Kissen zur Geburt (Werbung)

Kennt Ihr die kleinen feinen Foundation Paper-Piecing-Blöcke von Ingrid Joe June and Mae? Ich habe ihre Safaria-Tiere, Boote und andere putzige Sachen auf Instagram schon länger freudig angeschaut, als ich auf ihren Probenähaufruf antwortete. Meine ersten Testblöcke waren dann aus der “Märchen”-Serie.

Da ich selbst mit Einhörner, Prinzesinnen und ihren Kutschen etwas fremdele, habe ich die Ritterburg und den Ritter ausgewählt.

Ich habe die Blöcke im Maß von 8″ x 8″ genäht, möglich ist aber auch eine Größe von 10″ x 10″.

Als dann in der Verwandschaft die Geburt eines Buben angekündigt wurde, wollte ich diese Blöcke zu einem Kissen vernähen. Der Bub kam im August auf die Welt und als der Name feststand, stickte ich den Namen und das Geburtsdatum auf Quadrate, die zusammen mit den ritterlichen Blöcken ein Kissen in 40 cm y 40 cm ergaben.

Etwas geärgert habe ich mich, dass ich nicht außenrum einen zusätzlichen Streifen angefügt habe, um die Blöcke nicht so am Rand zu haben: dann würden die Ritter-Blöcke besser wirken, aber das weiß ich jetzt für das nächste Mal!

Liebe Grüße

Ines

 

Stoff
Hintergrund: Essex Dyed Linen
Bunte Stoffe: aus meinem Vorrat

Schnittmuster
“Ritter” und “Ritterburg” von Joe, June and Mae
(die Schnittmuster wurden mir im Rahmen des Probenähens kostenlos zur Verfügung gestellt)
Schrift: BERNINA Toolbox

verlinkt
ModernPatchMonday

 

 

14 Gedanken zu „Kissen zur Geburt (Werbung)

  1. eSTe

    Liebe Ines, wieder so eine tolle Inspiration von dir. JJ+M habe ich neulich über den Block der Hohenbrunner Quilterin entdeckt und gleich ein Oktoberfestmotiv bestellt, das ich jetzt als Kissengeschenk verarbeite. Die Märchenmotive haben mich gleich “gefangen” und deine Fotos motivieren mich erneut sehr stark. Tolles Babygeschenk!
    LG eSTe

    Antworten
    1. Nähzimmerplaudereien Beitragsautor

      Ich liebe diese Motive fast alle! Von den Tieren könnte ich auch jedes nähen. Löwe und Elefant habe ich schon….
      Liebe Grüße
      Ines

      Antworten
  2. frau nahtlust

    Absolut entzückend, liebe Ines! Über so ein Kissen kann sich zunächst jedes Elternpaar freuen und dann das Baby/Kleinkind, wenn es seinen Namen und die tollen Abenteuer sieht, die sich auf dem Kissen abzeichnen. Wunderschön umgesetzt! LG. Susanne

    Antworten
    1. Nähzimmerplaudereien Beitragsautor

      Danke Susanne! Die Eltern haben sich sehr gefreut – das freut mich dann auch immer.
      Liebe Grüße
      Ines

      Antworten
  3. Schnitt für Schnitt

    Wow, das hat aber das Zeug zum Lieblingskissen! Außer Marten mag mal Einhörner und Prinzessinnen lieber…
    Liebe Grüße Christiane
    PS: beim letzten Kommentar ist mal wieder was schief gegangen, bitte löschen.

    Antworten
    1. Nähzimmerplaudereien Beitragsautor

      Den Eltern hat das Kissen schon mal gut gefallen – und ich hoffe, dem Buben später dann auch. Meine Jungs haben Ritter geliebt!
      Liebe Grüße
      Ines

      Antworten
  4. Kunzfrau

    Ok, ich gebe dir recht. Ein Rand wäre noch schön gewesen. Aber egal. Die nette Geste steht hier im Vordergrund.
    Und nein, ich kenne diese Blöcke nicht, werde mich aber mal auf dem Blog umschauen!

    Gruß Marion

    Antworten
    1. Nähzimmerplaudereien Beitragsautor

      Beim nächsten Kissen werde ich die Blöcke “mittiger” arrangieren – denn die 8″ großen Blöcke sind relativ schnell genäht und da werden sicher noch öfters Kissen mit den putzigen Motiven folgen.
      Liebe Grüße
      Ines

      Antworten
  5. Nähkäschtle

    Superschönes Kissen und beim ersten Bild dachte ich “ach wie schade, dass man die tollen Blöcke nicht besser sehen kann”! Aber sie sind toll gelungen und ich mag diese Blöcke total gern, du hast mich ja schon mit der Nase draufgeschubst und ach … LG Ingrid

    Antworten
    1. Nähzimmerplaudereien Beitragsautor

      Ja, nächstes Mal muss unbedingt ein Rand dran und die Motive irgendwie “mittiger”. Diese kleineren Blöcke sind ein auch ein dankbares Übungsfeld.
      Liebe Grüße
      Ines

      Antworten
  6. made with Blümchen

    Ach, und ich dachte, bei Dir war es sicher Absicht, dass die Blöcke etwas an den Rand gerückt, nicht so zentriert sind. Wäre mir jetzt gar nicht so arg aufgefallen, vor allem weil die Motive doch toll sind. Ich hoffe, die Eltern haben sich gebührend gefreut! lg, Gabi

    Antworten
    1. Nähzimmerplaudereien Beitragsautor

      Die Eltern haben sich sehr gefreut – und später dann auch hoffentlich der Bub! Und es ist wie immer: bei jedem Projekt lernt man was dazu – nächstes Mal anders zentrieren!
      Liebe Grüße
      Ines

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.