Bunte Füchse

Es gibt ein paar Patchworkmuster, die ich schon immer einmal nähen wollte. Die Füchse (“Fancy Foxes”) von Elizabeth Hartman gehören dazu. Daher freute ich mich, dass einer meiner Neffen sich dieses Muster für einen Quilt aussuchte. Der Farbwunsch lautete: blau, rot, gelb und grün mit neutralem Hintergrund. Ich konnte mir das so bunt zuerst nicht richtig vorstellen, ließ mich aber gern darauf ein. Bei Fadengerade erstand ich vier FatQuarter-Pakete in den gewünschten Farben plus EssexLinen in “Steel”.

Zu Weihnachten hatte ich ihm bereits zwei Probefüchsen auf zwei Kissen genäht,…

.. dann lag aber der ganze Stoff länger als ein halbes Jahr in der Kiste. Manche Widrigkeiten des Lebens hielten mich davon ab, dieses Quilt anzugehen. Welch Glück, dass Karen Easypatchwork wie schon letztes Jahr hier in der Nähe Anfang Juli ein wunderbar langes Patchwork-Wochenende organisierte und ich drei Tage lang nur Nähen konnte!

Ich habe zuhause alle Stoffe mit Sprühstärke behandelt und dann auf dem Wochenende immer “im Paket” zugeschnitten, also vier, acht oder zwölf Füchse auf einmal. So kam ich mit den Stoffen nicht durcheinander, konnte aber dennoch einigermaßen in Kette nähen. Verwendet habe ich aus jedem Paket nur 3 Stoffe: Richtungsstoffe und Stoffe mit zuviel weiß habe ich aussortiert, so daß ich beim Zuschneiden nicht auf die Stoffrichtung aufpassen musste und die Füchse eine kräftige Farbe bekamen.

Nach dem Wochenende hatte ich 48 Füchse fertig:

Zuhause arrangierte ich sie an meiner Designwand und entschloss mich, nochmals 12 Füchse zu nähen, so dass es 6 x 10 Füchse sein sollten. 

Nachdem ich dann aber anfing, die Füchse der Länge nach aneinanderzunähen, wurde mir der Quilt zu lang. Das Bett, den der Quilt bedecken sollte, misst genau 2 m – also habe ich die unteren 6 Füchse wieder abgetrennt (und habe folglich auch 6 Füchse übrig, die noch nach einem Fuchsbau Ausschau halten!).

Im schönsten Sonnenschein habe ich das Quilttop fotografiert, dann mit einem 80/20-Quiltvlies und einem Rückseitenstoff zu einem Quiltsandwich verklebt. Zum ersten Mal in meinem Quilter-Leben klappte das aber nicht! Da ich den Rückseitenstoff nicht vorgewaschen war, so zumindest meine Vermutung, hielten die Klebestreifen die Rückseite nicht am Boden fest und alles rutschte und blieb nicht glatt.

Als Quiltmuster hatte ich gezackte Linien entlang der Füchse ausgewählt und quiltete munter drauf los – um nach der Hälfte alles wieder aufzutrennen, die Lagen frisch zu kleben  – um dann wieder alles auseinander zu nehmen und den Rückseitenstoff zu waschen. Danach war vermutlich die hinderliche Appretur weg und die Klebestreifen hielten den Rückseitenstoff viel besser.

Der Rückseitenstoff gefällt mir trotz aller Widrigkeiten sehr gut – und auch, dass ich den Onlineshop von Quilting4you entdeckt habe, da es dort besondere Stoffe gibt – neben außergewöhnlichen Rückseitenstoffen.

Zuerst habe ich überlegt, das Binding auch aus dem Hintergrundstoff zu nähen, entschied mich aber für einen blau-weiß-gestreiften Stoff, um dem Quilt einen Rahmen zu geben.

Insgesamt dauerte es 17 Tage, den Quilt zu nähen – dank des Wochenendes, an dem ich so viel geschafft habe! Und nun noch ein paar Bilder des fertigen Quilts:

Mittlerweile konnte ich die Füchse schon dem Neffen übergeben – und das ist immer so schön, wenn sich ein Kind in einem meiner Quilts “daheim” fühlt!

Liebe Grüße

Ines

 

Quilt
Maße: 52″ x 78″ d.h. 132 cm x 198 cm
Nähzeit: 2.7.-18.7.2021

Schnitt
Fancy Foxes von Elizabeth Hartman
gekauft als Papierschnittmuster bei Niemanns-Land

Material
bunte FatQuarter-Pakete und EssexLinen in Steel: gekauft bei Fadengerade
Kona Cotton hell und schwarz: gekauft bei Niemanns-Land
Vlies: Vlieseline 279 Cotton Mix 80/20, gekauft bei Quiltzauberei
Rückseite: “Tumble Towers Navy”, gekauft bei Quilting4you

verlinkt
Patchen & Quilten
Nähzeit am Wochenende

 

8 Gedanken zu „Bunte Füchse

  1. Kunzfrau

    Wunderschön! Und es ist ein bisschen witzig. Mit einer Freundin zusammen habe ich mir gerade Nancy Forrest gekauft. Und wir wollen auch zuerst einen Fuchs nähen. Der scheint un s nicht so aufwendig wie die anderen Tiere.

    Gruß Marion

    Antworten
    1. naehzimmerplaudereien Beitragsautor

      Danke! Ich dachte ja zuerst an die Savannentiere – aber irgendwie hat er sich die Füchse ausgesucht – und das Nähen hat viel Freude gemacht. Der Fuchs näht sich relativ einfach, daher war das für ein gemeinsames Nähwochenende ideal – da wird ja auch neben dem Nähen viel geratscht!
      Liebe Grüße
      ines

      Antworten
  2. Britta

    Hallo,
    der Quilt ist so schön geworden. Ich mag die Anleitungen von Elizabeth Hartmann auch sehr gerne.
    Du hast ja ein Tempo vorgelegt, Wahnsinn.
    Dein Neffe hat sich bestimmt sehr gefreut.

    Liebe Grüße
    Britta

    Antworten
    1. naehzimmerplaudereien Beitragsautor

      Danke! Das ging nur so schnell, da ich drei Tage nur Nähen konnte und da (neben einigem anderen ) schon 48 Füchse nähen könnte. Und der Quilt kam gut an!
      Liebe Grüße
      Ines

      Antworten
  3. Marita

    Liebe Ines,
    dieser Quilt ist wunderschön. Wie die Farben leuchten , herrlich. Aber in 17 Tagen… Meine Hochachtung. Das ist wirklich schnell.
    Liebe Grüße, Marita

    Antworten
  4. Petruschka

    Ich mag das Fuchsmuster auch sehr. In den bunten Farben sieht der Quilt einfach wundervoll aus. Tolle Arbeit!

    Herzlichst, Petruschka

    Antworten
  5. Manu

    Hallo Ines,
    nur 17 Tage??? Respekt! Er ist wunderschön geworden, die Farben sind eine Wucht und die gestreifte Umrandung ist perfekt, die gefällt mir richtig gut!
    Liebe Grüße zu Dir
    Manu

    Antworten
  6. Christiane Lukic

    Bezaubernd!!!! Ich schleiche schon lange um einen E.H. Quilt herum. Aber zuerst die anderen fertig machen. Lieben Gruss Christiane

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.