Eine Bluse mit Kelchkragen

Am ersten Mittwoch im Monat ist wie immer “MeMadeMittwoch”, an dem ganz viel selbstgenähte Kleidung gezeigt wird – und wir haben es tatsächlich geschafft, dafür Bilder meiner neuen Bluse zu machen. So langsam stocke ich die Anzahl neuer (passender) Oberteile auf und so ab und zu probiere ich ein neues Schnittmuster aus. Beim neuen Schnittmuster “Flora” von lillesol&pelle sprach mich der Kelchkragen an, mal keinen meiner sonst so geliebten Stehkrägen

Ausgerechnet mit diesem Kragen bin ich nicht ganz zufrieden. Irgendwie sind beide Seiten nicht gleich und ich habe beim ersten Tragen die Bluse dreimal ausgezogen und den Kragen neu gebügelt, weil er nicht richtig war. Jetzt nach zwei Wäschen hat sich das Ganze etwas “hingezogen” und ich zuppele nicht mehr immer dran herum. Ein Problem könnte sein, dass ich den Beleg zum Verstürzen des Ausschnittes etwas stückeln musste.

Ich sah online diesen Viskosestoff von “Mind the maker” bei mehreren Shops und fand die Farbe toll, das aufgedruckte Muster und dass er von etwas festerer Qualität ist, da in Twillbindung. Und habe – ich weiß nicht, was ich mir dabei gedacht habe – nur 1,20 m davon bestellt. Für eine Bluse in Gr. 44 ist diese Menge dann doch etwas knapp.

So blieb mir nur das Stückeln des Belegs und auch das letzte Fitzelchen des Stoffes ausnützen. Es klappte so gerade, weggeworfen habe ich wirklich nur minimal kleine Fetzelchen. Da keine Zusätze wie Knopflöche rund Knöpfe an diese Bluse kommen, näht sich die Bluse relativ zügig. Ich werde sie sicher nochmals ausprobieren, um hinter das Rätsel des Kragen zu kommen.

Eine kleine Änderung habe ich vorgenommen: Der Originalschnitt sieht einen langen Ärmel mit einer langen Manschette vor – das mag ich nicht so. Da ich aber vermutete, dass die Schnittdesignerin für alle Blusen denselben Grundschnitt verwendet, habe ich das Blusenshirt Webware herausgesucht und siehe da, beide Ärmel sind von der Armkugel her identisch.

Also bekam die Bluse meine geliebten 3/4-Ärmel samt der offenen Manschette ohne großen Anpassungsaufwand.

Nun freue ich mich auf die Runde beim MMM !

Liebe Grüße

Ines

 

Stoff
Viscosestoff von “Mind the Maker” in Stalks coral, gekauft bei 1000Stoff

Schnitt
“Flora”, lillesol women Nr. 38 von lillesol&pelle

verlinkt
Me Made Mittwoch

32 Gedanken zu „Eine Bluse mit Kelchkragen

  1. Schnitt für Schnitt

    Liebe Ines, die Bluse steht dir richtig gut, Farbe, Ausschnitt, passt! Von den Fotos würde ich sagen, die Einlage war zu leicht, müsste vielleicht ein bisschen steifer sein. Gut, dass sich das Problem schon ausgewaschen hat 🙂
    Liebe Grüße Christiane

    Antworten
    1. Nähzimmerplaudereien Beitragsautor

      Liebe Christiane,
      genau die Farbe sprach mich bei diesem Stoff so an – und das mit Kragen erforsche ich noch. Er kippt auf der einen Seite anders als auf der anderen. Vielleicht nehme ich nächstes Mal eine festere Einlage.
      Liebe Grüße
      Ines

      Antworten
    1. Nähzimmerplaudereien Beitragsautor

      Ja, der Stoff war echt Liebe auf den ersten Blick – und nun weiß ich, wie die Qualität dieser Viscose ist – für weiter Blusen…
      Liebe Grüße
      Ines

      Antworten
  2. Bellana

    Für das Frühjahr ist diese Bluse einfach perfekt, sowohl die Ärmellänge als auch die Kragenform mit dem V-Ausschnitt.
    Grüßle Bellana

    Antworten
    1. Nähzimmerplaudereien Beitragsautor

      Ich mag die etwas kürzeren Ärmel auch so viel lieber und der Kragen ist auch mal etwas anders – ich werde sicher noch eine weiter nähen.
      Liebe Grüße
      Ines

      Antworten
  3. Katharina

    Deine Bluse und der Stoff gefallen mir sehr gut. Da meine Begeisterung für Hemden und Blusen grad geweckt wurde, muss ich mir das Schnittmuster auf die Merkliste setzen 🙂
    Viele Grüße, Katharina

    Antworten
    1. Nähzimmerplaudereien Beitragsautor

      Ja, ich bin auch immer auf der Suche nach schönen (und praktischen) Blusenschnittmustern. Und meine Figur passt zu den l&p-Schnitten – da passen die meisten Sachen ohne Änderungen. Vielleicht mal ausprobieren.
      Liebe Grüße
      Ines

      Antworten
  4. Susanne

    Ja, der Stoff ist toll und der Kelchkragen ein hübsches Detail.
    Ich bin auch ein Freund von 3/4 Ärmeln; sieht an Blusen gleich lässiger und weniger formell aus und ich finde diese Länge auch praktisch.
    LG von Susanne

    Antworten
    1. Nähzimmerplaudereien Beitragsautor

      Das ist der Ausdruck, der mir gefehlt hat: weniger formell – mein Alltag ist nämlich nie so,dass ich ein klassische Bluse brauche.
      Liebe Grüße
      Ines

      Antworten
    1. Nähzimmerplaudereien Beitragsautor

      Ich mag den Kelchkragen ja auch – und beim nächsten Mal wird er besser!
      Liebe Grüße
      Ines

      Antworten
  5. eSTe

    Hi Ines, die Bluse steht dir sehr gut. So ein Kelchkragen ist ‘ne feine Sache, ich liebe die im Nacken hochgezogenen Halsabschnitte, kann mir aber gut vorstellen, dass das eine besondere Herausforderung ist. Solche Blusen und Pullis sind echt selten im Kaufsortiment, prima wenn man das selbst nähen kann.
    LG eSTe

    Antworten
    1. Nähzimmerplaudereien Beitragsautor

      Wer weiß, liebe eSte, ob Dich das Kleidungsnähen auch noch packt – der T-Shirt-Kurs ist hoffentlich nur aufgehoben!
      Liebe Grüße
      Ines

      Antworten
  6. Siebensachen

    Eine Schöne Bluse! Der Schnitt macht sich gut in dieser Farbe und mit dem Muster und alles passt zu dir. Kelchkragen sehe ich manchmal an Jacken, aber an einer Bluse ist mir das neu, passt aber sehr gut zu diesem Modell.
    LG
    Siebensachen

    Antworten
    1. Nähzimmerplaudereien Beitragsautor

      Ja, den Kragen finde ich auch sehr schön – bei Jacken würde man ihn vermutlich noch höher machen. So finde ich ihn (wenn er denn richtig fällt) für eine Bluse sehr gut.
      Liebe Grüße
      Ines

      Antworten
  7. kuestensocke

    Sehr schöne Bluse, toller Stoff! Und wie gut, dass durch die Wäsche der Kragen etwas gefügiger wurde. Sein Schnittmuster-Tetris hat sich ausgezahlt, ganz fabelhaft! LG Kuestensocke

    Antworten
    1. Nähzimmerplaudereien Beitragsautor

      Der Stoff war Liebe auf den ersten Blick – und mal sehen, ob mich von dieser Qualität mal wieder ein Design anspricht.
      Liebe Grüße
      Ines

      Antworten
  8. Anne von beswingtes Allerlei

    Liebe Ines,

    Deine Bluse ist sehr schön geworden. Das mit dem Beleg würde mich aber auch ärgern – es sieht fast ein wenig aus, als wäre der Beleg zu klein und würde daher zumindest auf der einen Seite etwas den Oberstoff in Falten werfen. Stückeln könnte dafür durchaus der Grund sein – bleibt abzuwarten wie es sich bei anderen Versionen verhält 🙂

    Herzliche Grüße, Anne

    Antworten
    1. Nähzimmerplaudereien Beitragsautor

      Das hört sich logisch an – ich habe zwar daraus geachtet, dass die “Stückelung” zum Schnittteil passt, aber bei einem Beleg kommt es ja auf jeden Millimeter an – und ich habe ja zwei oder drei Nähte …
      Liebe Grüße
      Ines

      Antworten
  9. Moni

    Oh, den Kragen mag ich sehr gerne, man kann auch nicht sehen, dass da was erst nicht passen wollte. Besonders cool finde ich, dass du auf die Idee mit dem anderen Arm genommen bist und es dann auch tatsächlich noch gepasst hat.

    Antworten
    1. Nähzimmerplaudereien Beitragsautor

      Klassische Blusenärmel mag ich gar nicht – 3/4 und diese geschlitzte Manschette – das ist meins. Daher ist da manchmal gut, man hat mehrere Schnitte derselben Schnitterstellerin!
      Liebe Grüße
      Ines

      Antworten
  10. Sarah

    Eine ganz tolle Bluse, vor allem mit deiner Änderung an den Ärmeln. DIe verdient auf jeden Fall noch einen zweiten Versuch! Ich drücke dabei dann die Daumen. Auf den Bildern sieht man das Problem jedenfalls nicht so… LG Sarah

    Antworten
    1. Nähzimmerplaudereien Beitragsautor

      Ja, auf den Bildern sieht man es nicht so – ich hatte auch kurz zuvor gebügelt….
      Da mir die Art des Kragens gefällt, gibt es sicher einen weiteren Versuch!
      Liebe Grüße
      Ines

      Antworten
  11. Naehkaeschtle

    Die Bluse sieht auf jeden Fall super aus, die Farbe und das Muster sind klasse, diese Ärmel mag ich sehr an dir mit der Länge und den Manschetten und dieser Kragen … auf dem letzten Bild sieht er toll aus … ich bin sicher du findest noch den richtigen Dreh! Liebe Grüße Ingrid

    Antworten
    1. Nähzimmerplaudereien Beitragsautor

      Ich denke auch, dass das bei einem nächsten Exemplar auf jeden Fall anders wird. Aber selbst mit diesem kleinem “Irgendwie-anders-Kragen” ziehe ich die Bluse gerne an.
      Liebe Grüße
      Ines

      Antworten
  12. Barbara

    wunderschön ist Deine Bluse geworden! Ich habe ja aus dem gleichen Stoff in grün ein Kleid, und ich finde die Qualität auch so toll. Dein Kragenproblem hängt sicher mit dem gestückelten Beleg zusammen…aber sieht natürlich keiner ausser Dir! Toll , daß Du aus so einer geringen SToffmenge eine Bluse zusammenbekommen hast, ich glaube, das wäre mir nicht gelungen. Aber der Schnitt ist toll für Dich, da würde ich mich freuen, noch weitere Versionen zu sehen!
    LG Barbara

    Antworten
    1. Nähzimmerplaudereien Beitragsautor

      Dein grünes Kleid ist ja so schön! Ich bin gespannt, ob wir beide nochmals diesen Stoff verwenden – ich mag die Qualität ja auch sehr und bin gespannt, welche Design noch kommen werden. Normalerweise kaufe ich lieber 10 cm mehr als angegeben – ich weiß nicht, wie mir dies passiert ist….
      Liebe Grüße
      Ines

      Antworten
  13. made with Blümchen

    Ach wie schön, beides, Farbe und Schnitt. Und gut, dass die Dreiviertelärmel mit Manschette gepasst haben – ich mag die auch am liebsten! Ärgerlich mit dem Kragen, aber du bist ja am Tüfteln und Probieren, und auf den Fotos sieht man das wirklich nicht so genau, dass Du es nicht ganz symmetrisch findest! Liebe Grüße, Gabi

    Antworten
    1. Nähzimmerplaudereien Beitragsautor

      Ja, die Bluse ist schon zu einem Lieblingsstück geworden – wenn auch nicht für den gewöhnlichen Alltag, da ist sie mir momentan zu schade. Und ich bin gespannt, wie es ohne gestückelten Beleg wird.
      Liebe Grüße
      Ines

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.