Rucksack “Roano” (Werbung)

Im Alltag habe ich normalerweise immer eine Handtasche dabei – zur Zeit diese Dany. Aber es gibt ein paar Gelegenheiten, da habe ich gerne die Hände frei. So bspw., wenn ich mit der Bahn verreise. Das Problem in der letzten Zeit war aber, dass mir die “Männerrucksäcke”, die unser Haushalt hergibt, mir erstens nicht gehören und zweitens mir auch nicht so recht gefallen. Daher freute ich mich richtig, als Lisa von Hansedelli Probenäherinnen für die vergrößerte Version ihres Rucksacks “Roana” suchte.

Dieser Rucksack namens “ROANO” hat für mich die Idealgröße und viele nette Details.
Innen (an der Außenseite) kann man Einstecktaschen, Flaschentaschen und diese coole Netztasche einnähen.

Und innen am Rücken würde sogar ein Laptop reinpassen – ich nutze diese Innentasche aber für Bücher.

Vorne verbirgt sich hinter der schräg verlaufenden Blende eine Reißverschluss-Tasche.

Aber meine absolute Lieblingstasche ist die Reißverschlusstasche am Rücken zwischen den Trägeransatzpunktem. Der ideale Platz fürs Smartphone oder einen kleinen Geldbeutel.

In den letzten zwei Wochen hatte ich ihn schon mehrere Male schwer bepackt im Zug dabei – er ließ sich gut tragen – bei selbstgenähten Trägern ist das nicht selbstverständlich. Durch die Verstärkung mit den aufgenähten Gurtbändern und (einer zusätzlich zur Anleitung) eingefügten Verstärkung schneiden die Träger nicht ein und ich hatte auch nie Angst, die Träger reißen aus.

Beim Probenähaufruf wurden wir schon darauf hingewiesen, dass dieser Rucksack nicht ruckzuck genäht sei. Und ich habe tatsächlich so um die 14 Stunden gebraucht, bis der Rucksack fertig vor mir lag. Das meiste Material dazu hatte ich zuhause, da hier die von mir normalerweise verwendeten Verstärkungsmaterialien auch verwendet werden.

Als Oberstoff habe ich “Forage” aus der Hand von Anna Graham Noodlehead verwendet. Die Struktur dieser Stoffserie ist wie Essex Dyed Linen. Da ich einen passenden Essex Linen zuhause hatte, wurde daraus das Futter und für mich ist der Rucksack nun aus “einem Guss”.

Ich mag auch sehr gerne, dass er alleine stehen bleibt und nicht immer umkippt – natürlich abhängig von der Beladung.

Er war wirklich schon ein treuer Begleiter nach Stuttgart, München und Graz!

Liebe Grüße

Ines

 

Material
“Forage” und den gelb gemusterten Leinenstoff  über Quilt&Textilkunst
EssexDyedLinen über Fadengerade
Kunstleder über den örtlichen Stoffladen
Verstärkungsmaterialen über den örtlichen Stoffhandel und Fortispolster
Reißverschlüsse über Lililly

Anleitung
ROANO” von hansedelli
Schnittmuster und Anleitung wurden mir im Rahmen des Probenähens kostenlos zur Verfügung gestellt.

verlinkt
Creadienstag
HandmadeOnTuesday

6 thoughts on “Rucksack “Roano” (Werbung)

  1. frau nahtlust

    Liebe Ines, der sieht wirklich grandios aus! Passt absolut super zu dir und ist mit der Stoffwahl mal wieder ein echter Hingucker! Ich bin sicher, damit wirst du noch viele Male gerne auf Tour gehen 🙂 Lieben Gruß. Susanne

    Antworten
    1. Nähzimmerplaudereien Beitragsautor

      Liebe Susanne,
      wie ich so überlegte, welcher Stoff da passt, fiel mein Blick auf diesen blau gemusterten (der sollte eigentlich eine einfarbige Bluse ein wenig aufputzen). Und dann kam ich gedanklich nicht mehr davon weg und jetzt freue ich mich wirklich sehr am fertigen Rucksack!
      Liebe Grüße
      Ines

      Antworten
  2. made with Blümchen

    Liebe Ines, der Rucksack ist so schön geworden, ich durfte ihn ja schon in echt bewundern, und meine neuen Sockenstricknadeln hat er auch schon kurz beherbergt! 😉 Wenn Dich der neue Rucksack mehr zum Verreisen bringt, finde ich das großartig, und freue mich schon seeeeehr auf unser nächstes Treffen – hier oder dort oder anderswo! lg, Gabi

    Antworten
    1. Nähzimmerplaudereien Beitragsautor

      Liebe Gabi, der Rucksack ist wirklich mein “Verreisen-Teil” – da finde ich ihn unheimlich praktisch (und mag die Stoffe und seine Funktionalität!) – wer weiß, wann er wieder im Einsatz ist!
      Liebe Grüße
      ines

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.