Bunte Kissen in Foundation Paper Piecing-Technik

Diesen Sommer habe ich genutzt, um manche “Altlasten” aufzuarbeiten. So fanden sich in einer Kiste zwei fast fertige Kissentops und die ausgedruckten Vorlagen samt Stoffen für ein drittes Kissen. Genäht hatte ich die beiden Tops bei gemeinsamen Nähtagen mit Ingrid Nähkäschtle und Gabi Made with Blümchen in den Osterferien im letzten Jahr…

Zuerst nähte ich dort den Dezember-Stern aus dem “BOM 2016” von Ula Lenz – das sind Sterne, die an Fenster mit Bleiverglasung erinnern. Ich wollte helle kräftige Farben im Kontrast zum grauen Essex Dyed Linen.

Also wählte ich kräftige Unis, die durch dünne graue “Blei”-Streifen voneinander abgesetzt sind.

Das zweite Kissentop ist das doppelte Flying Geese-Muster von Jeliquilt.

Dafür wählte ich Stoffe von Allison Glass in Regenbogen-Abstufungen.

Das dritte Kissen habe ich nun letzte Woche begonnen und auch zügig fertig genäht.

Das Muster ist der “fractured rainbow” von Quietplay und ich hatte es damals gleich nach Erscheinen gekauft. Hier für das Kissen habe ich die Vorlage etwas verkleinert, so dass ich ein Kissen 40 cm x 40 cm daraus nähen konnte.

Ich mag diese Farbexplosion sehr.

Und als dann alle drei Tops fertig waren, habe ich auch gleich die Kissenhüllen draus genäht. Auf keinen Fall wollte ich wieder die Kiste füllen sondern endlich die Kissen auf unserem Alltagssofa austauschen!

Genäht mit einem verdeckten Reißverschluss (Tutorial auf BERNINA Blog) dauert so eine Hülle eine Viertelstunde – da frage ich mich schon, warum ich das so lange habe liegen lassen!

Liebe Grüße

Ines

 

Stoffe
Essex Dyed Linen, vermutlich in Espresso, über Fadengerade
Unis aus meinem Vorrat
Sunprints von Allison Glass

Vorlagen
Jeli Quilts: Goosing around again
Quietplay: Fractured Rainbow
Ula Lenz: Stern

verlinkt
Modern Patch Monday

10 Gedanken zu „Bunte Kissen in Foundation Paper Piecing-Technik

  1. Schnitt für Schnitt

    Schöne Vorlagen sind das, und schöne Ergebnisse! Manche Sachen geraten einfach in Vergessenheit, wenn anderes zunächst wichtiger ist. Umso besser, dass die Kissen jetzt fertig sind und du sie für dich selbst nutzen kannst. Sie werden bestimmt ein schöner Hingucker sein. Liebe Grüße Christiane

    Antworten
    1. Nähzimmerplaudereien Beitragsautor

      Ich finde alle drei Vorlagen auch so schön! Da nähe ich sicher nochmals danach.
      Und auf dem Sofa machen sie sich ganz gut – und die Weihnachtskissen sind endlich abgezogen….
      Liebe Grüße
      Ines

      Antworten
  2. Karin / Grüner Nähen

    Liebe Ines, diese drei Kissen sind jedes für sich eine Augenweide, aber alle zusammen natürlich ein wunderschönes Ensemble! Mein Favorit ist das Fenster. Der Kontrast ist einfach unglaublich schön. Und natürlich, wie immer bei Dir, perfekt gearbeitet 🙂 Danke für die Links zu den Anleitungen! Liebe Grüße! Karin

    Antworten
    1. Nähzimmerplaudereien Beitragsautor

      Liebe Karin,
      gerade vom Fenster gibt es noch elf ähnliche Anleitungen – da kannst Du Dich bei Lust, Laune, und Zeit austoben!
      Liebe Grüße
      Ines

      Antworten
    1. Nähzimmerplaudereien Beitragsautor

      Danke Monika! Wir mögen sie auch sehr und sie frischen gerade das etwas triste Sofa auf!
      Liebe Grüße
      Ines

      Antworten
  3. eSTe

    Liebe Ines, das sind ja drei fantastisch leuchtende Kissen, Farbexplosion ist genau das richtige Wort dafür! Sowas bringt Leben und Freude in den Alltag. Super Gefühl, wenn solche Vorhaben endlich fertig sind, nicht?
    Hab mich gefreut, dich zu treffen :-))
    LG eSTe

    Antworten
    1. Nähzimmerplaudereien Beitragsautor

      Liebe eSTe,
      ich war letzte Woche auch froh, dass dieses Projekt endlich abgeschlossen war., Eigentlich schade, zwei so schöne Blöcke in der Kiste liegen zu lassen.
      Ich fand es auch sehr schön am Sonntag!
      Liebe Grüße
      Ines

      Antworten
  4. made with Blümchen

    Die sind alle drei einfach großartig geworden. Die knallbunten Farbabstufungen auf Essex Linen Hintergrund sind für mich inzwischen zu Deiner “Signatur” geworden – das ist eindeutig Ines! So knapp vor Weihnachten hast Du die Kissenhüllen gewechselt… Vielleicht lässt du sie auch gleich wieder über Weihnachten drauf? 😉 Würde ja auch passen. Liebste Grüße, Gabi

    Antworten
    1. Nähzimmerplaudereien Beitragsautor

      Ja, ich merke da auch, dass das “meins” ist. Ich mag es einfach gerne und daher “passiert” das irgendwie, dass ich immer wieder zu dieser Kombination greife.
      Ach, und dieses Kissen sind jetzt zum Glück nicht so sehr jahreszeitlich gebunden, die können auch über Weihnachten dran bleiben!
      Liebe Grüße
      Ines

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.