Weihnachten

Die letzten Adventswochen waren, wie meist in unserem turbulenten Haus, sehr abwechslungsreich: besinnliche Stunden, schulische Aktionen, Unfälle, lange Nähstunden, gute  Begegnungen und Kränkeleien. Ich bin froh, dass Weihnachten nun wirklich vor der Tür steht und hoffe, es gibt nun nichts Unvorhergesehenes mehr.

Meine Decke (mit den aufschablonierten Sternen und den Quiltlinien hier zu den Stoffspielereien angefangen) wurde rechtzeitig zum ersten Advent fertig und schmückt nun mit meinem Engel, Sternen und Kugeln unseren Eingangsbereich. Jedes Mal, wenn ich aus dem Esszimmer in den Flur gehe, fällt meine Blick auf die Kommode und zaubert mir ein kleines bißchen Ruhe in den Alltag.

  

Rechtzeitig zum 1. Dezember kam ein Päckchen mit meinem “Quiltersadventcalendar”, der über Instagram von Jennifer @yokokudo88 und Anna @bavaria_quilting organisiert wurde. Der freute mich jeden Morgen oder Nachmittag. Seit Kindertagen hatte ich nie einen eigenen Adventskalender (und da war es auch nie ein eigener, sondern einer für alle Kinder) und daher war es für mich schon was Besonderes, 24 liebevoll verpackte Päckchen aufmachen zu dürfen.

Was im Einzelnen drin war, gibt es in einem extra Post – auf jeden Fall einen riesigen Dank an alle Teilnehmerinnen – es war mir eine große Freude!

Eine andere, wunderbare Überraschung kam in einem kleinen Päckchen. Mareike Rundherumblog hat als Dankeschön für ein Lineal einen Kissenbezug für mich genäht.

So wunderschön, in zarten Farben und kleinen Metallic-Sprengseln in den Stoffen – hach!

Insgesamt ein harmonisches und weiches Kissen, das mich so dankbar macht, welche lieben Freundinnen ich durchs Bloggen liebgewonnen habe – egal ob ich sie persönlich kenne oder nicht.

Ich selbst habe auch einiges genäht und anderes nicht – wie es wohl immer sein wird, sind die Pläne und Ideen sehr viel größer als die Umsetzung. Einen Tischläufer möchte ich Euch aber noch als Einstimmung auf die kommenden Tage zeigen. Für meine liebe Haushaltshilfe habe ich aus einem Charmpack einen Läufer mit rot-weihnachtlichen Sternen genäht.

Eigentlich mag ich die typischen Weihnachtsstoffe in rot und grün gar nicht, daher habe ich die Rottöne mit einem leicht beigen Uni kombiniert und bin ganz glücklich mit dem Ergebnis.

Zur Zeit quilte ich gerne und viel mit dem Obertransportfuß (der bei mir genau eine Füßchenbreite von 1/2” hat). Und die Sterne bieten sich für ein geometrisches Quilting ja geradezu an. Als Rückseite habe ich ein altes Leinen genommen.

 

Mit einem Vers von Friedrich von Bodelschwingh wünsche ich Euch allen ein wunderschönes, frohes und gesegnetes Weihnachtsfest!

Das Weihnachtswunder

Das ist das Wunder
der Heiligen Nacht,
dass ein hilfloses Kind
unser aller Helfer wird,
dass in die Dunkelheit der Erde
die helle Sonne scheint,
und dass traurige Leute
ganz fröhlich werden können.
Dieses Kind nimmt
unser Leben in seine Hände,
um es niemals wieder
loszulassen.

Friedrich von Bodelschwingh

Ines

 

 

verlinkt
Weihnachtszauber 2017 – die Tischläufer sind von mir selbst genäht
Freutag – da ich mich über so vieles freue!
Nähzeit am Wochenende – nicht nur der Post ist vom Wochenende, auch das meiste meiner genähten Sachen ist wochenends entstanden

 

10 Gedanken zu „Weihnachten

  1. Mareike

    Liebe Ines,
    jetzt soll es für uns aber wirklich ruhiger und besinnlicher werden. (Nur noch einen Quilt schnell fertig machen und morgen verschenken. Es steht nicht mal das Top).
    Ich freue mich sehr, dass Du Dich über das Kissen mit den Faltern freust. Man weiß ja immer nicht, ob es mit den Farben in einer anderen Wohnung auch klappt.
    Übrigens ist der Bezug dadurch weich, dass ich kein Sandwich gemacht habe und Du von Innen das Badding siehst. Damit habe ich gute Erfahrung gemacht.

    Dein Tischläufer sieht auch schick aus. Nicht zu Weihnachtlicht überladen udn trotzdem elegant. Ich glaub in Kombination mit grün wär das auch nicht so schön geworden.

    Ganz liebe Grüße und ein schönes Weihnachtsfest.
    Mareike

    Antworten
    1. Nähzimmerplaudereien Beitragsautor

      Liebe Mareike,

      da hat sich doch Dein Kommentar in die Spam-Liste eingereiht (warum auch immer…) und über die Feiertage habe ich nicht in den Tiefen des Blog gestöbert.
      Ja, Dein Kissen freut mich sehr – und ich mag auch sehr die Weichheit. Bei meinen letzten Kissen habe ich einen Rückseitenstoff “hingequiltet”, die sind etwas weniger weich.
      Ich hoffe, Du hast Deinen Quilt noch fertig bekommen – so sehr mich manchmal solche Nacht- und Nebelaktionen nerven, irgendwie gehören sie zu Weihnachten auch dazu. Mir ging es mit dem Läufer ja auch ähnlich. Der wurde nur wenige Stunden vor dem Verschenken fertig und hat nie bei mir fertig normales Tageslicht gesehen.
      Ich freue mich auf eine neues Bloggerjahr und alles was kommen wird!!
      Liebe Grüße
      Ines

      Antworten
  2. made with Blümchen

    Liebste Ines, ich wünsche Dir, dass die kommenden Feiertage für Euch ohne gröbere Zwischenfälle verlaufen und dass Du zu ein bisschen Beschaulichkeit kommst, nach dem turbulenten Dezember! Vielen Dank, dass Du mich auf den Quilter’s Adventkalender aufmerksam gemacht hast, das war so eine tolle Sache und bekommt auch bei mir noch einen eigenen Blogpost. Und das Kissen von Mareike – so schön, und ganz ihr Stil, aber auch ganz für Dich. Diesen November und Dezember habe ich gar nichts gehandarbeitet und nur das allernötigste geblogged, das fehlt mir sehr und wird im neuen Jahr wieder besser werden. Ich freue mich unheimlich, dass wir uns durchs Bloggen kennengelernt haben und freue mich auf ein Wiedersehen im kommenden Jahr! Und aufs Wiederlesen. Aber zuerst einen wunderbaren Heiligen Abend für Dich! Liebste Grüße, Gabi

    Antworten
    1. Nähzimmerplaudereien Beitragsautor

      Liebe Gabi,
      über Weihnachten war es sehr viel ruhiger – bei uns gibt es “konzentrierte” Besuchstage: kurzer heftiger Sturm und ansonsten viel Ruhe.
      Ich freu mich, wieder mehr von Dir zu sehen und zu lesen (und ein Treffen bekommen wir hin!) – aber es ist ja so schön, dass Ihr Eure Wohnungssituation verändern konntet!
      Dir gute Tage zwischen den Jahren!
      Liebe Grüße
      Ines

      Antworten
  3. Mareike

    Hmm, ich hätte schwören können, dass ich Dir einen Kommentar hinterlassen habe. Aber der ist hier nirgends.
    Egal, dann noch mal. Dein roter Sternenläufer sieht toll aus und ich finde auch, dass es nicht mit Grün sein muss. So kann man ihn auch außerhalb der Weihnachtszeit hinlegen.
    Jetzt entspannen wir uns aber erst mal. Ich hoffe, Du hast nicht allzu viel zu tun.

    LG Mareike

    Antworten
    1. Nähzimmerplaudereien Beitragsautor

      Dein erster Kommentar ist aufgetaucht -s.o. Und ich hoffe ganz arg, dass Du jetzt in den Tagen zwischen den Jahren zum Entspannen kommst.
      Liebe Grüße
      Ines

      Antworten
  4. Pingback: Tischläufer aus zwei Mini-Charm-Packs | Nähzimmerplaudereien

  5. Pingback: Stoffspielereien Januar 2018: Biesen | Nähzimmerplaudereien

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.