Adelheid – eine geniale Raglanbluse (Werbung)

Nachdem ich gestern einen warmen Kuschelpulli gezeigt habe, wird es heute hier im Blog schon frühlingshaft – kalt darf das Wetter aber trotzdem noch eine Weile bleiben!  Doch Monika schneidernmeistern hat diese Woche den Blusenschnitt „Adelheid“ herausgebracht, der Raglanärmel hat!: Welch ein Glück für meine (breiten) Schultern!

Wie schon bei der Raglan-Else bekam dieses Schlupfbluse Raglanärmel, die oben an der Schulter einen Abnäher haben. Dadurch legt sich der Arm schön an und der Halsausschnitt ist nicht so groß, wie es ja leider oft bei Raglanschnitten der Fall ist.

Wer etwas breitere Schultern hat, weiß, wie vorteilhaft Raglanschnitte sind.

Am hinteren Halsausschnitt hat die Bluse einen Schlitz und einen Knopf mit Garnschlinge – ein total schönes kleines Detail. Ich mag es, an einem genähten Stück am Schluß noch ein paar Handstiche zu machen und ihm so den letzten Schliff zu geben – sei es bei einem Quilt das Binding oder wie hier diese Garnschlinge.

Versäubert ist die Bluse am Hals mit einem Beleg mit Untersteppnaht – das mag ich ja eh sehr. Von innen sieht das sehr sauber aus.

Das Stöffchen mit den Vögelchen hat eine nette Geschichte: Vor fast 1,5 Jahren habe ich bei Fadengerade diesen feinen Batist von Robert Kaufman gesehen und mir 1,5 m davon gekauft. Bei der typisch amerikanischen Stoffbreite von 1,10 m, das wurde mir erst später bewusst, würde das für ein Blüschen ein wenig knapp werden. Als ich dann die Schnittteile der Adelheid drauflegte, war klar, dass ich auf das Rückenteil hätte verzichten müssen… . Da entdeckte ich, dass der Fadengerade-Shop noch etwas davon hatte. Die liebe Inhaberin versicherte mir, das sei derselbe Stoff und so konnte ich die noch die fehlenden 60 cm bestellen – und Adelheid bekam so auch das Rückenteil aus dem schönen Vögelchen-Stoff.

Eigentlich hat Adelheid am Ärmelabschluss ein „Minipüffchen“: durch den Saum wird ein Gummi durchgezogen. Doch mangels knappem Stoff wurden es bei mir ganz normale Ärmel… . Wer es dramatisch mag, kann auch sogenannte „Bischofsärmel“ an die Bluse nähen. Ganz viele verschiedene Beispiele gibt es hier zu sehen.

Ich freu‘ mich schon, die Bluse beim nächsten Familienfest anzuziehen – auch wenn ich ein warmes Jäckchen drüber brauche.

Liebe Grüße

Ines

 

Stoff
Woodland Clearing“ von Robert Kaufman, 2,10m
gekauft bei Fadengerade
(und den Shop kann ich euch aus Überzeugung ans Herz legen: dort gibt es eine geniale Auswahl an Essex Linen zu einem sehr guten Preis, herrliche Patchworkstoffe und eine sehr hilfsbereite Inhaberin!)

Schnitt
Adelheid“ von schneidernmeistern in Gr. 46 (ab Gr. 44 hat die Bluse eine Brustabnäher)
bis 11. 2.18 noch mit 15% Einführungsrabatt hier und hier,
wurde mir im Rahmen des Probenähens kostenlos zur Verfügung gestellt

verlinkt
RUMS

 

 

14 Gedanken zu „Adelheid – eine geniale Raglanbluse (Werbung)

  1. Mareike

    Liebe Ines,

    der Schnitt gefällt mir so gut, da hab ich direkt mal nach den anderen egschaut. Die Ärmel würd ich persönlich länger machen, wobei ich das fehlende Gummibund nicht schlimm finde. Ich bin gern an den handgelenken ungebunden.
    Der Stoff ist wirklich perfekt für die Bluse, da er etwas größer gemustert ist. Ein wirklich schönes Teil.

    LG Mareike

    Antworten
    1. Nähzimmerplaudereien Beitragsautor

      Liebe Mareike,
      vermutlich hätte ich, hätte es mit dem Stoff ein bißchen besser ausgereicht, die Ärmel auch ein wenig länger gemacht – aber so hänge ich schon nichts in den Teller….
      Ich komme mit schneidernmeisterns Raglanschnitten bestens zurecht, ich habe relativ breite Schultern. Ich denke, dass bspw. Gabi (Made with Blümchen) mit dieser Bluse nicht so gut zurecht kommt, da sie viel schmäler ist. Und den Stoff finde ich auch einfach nur schön!
      Liebe Grüße
      Ines

      Antworten
  2. Amely

    Wow, die Bluse ist ein echter Hingucker! Mir gefällt das Schnittmuster in Kombination mit dem frühlingshaften Stoff sehr gut!
    LG Amely

    Antworten
    1. Nähzimmerplaudereien Beitragsautor

      Ich komme mit der Ärmellänge auch gut klar – und ohne Gummi ist das so wahrscheinlich auch besser.
      LG Ines

      Antworten
    1. Nähzimmerplaudereien Beitragsautor

      Danke Angelika! Kein ganz gewöhnlicher Stoff – aber als ich den sah, habe ich zwar wg. des Preises lange überlegt – aber nun bin sehr froh darüber!
      Liebe Grüße
      Ines

      Antworten
  3. made with Blümchen

    Der Stoff ist toll, und die Bluse steht Dir super! Aber du hast ganz Recht mit Deinem Kommentar oben: Für meine Figur sind die Schneidernmeistern Schnitte nicht so gut, ich brauche eher etwas, das breite Schultern macht. Wie gut, dass wir unter so einer großen Bandbreite von Schnittmuster-Anbieterinnen wählen können, nicht wahr? lg, Gabi

    Antworten
    1. Nähzimmerplaudereien Beitragsautor

      Liebe Gabi,
      danke – und ja, ich finde die Auswahl an Schnittmustern, die es mittlerweile gibt, auch sehr gut. Und wenn man dann für sich den richtigen Schnittersteller gefunden hat, weiß man auch, dass es passt.
      Liebe Grüße
      Ines

      Antworten
    1. Nähzimmerplaudereien Beitragsautor

      Ich mag die Bluse auch sehr gern. Sie lässt sich eben auch im Alltag tragen und ist nicht nur für „schöne“ Anlässe geeignet – denn dort mag ich dunkle/farbige Blusen einfach gerne.
      Liebe Grüße
      Ines

      Antworten
  4. inesmeyrose

    Schöne Bluse! Das Muster würde mir auch gefallen und der süße Knopf. Ich trage Raglanärmel gerne, weil mir eingesetzte Schultern bei Konfektionsware oft zu breit sind.

    Antworten
    1. Nähzimmerplaudereien Beitragsautor

      Danke! Ich mag ja, dass die Raglanärmel meinen Schultern schmeicheln und ich nicht so breit aussehe.
      LG Ines

      Antworten

Ich freu mich über Deine Worte: