Vor ein paar Wochen habe ich zum ersten Mal das Quilten mit Rulern bei einem Tischläufer ausprobiert und war fasziniert, was man damit alles anstellen kann. Da ich dann auch zu einem Quilt-Kurs gefahren bin – dazu nächste Woche mehr – brauchte ich unbedingt eine Transportmöglichkeit für mein Rulerset. Und so entstand am Abend vor dem Kurs in einer für mich typischen Nacht- und Nebelaktion ein Täschchen.

Da ich seit einigen Wochen auch ein Stickmodul zur Nähmaschine habe, beschloß ich, auf das Ruler-Täschchen passende Motive zu sticken. Und in einem Online-Shop fand ich Stickdateien, die besser nicht passen könnten. Jeweils an einer Leine aufgehängt einmal gepatchte Buchstaben,

und einmal klassische Patchwork-Blocke.

Erstaunt war ich, dass das Sticken jeder Seite ca. 1 Stunde in Anspruch nimmt – da sind dann doch einige Farbwechsel – das Nähen jedoch nur 30 min gedauert hat.

Als Außenstoff wählte ich einen Rest helles Essex Yarn Dyed, innen fand sich ein zum Reißverschluss passender Patchworkstoff. Gefüttert habe ich das Täschchen mit kaschiertem Schaumstoff zur besseren Polsterung. Die Maße habe ich meinen Rulern angepasst.

Und so bin ich mit gut geschützten Rulern zum Kurs gefahren  und bin auch froh, dass diese nun eine schöne Hülle haben und nicht mehr wochenlang wie verloren auf dem Nähtisch herumliegen.

Liebe Grüße

Ines

 

Material (selbst gekauft)
Essex Yarn Dyed über Fadengerade
kaschierter Schaumstoff über Fortispolster

Stickdatei (selbst gekauft)
Leine mit “Quilt”
Leine mit Patchworkblöcken

verlinkt
Du für Dich am Donnerstag
Klar Schiff im Nähzimmer
Stickfreuden