefallen die Abstufungen der Uni-Stoffe gerade in diesen Gelb-Orange-Rot-Tönen sehr – das strahlt für mich Wärme aus, ohne weihnachtlich zu wirken. Zu unserem Esszimmer, in dem Eichenholz vorherrscht, gefällt mir es auch. Ob der Läufer sich im Alltag bewährt, wird sich zeigen. Bisher wurde er aber sehr wohlwollend aufgenommen.

Von den fünf Unistoffen habe ich je einen 12 cm-Streifen in voller Stoffbreite (110 cm) zugeschnitten. Für die hellen Zwischenstreifen braucht es 7 Streifen in 7 cm Breite, auch über die volle Stoffbreite.

Diese bunten Streifen werden dann im richtigen Farbverlauf zusammengenäht – als Nahtzugabe habe ich hier der Einfachheit halber 1 cm gewählt – und gut die Nahtzugabe auseinander gebügelt.

Davon werden jetzt im rechten Winkel 14 Streifen in einer Breite von 7 cm abgeschnitten,

dazwischen kommen dann 13 helle Streifen, die vorher auf eine Länge von 55 cm zugeschnitten werden.

Um die Nährichtung beim Zusammennähen der Streifen abzuwechseln, habe ich zuerst an jeden bunten Streifen einen weißen Streifen angenäht, beim Nähen liegt der bunte Streifen oben. Ab jetzt wird die Nahtzugabe immer zum farbigen/ dunklen Stoff gebügelt. Ich habe versucht, die Reihenfolge der abgeschnittenen bunten Streifen beizubehalten, falls doch irgendwo der rechte Winkel beim Abschneiden verloren ging (und da habe ich auch immer wieder korrigiert)

Um das Top zu bekommen habe ich nun diese Doppelstreifen aneinandergenäht. Um wirklich die gleichfarbigen Streifen in eine Linie zu bekommen, habe ich viel markiert und gut gesteckt. Wieder ist der bunte Streifen beim Nähen oben – dann dreht sich die Nährichtung.

Ich hätte nie gedacht, wie schnell man da verrutschen kann. Daher habe ich immer wieder korrigiert und so eine einigermaßen gerade Linie hinbekommen.

Gequiltet habe ich mit einem kreisförmigen Ruler. Da ein weißer Streifen genau die Mitte bildet, habe ich dort ein geradliniges Muster in den Streifen gequiltet und die andere Seite spiegelbildlich mit den Blumen gequiltet.

Als Randabschluß mag ich bei Tischläufern gerne das unsichtbare Binding (wie ich es hier erklärt habe). Da habe ich keinen andersfarbigen Streifen am Rand, sondern schöne Briefecken.

Danke Christiane Schnitt für Schnitt für das schöne Thema und fürs heutige Sammeln der Beiträge. Ich bin gespannt, welche Farbverläufe es zu entdecken gibt.

Liebe Grüße

Ines

 

Und wer auch mitmachen will, ist herzlich eingeladen, seine Spielereien zum jeweiligen Thema zu zeigen!

Was sind die Stoffspielereien?

Die monatliche Stoffspielerei ist eine Aktion für textile Experimente. Sie ist offen für alle, die mit Stoff und Fäden etwas Neues probieren möchten. Der Termin soll Ansporn sein, das monatlich vorgegebene Thema soll inspirieren. Jeden letzten Sonntag im Monat sammeln wir die Links mit den neuen Werken – auch misslungene Versuche sind gern gesehen, zwecks Erfahrungsaustausch.

Der vorläufige Plan für die nächsten Monate, kurzfristige Terminänderungen sind möglich:

31.03.2019: „Geometrie“ bei Feuerwerk by Kaze

 

Material
Uni-Stoffe aus meinem Fundus

Anleitung
eigener Entwurf

Wie funktioniert das mit dem “Rulerquilten”?
Anleitung von mir auf dem BERNINA Blog

33 thoughts on “Stoffspielereien Februar 2019: Farbverlauf

  1. Schnitt für Schnitt

    Schön! Erst dachte ich ja, da hast du diese Woche noch schnell einen kleinen Quilt gezaubert, aber beim Lesen wurde schnell deutlich, dass sogar (oder erst recht?) dieses einfache Muster sehr sorgfältiges Arbeiten benötigt, dass bestimmt nicht auf die Schnelle geht. Das ‘einfach’ meine ich übrigens nicht abwertend, ich mag die klare Struktur und Musterung sehr! Danke für’s Mitmachen! LG Christiane

    Antworten
    1. Nähzimmerplaudereien Beitragsautor

      Liebe Christiane,
      ich dachte auch zuerst, das geht recht schnell (v.a. da ja der Entwurf schon da war). Aber damit das nachher in einer Linie ist… Und ich muss immer furchtbar viel bügeln. Am längsten hat jedoch das Quilten gedauert. Das habe ich völlig unterschätzt, bin jetzt aber froh, dass ich es so gemacht habe,
      Liebe Grüße
      Ines

      Antworten
    1. Nähzimmerplaudereien Beitragsautor

      Liebe Ute,
      ich erschrecke ja auch immer, wie sehr man sich in seinem Stil bewegt. (Daher nähe ich auch gern ab und zu Geschenke: da bin ich dann gezwungen, ungewohnte Farben und Muster zu nehmen).
      Liebe Grüße
      Ines

      Antworten
  2. griselda

    Das Quilting, das ist so toll und stellt den Farbverlauf fast in den Schatten- und unterstützt ihn gleichzeitig. Du hast das toll hinbekommen, das bringt so viel Wärme (Nein: Feuer!) auf den Tisch.

    Antworten
    1. Nähzimmerplaudereien Beitragsautor

      Das Quilting hat sich erst nach dem Nähen ergeben , das hatte ich so ursprünglich gar nicht geplant. Spannend finde ich jetzt bei der fertigen Decke, dass die hellen Quiltinglinien längst nicht so auffällig sind wie die farbigen. Aber im Gesamten unterstützt das Quilting tatsächlich den Farbverlauf – immer wieder spannend, was man dazulernt.
      Liebe Grüße
      Ines

      Antworten
  3. Nähkäschtle

    Ach Ines, du triffst einfach immer genau meinen Geschmack, die Farbverläufe, das Quiltmuster, die Geometrien ich mag es einfach genau so! Dieser Läufer wäre perfekt für einen Nähkurs :-). Rulerquilten, das musst du mir auch mal zeigen, das interessiert mich sehr. LG Ingrid
    PS: Das Strahlen des Läufers nehme ich jetzt einfach mit in den heutigen Tag !

    Antworten
    1. Nähzimmerplaudereien Beitragsautor

      Danke Ingrid – ich mag das klare und strukturierte auch einfach. Nächstes Wochenende bin ich zu einem Rulerkurs – da musste ich vorab schon mal über. Aber ich zeige Dir das mal gerne.
      Liebe Grüße
      Ines

      Antworten
  4. Nanusch

    Liebe Ines,
    was für ein wahnsinnig schöner Läufer das geworden ist! Ich bin total begeistert! Und das Quilting – eien Wucht! Ich habe mich jetzt auf der NAdelwelt für einen Kurs angemeldet, in dem einen das Rulerquilten gezeigt wird – und bin schon sehr gespannt!
    GLG
    CHristiane

    Antworten
    1. Nähzimmerplaudereien Beitragsautor

      Danke Christiane! Ich gehe nächstes Wochenende zu einem Rulerkurs und freu mich schon riesig drauf. Aber beim Nähen des Läufers hatte ich nich gar nicht daran gedacht. Erst als so fertig vor mir lag und ich das Quilting überlegte, fielen mir die Ruler ein und dann war der Ehrgeiz geweckt.
      Liebe Grüße
      Ines

      Antworten
    1. Nähzimmerplaudereien Beitragsautor

      Liebe Annelies,
      mir gefallen die Färbeaktionen sehr – und bringe doch nicht die Energie dafür auf. Daher freue ich mich immer sehr an den Stoffspielereien, da gibt es so eine Vielfalt zu sehen!
      Liebe Grüße
      Ines

      Antworten
  5. eSTe

    Liebe Ines,
    toller Beitrag zu den Stoffspielereien. Das hast du dir sehr gut ausgedacht und all deine Entscheidungen rundum sind optimal. Ein echt anspruchsvolles Projekt, obwohl es anfangs gar nicht so aussah. Das sehr gelungene Quilting krönt die ganze Sache. Sehr stolz kannst du jetzt den Anblick genießen.
    LG eSTe

    Antworten
    1. Nähzimmerplaudereien Beitragsautor

      Liebe eSTe,
      ich dachte anfangs, das geht ganz flott. Doch das Quilting hat ordentlich Zeit geschluckt. Das Schöne ist, dass es selbst meinen Männern hier gefällt und ihn sorgfältig zur Seite schieben, wenn sie mit ihren Essenbergen an den Tisch kommen.
      Liebe Grüße
      Ines

      Antworten
  6. KAZE

    Das Quilting zum Streifen ist Klasse gelöst und hebt sich gegenseitig. Sommerlich frische Gefühle kommen bei den Farben auf.
    viele Grüße Karen

    Antworten
    1. Nähzimmerplaudereien Beitragsautor

      Ja, heute bei Sonnenschein hat der Läufer den Tisch samt Zimmer in ein fröhliches Licht getaucht.
      Liebe Grüße
      Ines

      Antworten
  7. frau nahtlust

    Eine pure Augenweide, liebe Ines, und mal wieder so exakt genäht! Pingel-Inge hätte nichts zu meckern, und ich sage: Daumen hoch und hoch die Tassen auf diesen schönen Tischläufer! Macht sich grandios auf deiner Tafel! LG. Susanne

    Antworten
    1. Nähzimmerplaudereien Beitragsautor

      Genäht ist der Läufer relativ exakt – aber beim Quilting hat es ordentlich schiefe Kurven, zu große Stiche und anderes Unschönes. Beim Quilten gehöre ich aber nicht zur Fraktion “Auftrennen” – das muss so und ich wollte es einfach lernen.
      Liebe Grüße
      Ines

      Antworten
    1. Nähzimmerplaudereien Beitragsautor

      Liebe Ute,
      ja, das dachte ich auch, wie dann der Läufer fertig vor mir lag – irgendwie bleieb ich meist meinem Stil treu. Auf den Kurs freue ich mich sehr – und werde berichten.
      Liebe Grüße
      Ines

      Antworten
  8. Monika

    Liebe Ines,
    welch eine schöne und frühlingshafte Farbkombination. Ich mag dies klaren und grafischen Muster sehr. Auch Dein Quilting passt super zum Tischläufer. Sehr, sehr schön und so exakt genäht.
    Liebe Grüße
    Monika

    Antworten
    1. Nähzimmerplaudereien Beitragsautor

      Danke Monika – habe ich anfangs bei Patchwork kreuz und quer genäht, hängt mein Herz mittlerweile an den graphisch klaren Sachen. Daher entspricht mir das Ruler-Quilten vermutlich auch mehr als das Freemotion-Quilting.
      Liebe Grüße
      Ines

      Antworten
  9. Mond

    Das strahlt wirklich Wärme aus. Und wie schön das Quilting auf den verschiedenen Farben zur Geltung kommt. Mit Ruler habe ich noch nie gequiltet, das muss ich auch mal versuchen.

    Antworten
    1. Nähzimmerplaudereien Beitragsautor

      Ich denke ja oft, ich könnte auch mal in blau/türkis nähen – aber mein Herz schlägt einfach für die warmen Farben.
      Liebe Grüße
      ines

      Antworten
  10. Karin / Grüner Nähen

    Liebe Ines, was für ein wundervoller Läufer! Ich möchte ihn SOFORT nachnähen! Danke, dass Du so detailliert beschreibst und zeigst, wie Du vorgegangen bist. Und das Quiltmuster ist natürlich eh der Hammer – Hut ab! Davon bin ich meilenweit entfernt.
    Es gibt doch von Freudenberg so ein Vlies mit Quadraten, an denen man sich orientieren kann (ich komme jetzt nicht auf den Fachbegriff…Du weißt sicher, was ich meine….) Würde das vieleicht bei der Ausrichtung der Streifen helfen? Wie auch immer: Ich bin schwerverliebt in diesen wundervollen Läufer! Danke fürs Zeigen und die Inspiration! Liebe Grüße! Karin

    Antworten
    1. Nähzimmerplaudereien Beitragsautor

      Liebe Karin,
      danke – und wenn Du Zeit und Muse hast – einfach nachnähen!
      Das Vlies kenne ich (der Name fällt mir auch nicht ein…), aber da müsste ich ja den Stoff vor dem Zerschneiden vorher korrekt aufbügeln. Wichtig ist beim Zusammennähen der Bunten und weißen Streifen, dass sie “in der Flucht bleiben”. Dafür nehme ich mir immer viel Zeit – und trenne zur Not auch. Daher sieht dieses Muster auf den ersten Blick einfach aus, aber es hat es in sich (und die Zeit fürs Quilting habe ich völlig unterschätzt….)
      Liebe Grüße
      Ines

      Antworten
  11. made with Blümchen

    Liebe Ines, ganz klar: von Dir! Bunt und fröhlich und exakt und wunderschön. Alles miteinander ist Dein Läufer geworden, Ruler Quilten muss ich nachlesen und wünsche viel Freude beim Kurs! Vielleicht kannst Du uns dann nächstes Wochenede was zeigen, Ingrid und mir? Liebe Grüße, Gabi (verspätet habe ich auch meinen Beitrag zu den Stoffspielereien endlich noch veröffentlichen können…)

    Antworten
    1. Nähzimmerplaudereien Beitragsautor

      Liebe Gabi,
      ich kann wohl nicht aus meiner (Näh-)Haut. Ich bringe den Rulerfuß und ein paar Ruler mit, dann können wir ausprobieren. Und einen Bericht gibt es auf jeden Fall!
      Liebe Grüße
      Ines

      Antworten
  12. Mareike

    Liebe Ines,

    der Tischläufer ist eine fröhliche Augenweide. Und dass Du da mit einem Kurvenlineal rangegangen bist ist auch wunderbar. Ich finde hier stimmt absolut Alles. Fabrwahl, Muster, Quilting und das unsichtbare Binding sind perfekt aufeinander abgestimmt.

    LG Mareike

    Antworten
    1. Nähzimmerplaudereien Beitragsautor

      Liebe Mareike,
      nach dem Nahtschatten-Quilten, dem Freihandquilten musste ich das Ruler-Quilten einfach auch nich ausprobieren. Und das tolle ist, das es gut zu kombinieren ist. Ich plane schon weitere Projekte!
      Liebe Grüße
      Ines

      Antworten
  13. Pingback: Quilten mit einem Ruler: eine Einführung am Beispiel eines Tischläufers

  14. Pingback: Ein Täschchen für meine Quilt-Ruler | Nähzimmerplaudereien

  15. Pingback: Quiltkurs mit Rulerwork (Werbung) | Nähzimmerplaudereien

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.