Archiv der Kategorie: memadeMittwoch

Nähen mit (Pingel-)Inge – der Bleistiftrock

Letztes Jahr schenkte ich meiner Mutter Stoff für einen schmalen Rock – und natürlich das Nähen desselbigen auch. Als ich nun in diesem Frühjahr etwas Zeit hatte, kam ich endlich zum Nähen des Rockes, den ich unter der Anleitung von Inge Szoltysik-Sparrer (“Perfekt sitzenden  Bleistiftrock nähen – ein Makerist-Video-Kurs, von mir selbst käuflich erworben) nähen wollte.

Da meine Mutter mir die ersten Schritte an der Nähmaschine beibrachte und mich immer bei meinen Nähereien auch schon als Jugendliche mit Stoffen und Schnitten unterstützte, möchte ich den für sie genähte Rock hier auf dem Blog zeigen.

Weiterlesen

Bluse, Weste und ein Drachenfels

Zum leider nur noch einmal pro Monat stattfindenden MeMadeMittwoch gibt es eine Kombination aus Bluse, Weste und Tuch, die ich sehr gern anziehe – das bin einfach ich. Weiterlesen

Ein genähter Wollpullover

Ich mag den Winter! Und über die Minusgrade zur Zeit freue ich mich geradezu – die gefrorenen Böden haben bisher gefehlt. Denn wenn der Boden nicht gefriert, ist der Boden im Sommer ziemlich speckig. Krümelig wird er erst, wenn er ordentlich “durchfriert”. Daher: die warmen Pullover rausholen und die Kälte genießen!

Weiterlesen

Softshelljacke nach “Polly – LMV”

Bevor nun der Herbst sich ganz verabschiedet, habe ich es noch geschafft, die dringend benötigte Softshelljacke zu nähen. Seit letzten Herbst wusste ich darum, habe das Projekt auch in mein “Minigarderobenprojekt” aufgenommen – aber wie so oft schoben sich hundert andere Projekte dazwischen.

Weiterlesen

Jäckchen Betty

Schon vor einem Monat habe ich mir ein Strickjäckchen genäht. Das Schnittmuster “Jäckchen Betty” von Freuleins war frisch herausgekommen und die Ergebnisse gefielen mit sehr. Als ich dann im Laden einen festen Strick in Grau fand, der mir perfekt für diese Jacke erschien, musste ich mir das Schnittmuster zulegen und freue mich seither sehr an meiner neuen Strickjacke.

Weiterlesen

Feines Blüschen mit genähten Details

Ich liebe ja Blusen: am liebsten ohne durchgehende Knopfleiste, einfach zum Reinschlüpfen und ohne geknöpfte Manschetten. Es sind nicht die Knopflöcher, die mich abschrecken, sondern ich fühle mich einfach wohler drin. Daher habe ich mich über Finas neuen Schnitt “FinasKleid” sehr gefreut. Mit seinen Ausschnittvarianten und den Biesen vorn und hinten lässt er wunderbar in eine Bluse mit vielen Details verwandeln.

Weiterlesen

Strandkleider aus Webware

Wenn wir wie dieses Jahr ans Meer in den Urlaub fahren, brauche ich Strandkleider (ja, Plural, denn ich brauche davon mehrere). Diese müssen nicht besonders elegant, sondern funktional, luftig und einfach zum Drüberanziehen sein. Wie praktisch, dass auf dem Bernina-Blog von Brigitte Heitland (die auch Stoffe für Moda designt) ein Schnittmuster für ein solches Drüberwerfkleid vorgestellt wurde.

Weiterlesen

Ein Frühlingsmantel

Ich habe mir einen leichten Mantel genäht! Mir fehlte immer eine Jacke für den Übergang und da kam mir der neue Schnitt “Capa” des Mantels von Lillesol Women gerade recht. Aus einem leichten Wollstoff und mit Futter ist er für Frühlingstemperaturen gerade richtig.

Weiterlesen

Cardigan “Claire” / La Maison Victor – mit Schrägbandversäuberung

Zu meinen neu genähten Blusen brauchte ich noch eine passende Jacke drüber – Frostbeule und so… . Ein Schnittmuster dafür war schnell gefunden: der Cardigan “Claire” aus der aktuellen “La Maison Victor” 1/2017.

Weiterlesen

Ärmelloses Spitzenkleid – meine Twiggyelse

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Am ersten Wochenende nach unserem Urlaub stand eine Hochzeit an. Doch während die Brautleute wirklich schon lange planten, kam mir erst während des Urlaubs der Gedanke, dass ein dunkles Kleid für eine Juni-Hochzeit vielleicht doch ein bißchchen trist sein könnte. Ich besitze zwei gekaufte Spitzenkleider: braun und schwarz, und so ließ mich der Gedanke nicht los, ein Spitzenkleid in einer fröhlichen Fabre zu nähen.

Weiterlesen