Der Truthahn – Gobblesewalong

Ihr kennt das vielleicht auch: eigentlich habt Ihr keine Zeit zum Nähen, eigentlich habt habt Ihr ein solches Projekt gar nicht eingeplant, eigentlich… – und dann MÜSST Ihr das doch unbedingt nähen. So ging es mir mit einem Truthahn….

Ich habe mich mit Karen Easypatchwork spontan zum Nähen getroffen. Zuerst nähten wir Shirts, danach setzte sie sich an einen Patchwork-Truthahn, Und da war es um mich geschehen, den wollte ich auch nähen – “Zufällig” gab es auf Instagram auch einen passenden “Sewalong” dazu unter dem Hashtah #gobblesewalong, den die Schnitterstellerin Kristina Centerstreetsauilts organisierte. Ich setzte mich also in den nächsten Tagen hin, suchte Stoffe raus und schnitt viele viele kleine Teile zu,

nähte sie zusammen und

nähte immer weiter und

hatte dann einen fertigen Truthahn vor mir. Bei so vielen kleinem Teilen ist mein Clapper beim Bügeln eine große Hilfe – da werden die Nähte viel flacher. Einfach anschließend auf die mit Dampf gebügelte Naht aufdrücken, das Holz nimmt die Feuchtigkeit auf und die Naht wird flach.

Hier noch die Rückseite des Tops, da sieht man die vielen Nähte und wie schön flach diese werden.

Gequiltet habe ich ihn dann mit Rulern und Freihand – meine Vorgehensweise habe ich hier auf dem BERNINA Blog beschrieben.

Das Brustgefieder bekam kleine Bögen,

das Gefieder habe ich zuerst mit gebogenen Rulern gequiltet, dann aber wieder teilweise aufgetrennt und freihand gequiltet.

Der Hintergrund dann strahlenartig mit Rulern.

Und so kam unser Sofa völlig ungeplant zu einem herbstlichen Kissen – Spaß hat es gemacht und ich merke, dass mich das Quilten immer mehr fasziniert und ich mutiger werde!

Liebe Grüße

Ines

Material
Stoffe aus meinem Patchwork-Vorrat
Essex Dyed Linen als Hintergund

Anleitung
Kristina Brinkerhoff (Center Street Quilts  bzw. @centerstreetquilts )
bei Etsy oder in Quilt & More, Fall 2019

verlinkt
Patchen & Quilten

 

 

12 Gedanken zu „Der Truthahn – Gobblesewalong

  1. eSTe

    Liebe Ines, was für ein netter Zeitgenosse. Total schön! Diese “Eigentlich-Projekte” sind das Salz in der Suppe – die Begeisterung trägt sie relativ schnell zu einem klasse Ergebnis, natürlich kennen wir das. Und das wichtigste: sie bringen sooo viel Freude.
    Wie schön, dass du uns die Entstehungsbilder zeigst; und der Clapper, ja darüber hab ich doch schon mal begeistert gelesen. Man kann tatsächlich sehen, dass die Nähte viel flacher sind (ist das Eigenfertigung oder gibt’s die zu kaufen?)
    LG eSTe

    Antworten
    1. naehzimmerplaudereien Beitragsautor

      Liebe eSTe,
      das hast Du gut ausgedrückt: diese Projekte sind das Salz in der Suppe! Deshalb wurde der Truthahn auch so schnell fertig.
      Den Clapper hat mein Mann für mich gemacht, in D bekommt man den eher schlecht.
      Liebe Grüße
      Ines

      Antworten
    1. naehzimmerplaudereien Beitragsautor

      Ich habe den Truthahn gesehen und musste ihn nähen – bei mir gibt es immer wieder auch “Pflichtprojekte”, da war dieses Kissen so völlig außerhalb der Reihe so nett!
      Liebe Grüße
      Ines

      Antworten
  2. frau nahtlust

    Wow – ich bin mal wieder sehr begeistert. Du bist da echt ein Genie, finde ich, liebe Ines! Sehr toll ist dieses Kissen geworden. Da freut sich der Truthahn, wenn er mal nicht im Topf, sondern auf der Couch landet 🙂
    Lieben Gruß.
    Susanne

    Antworten
    1. naehzimmerplaudereien Beitragsautor

      Ich habe ja zuerst überlegt, ihn meinem Vetter, der Puten hat, zu verschenken, aber das Sofa hat ganz laut “HIER” gerufen!
      Liebe Grüße
      Ines

      Antworten
    1. naehzimmerplaudereien Beitragsautor

      Ja, immer mal wieder nachgeben – sonst hätte ich viele Dinge nicht genäht, über die ich mich heute sehr freue – und eben auch den Truthahn!
      Liebe Grüße
      Ines

      Antworten
  3. Frau Augenstern

    Ach Ines,
    dein Truthahn ist richtig toll geworden und so schöne herbstliche Farben hast du ausgewählt. Sehr schön und ich lese immer wieder gerne deine Berichte von deinen Projekten.
    Hab ein schönes, sonniges Wochenende und pass gut auf dich auf.

    Herzliche Grüße aus Heidelberg
    Annette

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.