Raglanelse

Eigentlich standen ja warme Pullover auf dem Näh-Plan. Da ich mich aber noch nicht zum Strickstoff durchringen konnte – da muss ich mir noch überlegen, wie ich den Halsausschnitt gut hinbekomme – habe ich am vergangenen Wochenende zuerst  dringend benötigte Shirts genäht.

Im Stoffladen habe ich einen etwas festeren Jersey entdeckt. Die Ringel haben Struktur. der Stoff ist also nicht mit unterschiedlichen Farben gestrickt, sondern der dunklere Ringel ist etwas erhaben. Durch das “Festere” ist das Shirt auch etwas wärmer als wenn es aus normalem Jersey wäre.

Schnitt ist die “Raglanelse” von schneidernmeistern – mein Lieblings-Raglanschnitt, da er keinen so riesigen Ausschnitt hat, sondern gut ohne Kapuze als normaler Shirtschnitt verwendet werden kann.

Ich mag auch, wie sich die Ärmel durch den Abnäher oben an der Schulter gut der Körperform anpassen. Da ich ja auf die Kapuze verzichtet habe, habe ich einen Beleg konstruiert und den Ausschnitt so versäubert (In einem Tutorial habe ich dies auf meinem Blog vor einiger Zeit beschrieben).

Den warmen Rotton mag ich auch sehr, das ist irgendwie eine Farbe, die ich im Winter gern trage. Beim Bildermachen im Freien war es doch etwas fröstelig….

Ich geh’ dann mal warme Pullis nähen!

Liebe Grüße

ines

 

Material
Strukturjersey aus dem lokalen Stoffgeschäft

Schnitt
Raglanelse von schneidernmeistern

verlinkt
Frau freut sich
Du für Dich am Donnerstag
Women on Fire
Sew La La

18 thoughts on “Raglanelse

  1. Siebensachen

    Sehr schön geworden und auch ein toller Stoff. Den hätte ich wahrscheinlich auch genommen. Ich finde auch, dass Raglan eine gute Passform möglich macht und diese Version, die ohne die lange obere Naht auskommt, ist besonders gelungen.

    Antworten
    1. Nähzimmerplaudereien Beitragsautor

      Der Schnitt hat eben die Abnäher oben an der Schulter, in der Mitte der Ärmel. Und dadurch kann der Ausschnitt kleiner gemacht werden. Das stört mich an so vielen anderen Raglanschnittmusters. Damit es Ärmelweite gibt, braucht man dann die Weite am Halsausschnitt und dann schlackert das Ganze so. Und der Stoff ist richtig angenehm.
      Liebe Grüße
      Ines

      Antworten
  2. Eule im Schlafanzug

    Das Shirt steht dir wirklich gut und passt perfekt zu deiner Brille. Und wie so oft, wenn ich bei dir einen Schnitt sehe, fällt mir ein, dass ich den auch habe und ihn doch auch mal nähen könnte. Vielen Dank für den Schubser. Da bin ich auch schon auf deine Strickpullis gespannt.
    Liebe Grüße, Sandra

    Antworten
    1. Nähzimmerplaudereien Beitragsautor

      Danke Sandra – ich mag diesen Schnitt wirklich sehr. Er ist zwar schmal geschnitten, aber dennoch komme ich damit gut zurecht, Ach, die Strickpullis – ich will morgen endlich damit anfangen!
      Liebe Grüße
      Ines

      Antworten
    1. Nähzimmerplaudereien Beitragsautor

      Liebe Marion, ja, das sollte ich – dringend” Vor allem, da es ja jetzt kalt werden soll. Nur leider habe ich keinen so schönen roten Strickstoff bekommen – also wieder grau… (und ich hätte rot gekauft!!)
      Liebe Grüße
      Ines

      Antworten
    1. Nähzimmerplaudereien Beitragsautor

      Liebe Christiane, das Shirt ist auch echt wunderbar angenehm zu tragen. Reinschlüpfen und sich wohlfühlen.
      Liebe Grüße
      Ines

      Antworten
  3. Tina

    Eine tolle Farbe, liebe Ines. Die steht dir ausgezeichnet. Ich hab den Schnitt ja auch immer noch liegen und noch nicht gemacht. 🙈 Aber es wird bestimmt irgendwann…

    Antworten
    1. Nähzimmerplaudereien Beitragsautor

      Das wird, Tina – beim nächsten Nähen probierst Du mal an, dann klappt da auch mit der Größe!
      Liebe Grüße
      Ines

      Antworten
  4. eSTe

    Was für eine klasse Passform. Ich hab ja die meisten Probleme beim Einkaufen mit diesen total einheitlich großen, und auch noch schlampig genähten Ausschnitten. Du arbeitest den Halsausschnitt perfekt, Kompliment. Auch der Raglanarm gefällt mir sehr. Die Farbe steht dir sehr gut.
    LG eSTe

    Antworten
    1. Nähzimmerplaudereien Beitragsautor

      Da ich relativ breite Schultern habe, ist Raglan ideal für mich. Und der Abnäher oben an der Schulter sorgt wirklich für eine noch bessere Passform und einen nicht so schlabbrigen Ausschnitt. Eigentlich ist das ja ein Hoodie-Kleid, aber ich nähe den Schnitt am liebsten als Shirt / Pulli ohne Kapuze.
      Liebe Grüße
      Ines

      Antworten
    1. Nähzimmerplaudereien Beitragsautor

      Danke – ich würde gern öfters diesen warmen Rottton vernähen, nur finde ich oft keine passenden Stoffe in dieser Farbe.
      Liebe Grüße
      Ines

      Antworten
  5. Mareike

    Liebe Ines,

    Deine Fotos sind richtig sympatisch und es ist schön, dass Du Dich so freust. So langsam taust Du auf beim Fotoshooting. Der Pulli steht Dir von der Form aber auch wirklich gut. Ich lass das mit Raglan erst mal, da das bei mir nicht sitzt. Aber jeder hat so seinen Lieblingsschnitt.

    LG Mareike

    Antworten
    1. Nähzimmerplaudereien Beitragsautor

      Liebe Mareike,
      Raglan und ich passen gut zusammen, meine Schultern sind einfach über die Jahre breiter geworden. Daher bin ich so froh über diesen gut sitzenden Schnitt. Und das mit den Fotos hat mich auch überrascht: davor haben wir ein braunes Shirt fotografiert. Da habe ich so grottig geguckt und dann noch Falten – das Shirt ist daher immer noch unverbloggt und nicht ordentlich fotografiert…..
      Liebe Grüße
      Ines

      Antworten
  6. Nähkäschtle

    Man sieht, dass das Shirt gute Laune macht und ja die Farbe steht dir unbedingt! Ich mag diese nicht so ausgeschnittenen Shirts sehr gerne und der breite Beleg ist so schön. Hab viel Freude damit!
    Liebe Grüße Ingrid

    Antworten
    1. Nähzimmerplaudereien Beitragsautor

      Eigentlich weiß ich, dass mir warme Farben gut stehen, nur finde ich viel zu selten passende Stoffe dafür. Und Beleg ist einfach immer gut!
      Liebe Grüße
      Ines

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.