Schweizer BOM

Halbzeit beim “Swiss Beauty BOM“, dem monatlichen “Block of the month”, dem Quilt-Along der “Vereinigung Schweizer Quilter”. Unter fachkundiger Anleitung werden 12,5 ” große Blöcke genäht, deren Thema sich immer auf eine schweizerische Besonderheit bezieht. Mir macht das Nähen bisher großen Spaß und finde die Blöcke modern und sehr abwechslungsreich. Eine Besonderheit ist auch, dass die Blöcke auf die Spitze gestellt ihre wahre Bedeutung zeigen – da freue ich mich schon auf das fertige Layout!

Als Stoffserie habe ich “Blueberry Park” von Karen Lewis (Robert Kaufman) in Blau-, Grün- und Gelbtönen gewählt, als Hintergrund ein weißes Bella Solid.  Ich hoffe, dass durch die einheitliche Stoffserie nachher ein einigermaßen zusammengehöriges Bild entsteht.

Im Januar hieß der Block “Neue Heimat”: die Schweiz ist Heimat für viele Nationalitäten, zusammengehalten vom Schweizer Kreuz. Was zuerst ganz einfach aussieht, offenbart dann beim Nähen sein Tücken. Die schmalen weißen Streifen passen nicht überall schön zusammen… .

Der Februar ist für mich “Schweiz pur”, denn er symbolisiert den Tell’schen Apfelschuß. In meinen Ohren klingt ja immer noch “durch diese hohle Gasse muss er kommen, es führt kein andrer Weg nach Küßnach” aus Schulzeiten. Obwohl mir mittlerweile Rundungen gut gelingen, bin ich nicht ein wirklicher Freund davon. Hier mag ich aber das Ergebnis sehr.

Der März symbolisiert die vier Sprachen (deutsch, französisch, italienisch und rätoromanisch), die in der Schweiz gesprochen werden. Ein sehr interessanter Block mit dem aufgesetzten Viereck.

Der Block im April soll die Wichtigkeit des Waldes in der Schweiz verdeutlichen. Ein Drittel der Fläche ist von Wald bedeckt. Da ich selber Wald besitze, hat dieser Block auch eine besondere Bedeutung für mich, zudem ist er in der von mir geliebten Technik des Foundation Paper Piecing genäht.

Der Mai symbolisiert das Wasser in Form von drei Wassertropfen. Hier wurden ganz klassisch viele Teile zugeschnitten und zusammengesetzt. Zuerst wollte ich den Hintergrund in weiß machen, aber entschied mich dann für ein dunkles Blau (ein helles Blau hatte ich nicht). Ich hatte die Vorstellung, dass sonst nachher auf dem fertigen Quilt die drei Tropfen so “rumhängen”. So ist es jetzt ein sehr markanter Block geworden.

Im Juni gab es einen zügigen Foundation PaperPiecing Block, der die Schweizer Berge zeigt. Da ist es echt raffiniert, wie die Sonne nachträglich angenäht wird.

Ich bin schon sehr gespannt auf die weiteren sechs Monate und hoffe, meine Stoffe reichen aus. Große Stücke habe ich nicht mehr allzu viele, daher darf jetzt auch gerne wieder ein kleinteiliger Block wie im Januar dabeisein.

Vielen Dank Ihr lieben Schweizer für diesen wunderbaren schönen BOM!

Liebe Grüße

Ines

 

Stoff
“Blueberry Park” von Karen Lewis (Robert Kaufman)
gibt es in vielen Patchworkläden auch in Deutschland
Meine sind ein buntes Sammelsurium aus verschiedenen Läden und von zwei netten Quilterinne, die mir ausgeholfen haben!

Schnitt
Swiss Beauty BOM der Vereinigung Schweizer Quilter

verlinkt
ModernPatchMonday

15 Gedanken zu „Schweizer BOM

    1. Nähzimmerplaudereien Beitragsautor

      Vielen Dank Sandra – ich hatte immer mehr Blueberry Stoffe (aber leider keine zu großen Stücke, eher kleine) – und da schienen sie mir passend.
      Liebe Grüße
      Ines

      Antworten
  1. Frau Augensternchen

    Liebe Ines,
    hach deine Farbauswahl ist so schön erfrischend, danke denn hier ist es gerade wieder so schwülwarm, bald gibt es wieder Donner und Blitze am Himmel. Besonders deine blauen Stoffe haben es mir sehr angetan. Falls du keine Verwendung hast für das Endprodukt, melde dich! 😀 Einen wunderschönen Wochenstart für dich und genieße den Montagabend.

    Herzlichst,
    Annette

    Antworten
    1. Nähzimmerplaudereien Beitragsautor

      Liebe Annette,
      danke! Aber den fertigen Quilt werde ich wohl an jemand anders verschenken… Bei uns gab es auf den Abend ein Unwetter – sehr unangenehm und teilweise hat es rein geregnet. Aber nachdem ich nun alles getrocknet habe, werde ich den Abend (an der Nähmaschine) genießen!
      Liebe Grüße
      Ines

      Antworten
  2. Nähkäschtle

    Die Farben leuchten so wunderbar und die Blöcke sehen sehr schwierig aus, ich mag besonders den mit der Raute in der Mitte – ich bin gespannt wie das ein großes Ganzes ergibt … und eigentlich wäre das auch mal eine schöne Idee für einen SewAlong … jeder näht ein Jahr lang in jedem Monat einen Block, der eine besondere Bedeutung für ihn hat … das hätte was … Liebe Grüße Ingrid

    Antworten
    1. Nähzimmerplaudereien Beitragsautor

      Liebe Ingrid,
      meinst Du den “Wasser-Block” ? Auf das große Ganze bin ich auch gespannt, kann es mit aber schon recht gut vorstellen, da es ein Vorschaubild mit dem Layout gibt. Da kommt jeden Monat ein Block dann dazu. Demnächst zeige ich meine Postkartenblöcke. Das geht sehr in die Richtung, dass jede das näht, was ihr nahe liegt.
      Liebe Grüße
      Ines

      Antworten
  3. Mareike

    Liebe Ines,

    nachdem Du beim letzten Sew-Along einen so schönen Quilt fertiggestellt hast, scheinst Du sehr beflügelt zu sein. Ich glaube, der neue Quilt wird auch sehr schön und die Farbzusammenstellung ist gut gewählt.
    Beim Zusammenpassen von exakten Teilen hätte ich einen Tipp: Wenn die Stoffe zuvor mit Sprühstärke gebügelt worden sind und erst anschließend geschnitten werden, dann verzieht sich beim Nähen nichts und die Punkte treffen besser aufeinander. Ich nehm gern die Sprühstärke vom dm, die geht wunderbar. Dennoch fällt das beim Kreuz durch das Muster gar nicht so sehr auf.

    LG Mareike

    Antworten
    1. Nähzimmerplaudereien Beitragsautor

      Liebe Mareike,
      mit den Stoffen und Farben bin ich hier sehr zufrieden. Damals bei Bernina-Quiltalong traute ich mich noch nicht, einen weißen Hintergrund zu nehmen (“wird ja sooo schnell dreckig…”) , aber mit einem helleren Hintergrund wirken die meisten Stoffe einfach kontrastreicher.
      Mit Sprühstärke arbeite ich auch viel, aber beim ersten Block habe ich nicht korrekt genug gemessen – da bin ich manchmal zu schnell. Zur Zeit sitze ich an Dreiecken, da ist die Sprühstärke Gold wert!
      Liebe Grüße
      Ines

      Antworten
  4. made with Blümchen

    Die Blöcke sehen wirklich toll aus, schön auch wenn man die Bedeutungen dahinter kennt, dazu die tolle Farbwahl – das wird ein supertoller Quilt, ich seh’ schon! Liebe Güße von der Gabi (die wieder unter den Lebenden weilt und ihren Blog reaktiviert)

    Antworten
    1. Nähzimmerplaudereien Beitragsautor

      Hach, wie schön, wieder von Dir zu lesen!
      Ich mag die Blöcke auch und bin sehr bemüht, nicht in s Hintertreffen zu geraten. Ich mag auch den Bezug zur Schweiz – mal sehen, was mit dem Quilt dann passiert.
      Liebe Grüße
      Ines

      Antworten
  5. Tüdelband

    Die Blöcke sehen toll aus, ich finde es schön, dass du die jeweilige Bedeutung noch einmal dazu geschrieben hast.Da hat sich wirklich jemand viel bei gedacht.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.