Weihnachtssterne aus Papier (Werbung)

Advent – wie mag ich diese ruhige Zeit im Jahr! Am Samstagabend vor dem 1. Advent schmücke ich die Wohnung, fülle den Adventskalender für die Kinder und stelle den Adventskranz auf die Kommode. Mein Lieblingsschmuck sind Sterne – und die in allen Varianten. An den Glastüren hängen Transparentsterne, an den Fenstern Solino-Sterne und dreidimensionale Sterne aus Papier. Ich habe mich daher sehr gefreut, dass es im Christophorus-Verlag ein neues Buch mit Papiersternen gibt: “Weihnachtssterne aus Pappe & Papier basteln”.

DIe Sterne im Buch sind alle nach demselben Schema aufgebaut: es werden die Zacken zugeschnitten und dekoriert, gefaltet und geklebt, bis man schlußendlich einen Stern mit sieben bis neun Zacken vor sich hat. Die Zackenvorlage gibt es in 4 verschiedenen Größen, so dass sich recht verschiedene Sterne gestalten lassen.

Mir gefallen die Sterne sehr – so musste ich unbedingt einen basteln. Ein erster Versuch ging ordentlich schief, da ich viel zu festes Papier gewählt habe. Das ließ sich schon nicht richtig knicken geschweige denn kleben. Also habe ich im Papiergeschäft nachgefragt und gelernt, dass normales Tonpapier ein Gewicht von ca. 130 g/m² hat – und dieses Gewicht wird auch im Buch vorgeschlagen.

Daher nahm ich ein leicht abgetöntes Tonpapier und schnitt acht Zacken aus, faltete und klebte. Als Deko fand sich ein Sternenstanzer, so dass es Sterne im Stern gab.

Die einfache Deko mit den den ausgestanzten Sternen wirkt im Licht ganz gut.

Im Buch sind auch beleuchtete Sterne vorgeschlagen, sowie bemalte. Diese filigranen Zeichnungen auf den Sternen haben es mir sehr angetan und mit den Schablonen auf dem Vorlagenbogen hoffe ich auf ein gutes Gelingen. Speziell diese beiden Exemplare im Buch gefallen mir sehr!

Vorerst begnüge ich mich mit meinem Stern und hoffe nun, dass der Trubel um mich rum abnimmt und es wirklich eine besinnliche und ruhige Adventszeit wird!

Zum Buch

Weihnachtssterne aus Papier & Papier basteln, Ingrid Moras, Christophorus-Verlag, 2019, 9,99 € 50 Seiten mit beigelegtem Vorlagenbogen

Am Anfang des Buches wird die generelle Vorgehensweise beschrieben, nachher im Text wird auf die Möglichkeit der verschiedenen Designs eingegangen.

Das Buch wurde mir kostenfrei für eine Rezension zur Verfügung gestellt.

Liebe Grüße

Ines

 

verlinkt
Creadienstag
Handmade On Tuesday

8 Gedanken zu „Weihnachtssterne aus Papier (Werbung)

    1. Nähzimmerplaudereien Beitragsautor

      Beim ersten Stern aus zu dickem Papier habe ich das Kleben auch gehasst: nichts hat gehalten. Zum Glück habe ich dann Tonpapier genommen…
      Liebe Grüße
      Ines

      Antworten
  1. Frau Augenstern

    Liebe Ines,
    richtig toll sieht dein Stern aus!! Für mich gehören Sterne auch unbedingt zur Weihnachtszeit. Das scheint ja wirklich ein tolles Buch zu sein. Ich wünsche dir einen Advent.
    Liebe Grüße
    Annette

    Antworten
    1. Nähzimmerplaudereien Beitragsautor

      Ich liebe Sterne sehr. Sie sind für mich DER Wegweiser auf Weihnachten. Daher habe ich mich an dieser neuen Vorlage sehr gefreut. Jetzt muss ich nur noch Zeit haben, weitere zu basteln.
      Liebe Grüße
      Ines

      Antworten
  2. Schnitt für Schnitt

    Ich liebe Sterne auch in allen Varianten. So einen Stern wie du hier zeigst, habe ich gekauft zu Hause, aber die sind nach ein paar Jahren Gebrauch inzwischen doch ziemlich “angeknabbert”. Ich hätte Lust, so einen mal selbst zu machen, werde nach dem Buch Ausschau halten. Liebe Grüße Christiane

    Antworten
    1. Nähzimmerplaudereien Beitragsautor

      Ich hüte meine dreidimensionalen Sterne sehr (ich habe da extra große Kisten…). Aber bei Papier ist einfach alle paar Jahre ein neues Exemplar fällig. Ich hoffe, ich schaffe noch einen weiteren bis Weihnachten.
      Liebe Grüße
      Ines

      Antworten
  3. Nähkäschtle

    Ich mag Sterne auch sehr gern und habe meine Leuchtsterne bisher jedes Jahr aufgehängt. Aber heuer hat das Kind gewonnen und da hängt ein Engele-Mobile :-). Dein Stern ist schon sehr schön geworden udn ich bin gespannt, ob die filigranen Muster gelingen. LG Ingrid

    Antworten
    1. Nähzimmerplaudereien Beitragsautor

      Dein Engele-Mobile ist aber ein toller Ersatz für den Leuchtstern!
      Ich hoffe, ich finde die Ruhe und Zeit, noch einen weiteren Stern zu basteln…..
      Liebe Grüße
      Ines

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.