Ärmelloses Etuikleid mit Futter (Werbung)

Neben meiner Alltagssommerkleidung Shorts und Tops bzw, Shirts nähe ich auch ein Kleid pro Sommer. Da dieses Jahr eine Hochzeit anstand, war dies der Anlass, mir dafür ein gefüttertes ärmelloses Etuikleid zu nähen. Passen sollte das Kleid zu einer wunderschönen Kette mit lauter kleinen Granaten, die ich im Frühjahr geschenkt bekam. Ich mag diesen dunkelroten Edelstein sehr und wollte daher unbedingt dazu ein passendes Kleid nähen. In meinem Stoffladen wurde ich nicht fündig und ich freute mich daher umso mehr, dass ich die Möglichkeit bekam, bei Spoonflower ein Wunschdesign auf Stoff drucken zu lassen. Und so suchte ich dort einen passenden dunkelroten Kringelstoff aus.

In meinen Stoffregal fand sich ein passendes Satinfutter in Rot sowie ein nahtverdeckter Reißverschluss.

Da ich letztes Jahr ein Etuikleid nähte, wusste ich sofort, dass ich dieses Schnittmuster wieder verwenden wollte (und habe es nach nur kurzem Suchen in einem der vielen Schnittmusterordner gefunden….). Ich mag den leicht viereckigen Ausschnitt und die Wiener Nähte, die das Kleid etwas auf Figur bringen.

Das Schnittmuster sieht eine Verarbeitung mit Belegen vor – ich wollte aber ein gefüttertes Kleid haben. Da es ein bißchen tricky ist, ein ärmelloses Kleid zu füttern, habe ich die Anleitung dazu auf dem BERNINA Blog veröffentlicht.

Auf die Schnelle:

  • Aus Oberstoff das Vorderteil zusammennähen
  • Aus Oberstoff das Rückenteil zusammennähen und den nahtverdeckten Reißverschluss einarbeiten
  • Aus Futterstoff das Vorderteil zusammennähen
  • Aus Futterstoff das Rückenteil zusammennähen
  • Das Oberkleid an den Schultern zusammennähen
  • Das Futterkleid an den Schultern zusammennähen
  • Den Halsausschnitt von Oberkleid und Futterkleid miteinander verstürzen
  • Die Armausschnitte pro Arm jeweils in zwei Schritten (vom Armausschnitt unten bis zur Schulternaht oben) von Oberkleid und Futterkleid verstürzen
  • Seitennähte in “einem Rutsch” zusammennähen
  • Schlitz und Saum arbeiten
  • Die Kanten in der rückwärtigen Mitte des Futterkleides am Reißversschluss von Hand annähen.

Die detaillierte Anleitung mit vielen Bildern gibt es dort in zwei Teilen: Teil 1 (Zuschnitt, Zusammennähen, nahtverdeckter Reißverschluss) und Teil 2 (Verstürzen von Hals- und Armausschnitt, Schlitz und Saum).

Mittlerweile  habe ich schon das zweite Fest in diesem Kleid gefeiert!

Liebe Grüße

Ines

Material
Stoff von Spoonflower
Futterstoff und Reißverschluss aus meinem Lager

Schnitt/Anleitung
Burda 7972 (mittlerweile auch als pdf erhältlich!)
Füttern des Kleides: BERNINA Blog Teil 1 und Teil 2

verlinkt
Du für Dich am Donnerstag

 

 

 

 

 

 

 

 

 

15 Gedanken zu „Ärmelloses Etuikleid mit Futter (Werbung)

  1. frau nahtlust

    Das Kleid zur Kette nähen? Finde ich gut, manche kaufen ja auch das Outfit zu den SChuhen oder zur Handtasche (räusper….). Egal in welcher Reihenfolge: Das Kleid ist der Hammer und steht dir super! Da lässt es sich betimmt ganz prima darin feiern.
    LG. Susanne

    Antworten
    1. Nähzimmerplaudereien Beitragsautor

      Das ist nicht mein erstes Kleid, liebe Susanne, das ich passend zu einem Schmuck genäht habe. Das ist vermutlich das dritte Kleid….
      LG Ines

      Antworten
  2. Frau Augenstern

    Liebe Ines,
    dein Etuikleid ist wunderschön geworden. Die Farbe und der Stoff ist ja ein Traum. Richtig toll sieht es auch und es gefällt mir sehr. Schöne Idee sich zur Kette ein passendes Kleid zu nähen. Finde ich lustig, aber sehr kreativ. Ganz viel Spaß beim Ausgehen und ganz liebe Grüße aus dem verregneten Heidelberg.
    Annette

    Antworten
    1. Nähzimmerplaudereien Beitragsautor

      Liebe Annette,
      ich freue mich auch sehr an diesem Kleid – und das ist nicht das erste Kleid, das ich passend zu einem Schmuck genäht habe….
      Liebe Grüße (hoffentlich regnet es noch weiter!)
      Ines

      Antworten
  3. Bellana

    Klasse, wie das Kleid zur Kette passt. Da hast Du einen Schnitt für ein festliches Sommerkleid gefunden, der Dir prima steht.
    Grüßle Bellana

    Antworten
    1. Nähzimmerplaudereien Beitragsautor

      Ja, dieser Schnitt ist wirklich fein (und der nächste Sommer kommt bestimmt!)
      Ich fand es so schwer, einen passenden roten Stoff zu bekommen…
      Liebe Grüße
      Ines

      Antworten
  4. Anja Sigloch

    Hallo Ines,
    wow, ich bin begeistert, was ich hier so sehe!! Wunderschön und absolut professionell!!
    Und eine schöne Überraschung, Uli im Stift zu treffen, der mich auf diese Seite aufmerksam gemacht hat!
    Ganz liebe Grüße!
    Anja

    Antworten
  5. Anja

    Hallo Ines,
    wow, ich bin begeistert, was ich hier so sehe!! Wunderschön und absolut professionell!!
    Und eine schöne Überraschung, Uli im Stift zu treffen, der mich auf diese Seite aufmerksam gemacht hat!
    Ganz liebe Grüße!
    Anja

    Antworten
  6. Barbara

    Ein wunderschönes Kleid hast Du genäht, und mir gefällt das Spoonflower-Design sehr gut. Ein Kleid passend zu einer Kette nähen habe ich auch schon mal gemacht- das sind doch so unsere Vorteile als Selber-Näherinnen! Danke auch für die detaillierte Beschreibung Deines Vorgehens, das ist immer hilfreich.
    Auch wenn Du mir in Shorts und Tops gut gefällst, so finde ich diesen Look im Kleid sehr schick an Dir, und ich würde mich freuen, Dich noch oft im Kleid zu sehen!
    Liebe Grüße,
    Barbara

    Antworten
    1. Nähzimmerplaudereien Beitragsautor

      Liebe Barbara,
      ich war sehr froh, dass das am Bildschirm ausgesuchte Design, so gut zur Kette passte. Das ist ja, meine ich, schon das dritte Kleid, das ich in rot passend zu einem Granatschmuck genäht habe. Da ich beim Füttern eine ärmellosen Teiles immer eine Weile überlegen muss, habe ich mitfotografiert. Leider lässt sich der “komplizierteste” Teil – das Verstürzen der Armausschnitte – so schlecht fotografieren.
      Ach, mein Alltag ist ein “Hosenalltag”. da ich nicht zum Arbeiten fortgehe, sondern hier zuhause mein eigener Chef bin, brauche ich so wenig Kleider, dafür umso mehr ordentliche Innen-wie-draußen-Kleidung.
      Liebe Grüße
      Ines

      Antworten
  7. made with Blümchen

    Superschön, und wie genial, wenn man sich das Muster genau passend aussuchen kann! Ich mag das dunkle Rot der Granaten auch sehr gern. Du bist einfach immer so fesch in diesen Kleidern! lg, Gabi

    Antworten
    1. Nähzimmerplaudereien Beitragsautor

      Etuikleider sind einfach “meine” Kleider! Und die Idee von Spoonflower gefällt mir wirklich sehr, gerade wenn Lieblingsfarben gerade nicht “in” sind.
      Liebe Grüße
      Ines

      Antworten
  8. marys.kitchen

    wow schick!
    Und so eine edle Farbe <3
    was für ein Zufall, dass die Kette so gut passt 😉
    ich bin da eher anders und mache eine Kette auf und passe sie dann dem Kleid an, aber das Kleid der Kette anpassen ist auch ne prima Idee.
    Der leicht eckige Halsausschnitt finde ich übrigens sehr schick an dir und überhaupt 🙂

    Liebe Grüße aus dem Allgäu,
    Maria

    Antworten
    1. Nähzimmerplaudereien Beitragsautor

      Diesen Schnitt mag ich sehr. Ich hahhte mich letztes Jahr schon so gefreut, als ich ihn entdeckt habe und habe ihn damals ganz klassisch als Papierschnittmuster gekauft. Gerade den eckigen Ausschnitt und die Linienführung mag ich leiden – da könnte ich jedes Jahr eines davon nähen (und ich hätte auch noch Ketten in anderen Farben…)#
      Liebe Grüße
      Ines

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.