Menschen(s)kinder-Blog-Hop: ein Kinderquilt

Herzlich Willkommen zum Menschen(s)kinder-Blog-Hop, den ich heute eröffnen darf!
Auf Einladung von Karin Grüner Nähen stellen sie und 13 weitere Bloggerinnen vom 6.-19 Januar 2020 verschiedene Accessoires und Dekosachen für Kinder vor. Damit wollen wir nicht die typische Geschlechterschublade bedienen, sondern zeigen, dass es Kissen, Decken, Mützen, etc. gibt, die durch ihre Farben oder ihre Form zeigen, dass wir “für Kinder” nähen!

Karin schreibt auf ihrem Blog immer wieder über diese (früh-)kindliche Festlegung in “typische” männliche und weibliche Rollen, das wir bzw. die Industrie betreiben. Besonders beeindruckt haben mich ihre Artikel zur kindlichen Rollenfestlegung des Geschlechts bei Spielzeug und bei Literatur.

Ich möchte Euch zur Eröffnung des BlogHops eine Kuscheldecke zeigen, welches ich für mein neues Patenkind zur Taufe genäht habe: Eine Decke zum Wärmen, zum Drunterkuscheln und sich Geborgenfühlen.

Grundlage für die Decke war ein Panel aus der Serie “Savannah”, welches bunte Savannentiere auf hellem Untergrund zeigt. Passend dazu habe ich das CharmPack sowie drei Stoffe aus der zugehörigen Serie kombiniert. Dieses Panel finde ich sehr kindgerecht und es lädt zum Entdecken von Tieren und Farben ein. Die Farben sind sanft aber nicht kitschig und passen so für mich ideal zu einem Babyquilt.

Da es mein Ziel war, eine weiche Decke zum Drunterkuscheln für mein Patenkind zu nähen, habe ich mir einen Teddy-Baumwoll-Plüsch in Bio-Qualität für die Rückseite bestellt.

Ich hatte zwei Panelabschnitte gekauft, also richtig viele kleine und große Tiere. Ich schnitt die Tier-Rechtecke aus dem Panel akkurat aus und da erkannte ich, dass es bei meinem Projekt einige Schwierigkeiten geben würde:

Die Rechtecke waren nicht alle gleich groß! Die Kanten waren teilweise bis zu 1 cm länger / kürzer. Dazu kam, dass die Giraffen auf einem hochkant stehenden Rechteck gedruckt waren! Das bedeutete, dass es nicht so einfach werden würde, daraus identische Einzelblöcke zu nähen.

In einem ersten Schritt sortierte ich die CharmPack-Stoffstücke den passenden Tieren zu. Zum Glück hatte ich auch noch die drei einzelnen Stoffe… . Neben denselben Farben “imitieren” die einzelnen Stoffdesigns sozusagen auch das Fell der einzelnen Tiere.

Anschließend zerschnitt ich die 5″ großen Stoffstücke des CharmPacks in drei Teile und nähte sie an das Tierrechteck an:

So lagen dann ganz viele kleine Blöcke vor mir, die ich alle auf ein einheitliche Größe von 4,25″ x 4″ zugeschnitten habe – auch die Giraffenblöcke, die ja hochkant stehen.

An die farbigen Seiten des Blocks kam dann noch je ein weißer Streifen in der Breite von 2,25″ und ich konnte ein erstes Design auslegen.

Dann stand ich vor der nächsten Herausforderung: Ich hatte 1 m des 1,30 m breiten Baumwollplüschs gekauft und – da Baumwolle gerne einläuft – diesen auch gewaschen. Blöd nur, dass ich dies beim Einkaufen nicht mitbedacht habe. Also musste ich den Entwurf um die farbigen Quadrate kürzen, da der Plüsch echt kleiner geworden war… . So schrumpfte die Länge auf knappe 90 cm, eben die typischen 10%, die ich bei der Bestellung nicht bedacht hatte.

Ich habe trotz des dicken Plüsches noch ein dünnes Vlies dazwischen gelegt und wie immer alle Lagen mit Sprühkleber fixiert.

Beim Quilting leiteten mich zwei Gedanken: Einerseits sollte das Plüschige der Rückseite erhalten bleiben, d.h. also nur wenige Quiltnähte. Andererseits sollte sich die Decke auch nicht in ihre einzelnen Lagen auseinander ziehen lassen. Daher habe ich nur einige wenige senkrechte Quiltnähte im Nahtschatten der Blöcke gesteppt. Der Teddy- Plüsch ist allerdings so sehr plüschig, dass man schlußendlich gar keine Nähte auf der Rückseite sah.

Um das Binding um die etwas dickere Decke zu bekommen, habe ich außenrum eine knappkantige Naht genäht und anschließend  Vlies und Plüsch auf die Größe des Tops begradigt.

Das Binding habe ich aus zweien der Einzelstoffe in einer Breite von 4″ zugeschnitten.

Das ergibt dann auf der Rückseite einen schönen breiten Rand, den ich gerade bei Kuscheldecken sehr mag.

Trotz des Ärgers wegen der ungleichen Tierblöcke und meiner daraus resultierenden längeren Unentschlossenheit, was ich denn jetzt machen sollte, wurde die Decke noch rechtzeitig zur Taufe fertig. Mittlerweile wurde mir klar, dass ich mir zu viele Gedanken um gleichgroße Blöcke und harmonisches Aussehen  gemacht und mein ursprüngliches Ziel “Kuscheldecke” aus den Augen verloren hatte.

Einem Kind ist, glaub’ ich, ein perfektes Design egal. Wichtig ist, ob die Decke gemütlich und kuschelig ist, ob man sich drunter geborgen fühlt und vielleicht auch ein paar Tränen drunter weinen darf. Vielleicht wird die Decke auch zum Bauen von Höhlen verwendet, mit dem Geschwisterkind drum gestritten und hoffentlich viele Jahre genutzt.

Und das alles ist für ein Kind doch das Wichtigste!

Morgen geht es mit dem Menschen(s)kinder-Blog-Hop bei Sonja Naht im Wald weiter – das werden spannende 14 Tage!

Und so geht es weiter mit dem BlogHop:
06. Januar: Nähzimmerplaudereien
07. Januar: Naht im Wald
08. Januar: Kleine Stöpsel
09. Januar: Marymes Blog
10. Januar: Nähkäschtle
11. Januar.: Ringellaus
12. Januar: DIY oder die!
13. Januar: Quernaht
14. Januar: Ulrikes Smaating
15. Januar: Amberlight-Label
16. Januar: Zum Nähen in den Keller
17. Januar: Hügelring
18. Januar: Mit Schönheitsfehlern
19. Januar: Grüner Nähen

Liebe Grüße

Ines

 

Material
Panel und Einzelstoffe aus der Serie “Savannah”, von Gingiber, Moda über Myo Stoffe
Bio-Teddy-Plüsch von Myo Stoffe
CharmPack “Savannah”, von Gingiber, Moda, über Fadengerade

Schnittmuster
eigenes Design, der Quilt hat eine Größe von ca. 86 cm x 124 cm (34″ x 50″)

 

 

31 Gedanken zu „Menschen(s)kinder-Blog-Hop: ein Kinderquilt

  1. frau nahtlust

    Ein wirklich toller Quilt, liebe Ines, und bestimmt ein Geschenk, über das sich das Täuflingskind noch lange freuen wird! Also ich würde mich auch direkt mit einkuscheln wollen! LG. Susanne

    Antworten
    1. Nähzimmerplaudereien Beitragsautor

      Ich habe mich (nach dem unnötigen Grummeln über die Rechteckgrößen…) auch gefreut, dass es so geworden ist, wie ich mir das vorgestellt habe, Und gelandet ist der Quilt im bekannten Nachbarort!
      Liebe Grüße
      Ines

      Antworten
  2. Marita

    Liebe Ines,
    Ein wunderschöner Quilt der sicher lange und gern genutzt wird! Meist werden solche Sachen ja später so geliebt das die Kinder sie gar nicht hergeben wollen.
    Liebe Grüße, Marita

    Antworten
  3. Anni

    Liebe Ines,

    das ist eine wunderschöne Kuscheldecke und wie du schreibst, einem Kind ist es wurscht, ob da alle Flächen gleich groß, gleichmäßig oder was auch immer sind. Es steckt viel Liebe in deiner Arbeit und das ist das Wichtigste. Gut darf schließlich auch mal gut sein. ♥

    Herzliche Grüße
    Anni

    Antworten
    1. Nähzimmerplaudereien Beitragsautor

      Ja, das habe ich bei diesem Quilt gelernt – ich bin mir da etwas selbst im Weg gestanden – nachher die Mama zu sehen, die sich über den Quilt gefreut hat, war alle Mühe wert!
      Liebe Grüße
      Ines

      Antworten
  4. Karin / Grüner Nähen

    Liebe Ines, ich bin ganz berührt von der Schönheit dieses wunderschönen Quilts. Die Farben sind so sanft und harmonisch, dazu die liebevollen Tierdarstellungen, einfach großartig. Die kuschelige Rückseite dazu, die macht es perfekt. Und man sieht die viele Mühe und die Gedanken, die Du Dir gemacht hast. Das war sicher das schönste Taufgeschenk von allen! Danke, dass Du diese Decke hier im Rahmen des Blog-Hops zeigst und damit sicherlich inspirierst! Und danke für die lieben Worte 🙂 Herzliche Grüße und dir einen schönen Dreikönigstag! Karin

    Antworten
    1. Nähzimmerplaudereien Beitragsautor

      Liebe Karin,
      danke für Deine Organisation des BlogHops und ich hoffe, mein kleiner Quilt passt dazu und ermuntert, für Kinder zu nähen und nicht für kleine Frauen und kleine Männer bzw. das Klischee der Prinzessin und des wilden Buben zu bedienen.
      Liebe Grüße
      Ines

      Antworten
  5. Sonja

    Liebe Ines,
    WOW, da hast du dir aber viel Arbeit angetan, dafür hat dein Patenkind eine total schöne Decke bekommen. Ein Unikat, das liebevoll hergestellt wurde und durch zarte Farben und tolle Tiermotive besticht.
    Diese Decke wird sicher jahrelang Freude bereiten und zum Kuscheln oder Höhlen bauen verwendet werden.
    Wünsche dir einen schönen Tag,
    Sonja von “Naht im Wald”

    Antworten
    1. Nähzimmerplaudereien Beitragsautor

      Ich bin bei der PlLanung ja immer optimistisch und gehe von einer sehr viel geringerern Näzeit aus als ich nachher brauche – aber wenn ich dann im Nähflow bin, kann ich da ganz aufgehen und mich einfach am Nähen freuen.
      Liebe Grüße
      Ines

      Antworten
  6. Ulrike Schäfer-Zimmermann

    Liebe Ines,
    ich hätte es mir ja fast schon denken können, das du so einen wundervollen Quilt daherzauberst! Die Decke sieht einfach nur klasse aus, sowohl von den tollen Tiermotiven, als auch von der Farbgestaltung. Sie ist bestimmt superkuschelig und du hast dich von den Problemen gar nicht abschrecken lassen und alles prima gemeistert. Das wird sicher ein einzigartiges Geschenk! Ganz LG aus Dänemark, Ulrike :0)

    Antworten
    1. Nähzimmerplaudereien Beitragsautor

      Der Quitl war einfach “dran” und so musste ich den nähen. Das hat auch riesig Spaß gemacht.
      Liebe Grüße
      Ines

      Antworten
      1. Meike

        Liebe Ines,
        ich als noch-nie-Quilterin fand total spannend zu lesen, mit welchen Schritten dein Quilt Form angenommen hat. Und ich habe entdeckt, dass es Füße für die Nähmaschine gibt, die ich noch nie gesehen hatte.
        Ja, die Gedanken über die Tierformate waren bestimmt einem eigenen Perfektionismus geschuldet, aber niemand, der diesen herrlichen fertigen Quilt sieht, käme auf die gleichen Zweifel.
        Er ist wunderschön, sieht total gemütlich aus, ist auch für größere Kinder total schön und außerdem eindeutig mit viel Liebe gemacht. Was für ein würdiger Auftakt für den Blog-Hop!
        Liebe Grüße, Meike

        Antworten
        1. Nähzimmerplaudereien Beitragsautor

          Liebe Meike,
          oh, ich habe noch ganz viele besondere Nähfüsse und mag einen jeden davon!
          Ich freue mich auch sehr auf den BlogHop!
          Liebe Grüße
          Ines

          Antworten
  7. mit Schönheitsfehlern

    Liebe Ines,
    der Quilt ist wunderschön und wird dein Patenkind sicher lange begleiten. Es gibt so viele Tiere zu entdecken, da ist es auch vollkommen egal, dass nicht alle Teilstücke die gleiche Größe haben.
    Herzliche Grüße
    Tina

    Antworten
    1. Nähzimmerplaudereien Beitragsautor

      Ja, das war mein Lernen bei diesem Quilt: das muss nicht alles perfekt sein. und ich hoffe, mein Patenkind freut sich an der Decke und macht es zu der Kuscheldecke, die ich nähen wollte.
      Liebe Grüße
      Ines

      Antworten
  8. Nähkäschtle

    Der Quilt ist sehr kindgerecht und die Motive sind zauberhaft. Zum Glück hast du den “Monk” in dir besiegt und die Zusammenstellung mit den Beistoffen ist total gelungen. Ich mag vor allem auch dieses Binding, das hinten breiter ist und überlege schon wie das dann an den Ecken ist … Liebe Grüße Ingrid

    Antworten
    1. Nähzimmerplaudereien Beitragsautor

      Oh, da bin ich echt über meinen Schatten gesprungen – das war mir erst so zuwider, dass die nicht alle gleich groß waren. Aber irgendwann kam dann schon der Gedanke, dass es dem Patenkind wahrscheinlich wurstegal sein wird. Dann klappte das auch mit dem Nähen!
      Und das Binding ist eigentlich ein ganz normales Binding, also auch an den Ecken.
      Liebe Grüße
      Ines

      Antworten
  9. Iggy

    Liebe Ines!
    Wahnsinn, was du da für einen tollen Quilt für dein Patenkind hingelegt hast! Und für mich, als Quilt-Unerfahrene auch toll, die einzelnen Zwischenschritte zu sehen! Die Tiere und die zarte Farbe sind einfach richtig toll kombiniert!
    Der wird bestimmt lange Freude machen!
    Lg Iggy

    Antworten
    1. Nähzimmerplaudereien Beitragsautor

      Liebe Iggy,
      ja, das hoffe ich, dass er recht lange Freude macht. Ich hatte ja die Freude schon beim Nähen!
      Liebe Grüße
      Ines

      Antworten
  10. eSTe

    Liebe Ines, das tolle Ergebnis rechtfertigt jede Mühe mit irgendwelchen Widrigkeiten. Vor allem weil du sie locker annimmst und sehr kreative Lösungen findest, die dann letztlich der Decke den Pfiff geben. Sehr schöne Stoffwahl, ein geschmackvoller, leichter Kinderquilt. Ich freu mich schon auf weitere Ideen beim BlogHop.
    LG eSTe

    Antworten
    1. Nähzimmerplaudereien Beitragsautor

      Die decke war dann auch tatsächlich so kuschelig, wie ich es mir vorgestellt hatte – da ist das mit der einheitlichen Blockgröße egal. Und auf die weiteren Ideen bin ich auch schon sehr gespannt.
      Liebe Grüße
      Ines

      Antworten
  11. Hügelring

    Liebe Ines, das ist wirklich ein ganz besonders schönes Geschenk für das Patenkind. Mit den zarten motiven und bunten Farben ist dir ein kindgerechtes Werk gelungen, das sich auf jeden Fall in keine Geschlechterschublade stecken lässt.
    Liebe Grüße Julia

    Antworten
    1. Nähzimmerplaudereien Beitragsautor

      Ja, ich finde, der passt gut zu Mädchen wie für Jungs. Ich mag die Tiere sehr gern und überlege schon, was ich aus den minimalen Resten nähe!
      Liebe Grüße
      Ines

      Antworten
  12. amberlight

    Was für ein großartiger Quilt – da hat das Patenkind aber ganz besonders großes Glück im Leben und im besten Falle wird es eine ganz besondere Erinnerung an ihre Kindheut und an dich. Nun schaue ich mich hier mal weiter um …

    Antworten
    1. Nähzimmerplaudereien Beitragsautor

      Vielen Dank! Ich hoffe, die Decke überlebt einige Jahre und das Patenkind kann isch recht lange drunterkuscheln!
      LG Ines

      Antworten
  13. Pingback: Menschen(s)kinder-Blog-Hop: Portraitkissen | Nähkäschtle

  14. Maryme

    Liebe Ines,
    dein Quilt ist echt toll. Dein neues Patenkind hat ein riesiges Glück so eine tolle Patentante zu haben.
    Ich habe auch eine Patentante, die schon oft etwas für mich genäht oder anderweitig gewerkelt hat. Diese Sachen sind immer etwas besonderes für mich. Ich hoffe, dass es deinem Patenkind auch so ergehen wird.
    Viele Grüße von Xenia

    Antworten
    1. Nähzimmerplaudereien Beitragsautor

      Liebe Xenia,
      das hoffe ich auch – von meiner Seite aus steckt da immer viel Herzblut drin. Gute Gedanken, WÜnsche, Hoffnungen – für mich ist ein Quilt immer etwas mehr als Stoff.
      Liebe Grüße
      Ines

      Antworten
    1. Nähzimmerplaudereien Beitragsautor

      Ja, der BlogHop hat große Freude gemacht. Das mit den Blöcken war echt doof und hat mich innerlich so gehemmt bis ich dachte, was solls, einfach machen!
      Liebe Grüße
      Ines

      Antworten

Schreibe einen Kommentar zu Nähzimmerplaudereien Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.