Blusentop “Fleur_B” (Werbung)

Nach diversen Ausräumaktionen, bei denen ich nicht mehr passende und kaputte Oberteile aussortiert habe, habe ich einen akuten Mangel an alltagstauglichen Oberteilen. Ingrid B-Patterns hat nun ein für mich sehr gute geeignetes Schnittmuster für den Frühling herausgebracht: ein Blusentop aus Webware, leicht oversized und gut und zügig zu nähen. Nach meinem Fiasko mit einem anderen Blusentop war mir klar, dass die Wahl des Stoffes extrem entscheidend ist. Hatte ich für das damalige Blusentop eine normale gewebte Baumwolle im Stile eines Patchworkstoffes gewählt, war es mir beim Test dieses Schnittmusters wichtig, einen “fließenden” Stoff zu wählen. In der Stoffempfehlung steht: “Je feiner und weicher der Stoff, desto gefälliger fällt das Modell”

Ich fand in  meinem Vorrat einen weichen, aber nicht zu leichten, blauen Webstoff. Das Nähen ging flott, nachdem ich mich beim Zuschneiden etwas mehr verkünsteln musste – der Stoff war doch etwas knapp… . Aus diesem Grund habe ich auch auf die vordere optionale Schienennaht verzichtet, die dem schlichten blauen Top sicher auch gut getan hätte.

Die Ärmellösung mit Blende ist schlicht und sauber verarbeitet und kann auch einmal hochgekrempelt werden. Der Ausschnitt wird mit einem Beleg verarbeitet – das mag ich ja sehr! Ich habe eher breite Schultern und bei mir legt sich der Ausschnitt sehr gut an und steht nicht ab.

Ich habe in Größe L genäht, was mehr wie ausreichend ist, das Tragen des Shirts aber sehr angenehm macht!

 

Nun habe ich noch einen Viscose-Stoff liegen, der demnächst auch zu einem Blusentop wird.

Liebe Grüße

Ines

 

Schnitt
Blusentop Fleur_B von B-Patterns
(wurde mir im Rahmen des Probenähens kostenlos zur Verfügung gestellt)
mit gebogenem Saum, Kurzarm mit Blende, ohne Schienennaht, Gr. L

Stoff
blaues Gewebe aus meinem Vorrat

verlinkt
Handmade On Tuesday
Creadienstag

 

 

12 Gedanken zu „Blusentop “Fleur_B” (Werbung)

    1. Nähzimmerplaudereien Beitragsautor

      Stimmt, ich nähe am liebsten die unauffälligen und unaufgeregten Teil – die passen überall dazu und ich muss mir über die Kombinationen keine Gedanken machen. Vermutlich gibt es da noch Nachschub….
      Liebe Grüße
      Ines

      Antworten
    1. Nähzimmerplaudereien Beitragsautor

      Ja. gell. das passt zu mit – da mag ich Passform, Design und Verarbeitung!
      Liebe Grüße
      Ines

      Antworten
  1. Anja

    Liebe Ines,
    was habe ich mich gefreut, als letzte Woche die Mail “Neues Schnittmuster für luftiges Blusentop” kam und ich Dein Beispielbild gesehen habe. Da wusste ich: KAUFEN!
    Auf diesem Wege möchte ich mal DANKE sagen für die vielen Inspirationen, die ich mir seit dem letzten Jahr bei Dir holen durfte – sei es TimpeTee, Else, SWAG, Lady Grace + Neve oder oder (und all die schönen Kleinigkeiten / “Großartigkeiten”). Sehr geholfen haben mir zu Beginn meiner Näherei die Angabe Deiner Nähgröße und die vielen Hinweise – DANKE auch hierfür.
    Und heute habe ich mal zwei Fragen an Dich: Hast du den Ausschnitt der Fleur_B verkleinert? Ist die Bi_Classic Deiner Meinung nach als erstes Hosenprojekt geeignet?
    Vielen Dank für Deine Antwort – liebe Grüße
    Anja

    Antworten
    1. Nähzimmerplaudereien Beitragsautor

      Liebe Anja,
      das freut mich sehr! Ich hoffe, Du bist mit den verschiedenen Schnittmustern zufrieden. Manche davon nähe ich ja immer wieder (und nicht jedes Shirt findet den Weg auf den Blog). Lady Grace würde ich gerne auch wieder nähen, aber mir fehlt schon die Gelegenheit, die damals genähte zu tragen.
      Aber zur Fleur_B: Ich habe den Ausschnitt genau nach Schnittmuster genäht. Da ja auch der Beleg als Schnittteil im Schnittmuster dabei ist – diesen habe ich verwendet und nicht neue gezeichnet. Das Schnittmuster wurde aber im Laufe des Probenähens immer wieder verändert. Bei den ersten Blusen stand der Ausschnitt bei manchen eher ab. Beim finalen Schnittmuster, das ich genäht habe, lag es bei mir super an. Ich habe leider keine der vorherigen Versionen genäht.
      Hose: Die Bi_Classic hat einen halben Gummibund – und daher werde ich mit ihr im Alltag nicht warm – da brauche Jeans mit Gürtel (damit ich weiß, die Hose hält und rutscht nicht) – das ist aber natürlich mein persönliches Empfinden. Vom Nähen her ist die Bi_Classic gut. Die Schnittmuster von B-Patterns sind extrem gut durchdacht und sehr oft überarbeitet, bevor sie in den Verkauf gehen. Bei Ingrid auf Instagram findet Du auch einen SewAlong zur Hose zum Nachschauen, falls Du irgendwo nicht weiterkommst. Bei Hosen gilt, mehr noch wie bei Oberteilen; Anpassen der Paßform an den eigenen Körper – aber da gibt es in der Nähanleitung auch Tipps.
      Ansonsten einfach mal mit einer einfachen Gummizughose starten – oder Shorts.
      Liebe Grüße
      Ines

      Antworten
    1. Nähzimmerplaudereien Beitragsautor

      Danke Nina – ja, der Bogensaum ist auch so richtig meins! Und ein Oberteil aus Blusenstoff fällt bei mir einfach gefälliger als ein anliegendes T-Shirt.
      Liebe Grüße
      Ines

      Antworten
  2. eSTe

    Guten Morgen Ines, das ist ein super schönes klassisches Blusenshirt. Toll kombinierbar und auf all den Fotos sieht es bequem und luftig aus, ich seh dir an, dass es sehr angenehm zu tragen ist. Mein geplanter T-Shirt-Kurs ist ja leider nicht durchgeführt worden, vllt probier ich’s einfach mal selbst – learning by doing.
    LG eSTe

    Antworten
    1. Nähzimmerplaudereien Beitragsautor

      Liebe eSte,
      ich mag es auch sehr und habe es die vergangenen Tage oft getragen. Gerade, weil es luftig ist und nicht so anliegt wie ein T-Shirt.
      Hach, es ist so schade, dass so vieles ausgefallen ist – aber hoffentlich kannst Du Deinen Kurs im Herbst machen. Ich stelle fest, dass mir das gemeinsame Nähen fehlt – oder einfach mal zusammensitzen und reden. Wir werden das alle mehr schätzen. Und ich freue mich auf ein Wiedersehen!
      Liebe Grüße
      Ines

      Antworten
  3. Petra

    Liebe Ines,
    immer wieder stöbere ich bei dir und möchte einfach einmal ein ganz dickes Dankeschön hier lassen. Du inspirierst mich wirklich sehr und bevor ich mich für einen Schnitt entscheide, gucke ich, ob du dazu schon etwas geschrieben hast. Deine Arbeiten haben für mich Hand und Fuß. Eben nicht husch, husch sondern mit Liebe zum Detail und handwerklich toll verarbeitet. Dazu gibst du uns hier noch ganz viele Tipps einfach so mit. Nun werde ich mir wohl den Blusenschnitt doch zulegen. 😉
    Also ganz lieben Dank nochmals an dich!
    LG Petra

    Antworten
  4. Pingback: Fleur_B aus leichter Viskose | Nähzimmerplaudereien

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.