Flor Quilt – ein Patterntest (Werbung)

Vor ein paar Wochen realisierte ich plötzlich, dass der zweite Sohn ja demnächst mit der Schule fertig wird und im August das Familiennest verlässt, um eine Ausbildung zu machen – und dass er daher unbedingt einen Quilt von seiner Mama braucht! Ich wälzte unterschiedliche Muster, überlegte hin und her und da sprang mir auf Instagram ein Quiltmuster ins Auge: Augusto von Capital A Quilts zeigte einen Ausschnitt eines neuen Quiltmusters und dann suchte er noch prompt Tester / Probenäher dafür.

Während der Fahrt zu einem Ausflug an den Ammersee am 1. Juni kam die Zusage samt Schnittmuster per Mail aufs Handy geflattert und so habe ich gleich passende Stoffe von ArtGallery (Pure Solids und Decostitch) bei Verena Einfach Bunt eingekauft:

Apple Cider, Gingerbread, Deco Stitch Golden Earth, Olive Oil, Garden Fern, Evergreen, Decostitch Teal Fog – und als Hintergrund eine Baumwoll-Leinen-Mischung aus dem örtlichen Stoffgeschäft.

Ich habe mich, da der Sohn etwas länger gewachsen ist, für die “Twin”-Größe entschieden, also 73″x90″ (d.h. 1,85m x 2,28m) -und habe dann gleich um eine Blockbreite verschmälert, dass der Quilt nun ca. 25 cm schmäler ist.

Die Zuschnittsliste ist gut gelungen und sehr ausführlich, allerdings habe ich mich noch nie so oft verschnitten und verzählt wie hier.  Zum Glück hatte ich von allen Stoffen etwas mehr (vom Hintergrundstoff sogar einen ganzen Ballen…), so dass ich nachschneiden konnte.

Der Quilt setzt sich einerseits aus den “Stängeln”…

… und andererseits aus “Schneeballblöcken” (“Snowball”) zusammen. Für diese Blöcke habe ich ein spezielles Lineal gekauft, mit dem ich das Anzeichen einer Nahtlinie erspart habe. Wie das “Folded Corner Clipper” funktioniert, zeige ich bei Gelegenheit. Das ist echt genial und hat mir hier (und auch beim schon beim nächsten Quilt) sehr viel Freude gemacht.

Innerhalb von drei Wochen habe ich das Quilttop fertig genäht – ich bin am schnellsten, wenn ich einen Abgabetermin habe! An den verschiedensten Stellen meiner Heimatstadt habe ich mit Tina Tina Blogsberg und meinem Mann Bilder gemacht:

An einer Brücke über die Blau:

an einer Radbrücke:

an einer Brücke über die Donau:

am Rathaus an der Seitentreppe:

und am Berblinger-Turm, der schon ob seiner Kosten von Mario Barth aufs Korn genommen wurde, für einen Quilt aber schon eine tolle Kulisse bietet:

Mittlerweile hängt das gute Stück schon zwei Wochen am Treppengeländer und wartet aufs Quilten. Nachdem nun die Rückseite da ist, hoffe ich auf eine gute Quiltidee und etwas Zeit zum Quilten, denn in 3,5  Wochen startet der Sohn und soll dann auch seinen Quilt mitnehmen können!

Die Anleitung für den Quilt kommt graphisch wunderschön daher: man merkt, dass Augusto gelernter Architekt ist und einen Blick fürs Design, Wirkung und Proportionen hat. Auch seine anderen Quiltmuster gefallen mir sehr!

Ein Blick auf seine Homepage ist  ein Augenschmaus – ich finde es auch eine sehr nette Geste, seine Tester in einem Blogpost vorzustellen!

 

Liebe Grüße

Ines

 

Stoffe
Farbige Stoffe von Art Gallery, gekauft bei Einfach Bunt
Hintergrund Baumwoll-Leinen-Mischung, gekauft bei Stoffwelt Neu-Ulm

Schnittmuster/Pattern
Flor Quilt (=Blumenquilt) von Capital A Quilts
(das Schnittmuster wurde mir im Rahmen des Probenähens kostenlos zur Verfügung gestellt)

verlinkt
Patchen & Quilten

 

8 Gedanken zu „Flor Quilt – ein Patterntest (Werbung)

    1. naehzimmerplaudereien Beitragsautor

      Ja, der Quilt ist recht lang – da waren Brücken und Treppen ideal zum Fotografieren!
      Liebe Grüße
      Ines

      Antworten
  1. Kunzfrau

    Das ist ein tolles Top geworden. Für einen Mann, mag er auch noch jung sein, passt nicht wirklich jedes Muster! Aber das hier ganz bestimmt!

    Gruß Marion

    Antworten
    1. naehzimmerplaudereien Beitragsautor

      Ich hoffe halt, das das Muster nicht “zu floral” rauskommt. Daher habe ich auch diese Farben gewählt. Mal sehen, wie er ihn dann findet, wenn der Quilt fertig ist. Momentan war er ihm “etwas zu hell”….
      Liebe Grüße
      Ines

      Antworten
  2. eSTe

    Liebe Ines, ganz toll sieht das Top aus! Das sieht man, dass der genaue Zuschnitt dafür ist ganz schön aufwendig ist – da braucht’s Konzentration und Geduld. Auf der Seite hab ich mich mal umgesehen, klasse was da zu sehen ist und wirklich super, dass die Testnäher sich mit ihrem Ergebnis vorstellen können. Nun auf, viel Erfolg beim Quilten.
    LG eSTe

    Antworten
    1. naehzimmerplaudereien Beitragsautor

      Ich überlege schon die ganze Zeit, wie ich quilte. Vermutlich muss ich noch ein wenig drüber schlafen und dann hoffentlich bald loslegen.
      Liebe Grüße
      Ines

      Antworten
  3. Ulrike Schäfer-Zimmermann

    uiuiui…so ein wunderschöner Quilt und du hast dir da total schöne stöffchen ausgesucht. Die passen super zu dem grafischen muster. Das gefällt mir wirklich gut, da wird dein Sohn einen wunderbaren Quilt mitnehmen dürfen….ich bin hin und weg! Ganz LG aus Dänemark, ulrike :0)

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.