Kissenwichtelei 2021

Eigentlich hatte ich ja keine Zeit, eigentlich drängten viele andere Projekte – und dennoch wollte ich unbedingt bei der diesjährigen “Kissenwichtelei” von Christine Minvera Huhn mitmachen. Schon vor drei Jahren gab es einen solchen Kissentausch und nach dem “Däschletausch” jetzt im Frühjahr hatte ich so richtig Lust auf diesen Swap.

Über Instagram lief das Ganze (#kissenwichtelei2021) ab und die erste Aufgabe war es, ein “Wunschmosaik” zu posten. Zu meinem letzten runden Geburtstag ließen wir den alten Familien-Ohrensessel restaurieren und für diesen braunen Ledersessel wünschte ich mir ein hineinpassendes Kissen. Größe egal, nur farblich sollte es zum Sessel passen. Ich habe meine selbstgenähten Lieblingskissen drumrum positioniert, damit die mir zugeloste Swaperin eine Idee hatte, was mir so gefällt.

Jessica 7s_sachen nähte mir dann ein wunderschönes passendes Kissen:

Ein Kissen mit dem “Cathedral Windows”-Muster (also “Kirchenfenster”) in warmen ruhigen Stoffen und hellem Hintergrund. – so schön harmonisch!

Es passt wunderbar in meinen alten Sessel und ich freue mich schon auf viele Strick- und Lesestunden im Winter und dem Kissen im Rücken. Bis dahin schaue ich es unheimlich gerne an und freue mich an vielen Details wie:

stoffbezogenen Knöpfen:

einer gepatchten Rückseite:

mit passender Stickerei:

Verpackt und “garniert” war das Ganze auch so nett:

Sie hat mir einen Nähmaschinen-Kaffebecher-Untersetzer gestickt

und eine Karte beigefügt – als ob sie gewusst hat, dass mein Nähzimmer gerade sehr unaufgeräumt (wenn ich ehrlich bin, herrscht absolutes Chaos) ist:

Mir wurde eine der beiden Organisatorinnen des Swaps zugelost: Inja Injametzger , die gerne Fondation Paper Piecing mag, Petrol als Lieblingsfarbe angab und in ihrem “Guide” auf Instagram einige meiner Kissen als Ideen hatte. Dort entdeckte ich aber auch ein Kissen mit einem Kaleidoskop-Muster, das mir sehr gefiel. Auf Serendipity Dorsten wurde ich mit einer kostenlosen Foundation Paper Piecing-Vorlage fündig.

Die Stoffwahl fiel mir etwas schwer – irgendwie hatte ich nicht das “petrol”, das ich mit vorstellte. Zum Glück schrieb Inja auf mein Insta-Bild mit der Nachfrage, welcher Hintergrund denn gut wäre, dass sie gerne Essex Linen hätte. Das passte dann wunderbar in meine Vorlieben!

Danach galt es, viele Papierteile auszuschneiden…

… und viele kleine Papierteile zu benähen.

Ich hatte mir vorher ein Ausmalbild mit den Farben skizziert, so dass ich zum Glück nie durcheinander gekommen bin.

So langsam wuchs Quadrat um Quadrat.

Bis dann zum Schluss sich alles gut zusammenfügte.

Nach dem Zusammennähen der neun 6″- Quadrate galt es, das Papier zu entfernen… .

Hier auf der Rückseite sieht man gut, aus wie vielen Einzelteilen das Muster entsteht.

Ich musste dann noch unbedingt ein Foto im Sonnenlicht machen – da wirkt ein Quilttop wie ein Kirchenfenster.

Gequiltet habe ich ich mit dem normalen Patchworkfuß – die Quiltnähte sind daher je 1/4″ neben den Nähten.

Auf der Rückseite sieht man die Quiltlinien gut.

Außen rum nähte ich schmale Streifen, um das Muster besser mittig zu setzen und auch um auf die Größe 50 cm x 50 cm zu kommen. Beim Zusammennähen fügte ich eine gekaufte gelbe Paspel ein und unten einen verdeckten Reißverschluss.

Als meine Swappartnerin dann ein Foto des Kissens postete und es farblich wirklich auf ihr Sofa passte, war ich recht erleichtert!

Tja, und nun steht bis in knapp 2 Wochen der Versandtag des Herbst-/Halloweenswap an, für den ich mich auch angemeldet habe. Da freue ich mich auf warme Herbstfarben!

Liebe Grüße

Ines

 

Schnitt
Kaleidoskop-Quilt-Block in 6″ – kostenlose Vorlage auf Serendipity Dorsten

Material
Essex Linen in Steel
Diverse Unis aus meinem Vorrat
der blaue Stoff ist aus der Homemade-Serie von Tula Pink

verlinkt
Patchen & Quilten

14 Gedanken zu „Kissenwichtelei 2021

  1. Karin

    Liebe Ines!

    Das Kissen ist genial geworden. Vor allem gegen das Sonnenlicht gefällt mir sooooo gut! Die Vorlage werde ich mir gleich mal anschauen und abspeichern. So ein tolles Muster!
    LG Karin

    Antworten
    1. naehzimmerplaudereien Beitragsautor

      Liebe Karin,
      ohne ausgemalten Plan hätte ich das nicht hinbekommen! Das Muster hat mich aber auch sehr fasziniert und irgendwann nähe ich mir selbst auch noch ein Kissen damit.
      Liebe Grüße
      Ines

      Antworten
  2. Inja

    Liebe Ines, ich habe gerade zufällig entdeckt das du auch einen Blog hast, und dann auch schon das Kissen und die viele Arbeit die du damit hattest hier zu finden ist. Ich finde es immer noch total Klasse, die viele Arbeit hat sich absolut gelohnt 😍 vielen lieben Dank dafür!
    Grüße Inja

    Antworten
    1. naehzimmerplaudereien Beitragsautor

      Mir hat das Überlegen und Nähen sehr viel Freude gemacht! Und ich freue mich immer, wenn die genähten Sachen auch gemocht und genutzt werden!
      Liebe Grüße
      Ines

      Antworten
  3. KAZE

    Superexakt wie das so deine Art ist, ein Segment hätte mir warscheinlich gereicht. Toll geworden und auch sehr toll, was du bekommen hast.
    Viele grüße, Karen

    Antworten
    1. naehzimmerplaudereien Beitragsautor

      Das FPP macht mir meist sehr viel Freude – obwohl es eindeutig Unerschiede bei den Erstellern der Muster gibt.
      Liebe Grüße
      Ines

      Antworten
  4. Nähkäschtle

    Das sind zwei wunderschöne Kissen! Das Kissen für deinen Sessel passt perfekt und sieht so toll genäht aus und mit viel Verstand sind die Farben ausgewählt. Das Kaleidoskopkissen ist so exakt und aus so vielen Teilen – das Durchlichtbild ist der Wahnsinn – da sieht man was für ein Kunstwerk das ist. Ein superschöner Tausch, ich sehe schon auf Insta sind nur noch die absoluten Könnerinen am Werk, es ist wunderbar all diese tollen Werke anzusehen!
    Viele Grüße Ingrid

    Antworten
    1. naehzimmerplaudereien Beitragsautor

      Vermutlich werden auf Insta die mißglückten Werke nicht gezeigt. Das Kaleidoskop-Muster gefällt mir sehr – da muss ich mir auch noch ein Kissen damit nähen.
      Liebe Grüße
      Ines

      Antworten
  5. made with Blümchen

    Das ist ein tolles Bild, im Gegenlicht! Und eine Heidenarbeit, dieses Kissen, aber wunderschön!
    (Da fällt mir ein, dass es von Ula Lenz sogar mal einen “Block of the month” mit Kirchenfenster-Blöcken gab. Hach, der steht schon lang auf meiner Wunschlist. Wenn wir in Ö jetzt dann wieder im Lockdown sind, hab ich ja vermutlich massig Zeit… )
    Aber zurück zu dir: Wieder so ein schöner Tausch!
    Liebe Grüße, Gabi

    Antworten
    1. naehzimmerplaudereien Beitragsautor

      Das Lichtbild finde ich auch so schön. Ich hatte solche Bilder schon gesehen und dachte, bei diesem Motiv wirkt das sicher wie ein Fenster. ich habe schon einzelen Motive aus der Kirchenfensterreihe genäht – sie sind schön, aber nicht so filigran. Was ich an denen mag, sind die feinen Stege zwischen den Flächen.
      Liebe Grüße
      Ines

      Antworten

Schreibe einen Kommentar zu Kunzfrau Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.