In den letzten Wochen begleitete mich ein Großprojekt: Da meine beiden jüngeren Jungs aus ihren “Übergangsjacken” hinausgewachsen waren, freute ich mich, dass ich beim Probenähen für eine Softshelljacke mit einzippbarer Fleecejacke von “Meine Herzenswelt” dabei sein konnte.

Der jüngere der beiden suchte sich für außen einen grasgrünen Softshell mit orangenem Fleece als Innenfutter aus – da schluckte ich schon ein erstes Mal. Dieses Farbkombination ist schon etwas “kräftig”. Aber, wenn er es sich so aussucht, so hoffte ich – zieht er sie auch an.

Die Innenjacke aus Fleece

Zuerst nähte ich die knallig orangene Innen-Fleecejacke: wunderbar – sie passte und wurde genehmigt. Abweichend vom Schnitt und Anleitung habe ich die Taschen auch mit Reißverschlüssen genäht. 

Die Saum- und Armabschlüsse werden mit Falzgummi abgeschlossen. Zusätzlich habe ich die Reißverschlusskanten mit Falzgummi eingefasst.

Die Kante von Kragen zu Jacke habe ich innen mit einem Ripsband verdeckt.

Angezogen sieht sie auch gut aus – da der Bub aber nicht anders wollte, nur von hinten… .

Die grüne Außenjacke aus Softshell

Die Softshelljacke dagegen ist schon etwas ambitionierter, aber man wird Schritt für Schritt an der Hand genommen und hält danach eine wunderschöne Jacke in der Hand.

Die Kapuze kann mit einem Reißverschluss abgezippt werden.

Die Unterteilungen habe ich der Sicherheit zuliebe mit einer Reflexpaspel betont, was das Nähen aber nicht unbedingt leichter macht. An manchen Stellen kam selbst meine große Bernina ins Schwitzen.

Innen wird zusätzlich ein Reißverschluss eingenäht, so daß die Fleecejacke eingezippt werden werden kann. Oben gibt es sogar einen Kinnschutz zum Verdecken.

Ganz cool ist das Daumenloch im Ärmelbünchen – das ist im Schnitt vorgesehen und wurde auch vom Bub gefordert (die letzten Jahre durfte ich nur Jacken mit Daumenloch kaufen…)!

Als ich meine Jacke dann fertig hatte, stellte sich heraus, dass die Schulterpartie für meinen Jüngsten etwas zu eng ist und er sie so nicht anziehen mochte. Zuerst ärgerte ich mich, denn die Jacke hatte sich nicht nebenbei genäht.

Ich fragte den nächstälteren Sohn, der sehr viel schmaler ist  – und siehe da, ihm passte die Jacke perfekt und auch die Farbe war genehmigt. Er mag aber im Gegensatz zum Jüngsten keine einzippbaren Jacken und der Jüngste hatte somit wieder keine Softshelljacke mehr, dafür eine orangene Fleecejacke… .

Also bestellte ich erneut Softshell, dieses Mal in Schwarz, kombiniert mit Orange. Das Schnittmuster wurde in der Zwischenzeit geändert und ich nähte erneut eine Softshelljacke.

Und diese passt nun samt Fleece-Innenjacke perfekt.

Es ist ja bei Teenager immer so eine Frage, ob sie die selbstgenähte Kleidung auch anziehen, aber tatsächlich ziehen beide Jungs ihre Jacken in die Schule an und meckern auch nicht daran rum.

Das Schnittmuster ist seit gestern bei “Meine Herzenswelt” erhältlich. Es gibt es ganz unterschiedliche Varianten: nur Softshelljacke (“Dein Pepe”), nur Fleecejacke (“Dein Pedro) oder Softshelljacke mit einzippbarer Fleecejacke (3 in 1, “Dein Pablo”). Je nach Schnitt sind die Jacken etwas enger oder weiter geschnitten. Auch gibt es Kinder- und Teeniegrößen. Ich habe bei allen drei Jacken die Teenie-Größe 164 genäht.

Die Jacken dauern ihre Zeit beim Nähen, aber mit einem Obertransport, einer guten neuen Nadel (an kniffligen Stellen habe ich sogar mit Stärke 110 genäht) und etwas Geduld sind sie zu schaffen und das Ergebnis lohnt wirklich die Mühe.

Liebe Grüße

Ines

 

Schnitt
“Dein Pablo” in Gr. 164 von “Meine Herzenswelt
Der Schnitt wurde mir im Rahmen des Probenähens kostenlos zur Verfügung gestellt.
erhältlich im dortigen Shop oder bei Makerist

Material
Softshell, Fleece, Reißverschlüsse (teilbar, endlos), Falzgummi über FunFabric

verlinkt
made for boys
Das ist NEU
Für Söhne und Kerle