Projektmappenhülle

Etwas hat die vom Corona-Virus geprägte Zeit in mir verändert: Oft hatte ich in der Vergangenheit den Gedanken “da schreib ich der Freundin” oder “ich mag was zum Geburtstag schicken”, setzte es aber in den seltensten Fällen um. In dieser Zeit nun, in der ich bewusster über so manches nachdenke, setze ich diese Gedanken besser um.  Daher habe ich in der letzten Woche für Ingrid Nähkäschtle zum Geburtstag genäht.

Ich weiß, dass sie die maritimen Blöcke von ellis&higgs sehr mag, selbst aber bisher aus den unterschiedlichsten Gründen noch nicht zum Nähen gekommen ist. Um ihr mit diesen von ihr geliebten Blöcken eine Freude zu machen und die Lust auf diese Blöcke noch weiter zu erhöhen, entschied ich mich für vier Blöcke in 6″-Größe:

Die Möwe,

der Kapitän,

den Leuchtturm

und die Krabbe.

Alle Stoffe fanden sich im Fundus und zum Glück auch ca. 1 m eines Bella Solids Unistoffes in Silver als Hintergrundstoff. Denn was aus den Blöcken werden sollte, war mir noch nicht ganz klar – ich hoffte auf eine Idee während des Nähens. Da begegnete mit auf Instagram eine Mappe mit integrierten Projektmapen – das erschien mit “nützlicher” (Schwäbin eben) als ein Utensilo oder ein Täschchen. Und da war ich froh, genug grauen Stoff zu haben.

Ich nähte also zwei Projekttaschen mit eingefassten Kanten am Reißverschluss – dank Bandeinfasser geht das mit nur einer Naht und auch relativ schnell. Zwei Blöcke kamen “unter die Vinylfolie” – so dass man beim Aufklappen die beiden Blöcke gut sieht. Gequiltet sind sie einmal diagonal und einmal nur längs.

Diese beiden Projekttaschen – an den Seiten und unten nur geheftet, habe ich auf die Rückseite eines Panels gelegt, welches ich aus den beiden anderen Blöcken genäht und gequiltet habe. Das ergibt als netten Nebeneffekt eine Einschubtasche hinter den Projekttaschen. Wichtig war mir, dass mind. ein DIN A 4-Blatt von der Größe hineinpasst.

Das Umschlagpanel habe ich mit kaschiertem Schaumstoff verstärkt und gequiltet. Vorne kam der Leuchtturm drauf, der Kapitän hinten.

Und dann hätte ich fast die Verschlusslasche vergessen! Also diese noch schnell angenäht und die entsprechenden KamSnaps befestigt. Dann kam das blaugestreifte Binding drumrum. Zum ersten Mal habe ich ein Binding mit der Maschine angenäht. Normalerweise liebe ich ja das Annähen des Bindings auf der Rückseite, da befand sich aber das Vinyl!. Also habe ich das Binding zuerst innen angenäht, dann nach außen umgeschlagen und dann von außen knappkantig festgesteppt. Das wurde wider Erwarten auch an den Ecken schön!

außen

innen

Mein Mann sägte, schliff und werkelte noch einen Clapper dazu (und ja, er hat ein paar mehr davon gemacht…).

Das Päckchen ist mittlerweile schon angekommen und ausgepackt – und darf nun Ingrid bei ihren Nähereien begleiten!

Und der Blogbeitrag darf zu “Patchen & Quilten” – der monatlichen Linkparty für Patchwork!

Liebe Grüße

Ines

 

Material
Stoffe aus meinem Vorrat

Schnittmuster
Leuchtturm, Kapitän, Krabbe und Möwe von ellis & higgs (Link zum etsy-Shop)

verlinkt
patchen&quilten
Creadienstag

28 Gedanken zu „Projektmappenhülle

    1. Nähzimmerplaudereien Beitragsautor

      Für Ingrid mussten es einfach Blöcke aus dieser Serie sein !
      Ein Clapper ist ein Holz, mit dem Säume gepresst werden können, gerne auch mit Dampf. Ich mag ihn bei sperrigen Nähten wie Jeans oder auch eben bei Patchwork, wenn es einfach nicht eben werden will. Heiß mit Dampf bügeln, den Clapper drauf pressen. Der nimmt dann die Feuchtigkeit auf und die Naht wird flach.
      Liebe Grüße
      Ines

      Antworten
  1. made with Blümchen

    Was ist die Mappe, was sind die Blöcke schön geworden! Ich seh Ingrid direkt springen und jauchzen! So ein tolles Geburtstagsgeschenk. Was so alles als Nebeneffekt aus dieser seltsamen Zeit hervorgeht, nicht wahr? Ines, du bist einfach ein Schatz, das muss jetzt mal gesagt werden. Liebe Grüße, Gabi

    Antworten
    1. Nähzimmerplaudereien Beitragsautor

      Danke – ich wollte ihr einfach etwas Schönes nähen – und ich bin froh, es nicht wie so oft, beim “könnte ich machen” zu lassen.
      Liebe Grüße
      Ines

      Antworten
  2. eSTe

    Liebe Ines, das sind die schönste Projekthülle ever! Genial die als “Buch/Heft” mit so schönen Innenseiten zu gestalten. Ich freu mich so für Ingrid, die wird beigeistert sein.
    LG eSTe

    Antworten
  3. Ulrike Behnke

    Oh wow, die Projektmappe ist ja toll geworden, die maritimen Blöcke habe ich neulich schon gesehen und schleiche seitdem drumherum, mal sehen wann ich schwach werde. Und die Idee mit der Projektmappe muss ich mir auch unbedingt merken.
    Liebe Grüße
    Ulrike

    Antworten
    1. Nähzimmerplaudereien Beitragsautor

      Die maritimen Blöcke sind einfach schön – ich musste sie daher einfach für Ingrid nähen!
      Liebe Grüße
      Ines

      Antworten
  4. Gabi

    Wirklich tolle FFP und wunderbar umgesetzt, die Mappe ist die Wucht. Da wird sich die Beschenkte aber freuen
    Ganz große klasse!
    Liebe Grüße
    Gabi

    Antworten
    1. Nähzimmerplaudereien Beitragsautor

      Die Motive mag ich auch sehr! Sie sind in klassischem Patchwork gemacht, ellis&higgs macht kein FPP – man muss also kein Nähen auf Papier mögen 😉
      Liebe Grüße
      Ines

      Antworten
  5. Naehkaeschtle

    JAAAAAA – die Ingrid ist sehr begeistert!!! Ich habe schon alle mögliche reingesteckt, nur um es dann wieder rauszuholen, weil man dann die schönen Blöcke nimmer sieht 🙂 … jetzt darf die tolle Mappe erst mal auf meinem neu zusammengestellten Tisch in der Mitte wohnen und ich freue mich dran so sehr. Du hast mir eine wunderbare Freude bereitet … und ja, hihi, ich dachte beim aufklappen echt “das kann nur ein Schwabe so effektiv praktisch machen” … und schon hatte ich auch noch bisschen Heimweh.
    Liebe Grüße Ingrid
    PS: Die jetzt loswerkelt und den Clapper testet – als Handschmeichler bisher auf meinem Schreibtisch :-).

    Antworten
    1. Nähzimmerplaudereien Beitragsautor

      Ich habe ja sehr gehofft, dass Dir die Mappe gefällt! Mir hat das Nähen und das Vorstellen Deines Gesichts beim Auspacken schon so viel Freude gemacht. Hoffentlich schenkt Dir dieses Jahr auch die Zeit, selbst einige maritime Blöcke zu nähen!
      Und nun frohe Werkelzeit!
      Liebe Grüße
      Ines

      Antworten
  6. Kunzfrau

    Sind die Blöcke toll. Ich bin hin und weg! Ingrid muss sich total gefreut haben. Was ich aber fragen muss: Was bitte sind denn Clapper???

    Gruß Marion

    Antworten
    1. Nähzimmerplaudereien Beitragsautor

      Ich finde die Blöcke selbst so hübsch – und wenn dann noch jemand gerade diese Blöcke mag, da musste ich sie nähen.
      Ein Clapper ist eine Art “Pressholz”, das den beim Dampfbügeln entstehenden Dampf aus dem Stoff aufnimmt und für flachere Nähte sorgt. Ich nehme ihn geren für Jean, andere störrische Stoffe und für manche Patchworkarbeiten, wenn es einfach nicht “platt” werden will. (bei etsy gibt es die vorrangig aus amerikanischen Shops zu kaufen)
      Liebe Grüße
      Ines

      Antworten
  7. Nanusch

    Liebe Ines,
    ich wollte auch gerade fragen, was denn ein Clapper ist, aber habe mich gerade durch deine Kommentare und Antworten gelesen und bin jetzt schlauer! Mensch, was es alles gibt, soo praktisch!
    Und die Projektmappe ist ja ein absoluter Traum! Soooo schön, ich bin total verzaubert! Ingrid war sicher ganz aus dem Häuschen!
    Liebe Grüße
    Christiane

    Antworten
    1. Nähzimmerplaudereien Beitragsautor

      Ja, der Clapper ist in Deutschland echt unbekannt. Ich brauche ihn nicht täglich, nutze ihn aber gerne.
      Und über die Mappe hat sie sich gefreut!
      Liebe Grüße
      Ines

      Antworten
  8. Roswitha

    Liebe Ines,
    was für ein schönes Geschenk hast Du da gewerkelt. Ich bin total begeistert, wie Du das Schnittmuster umgesetzt hast.
    Liebe Grüße
    Roswitha

    Antworten
    1. Nähzimmerplaudereien Beitragsautor

      Die Blöcke sind auch einfach toll – und als Schwäbin bin ich manchmal erschreckend praktisch….
      Liebe Grüße
      Ines

      Antworten
  9. ulrikes smaating

    liebe ines,
    die Mappe ist ja sooo toll geworden, ich liebe diese Blöckchen von Ellis und Higgs. Du hast einfach die perfekte Stoff- und Farbwahl dafür getroffen! ich bin vollauf begeistert :0) und die mappe ist total praktisch! ein supertolles geschenk! Ganz LG aus Dänemark, Ulrike :0)

    Antworten
    1. Nähzimmerplaudereien Beitragsautor

      Ja, mir hat das Nähen ja schon solche Freude gemacht (und war richtig froh, dass ein Schritt nach dem anderen – wie sich das Projekt eben entwickelt hat – gelungen ist.
      Liebe Grüße
      Ines

      Antworten
  10. Viola

    Liebe Ines,
    wow, die Tasche/Projektmappe sieht wirklich toll aus und die Idee, sie so zu nähen, finde ich wirklich schön. Ich denke, ich werde diese Idee mal übernehmen. Ich kann gut verstehen, dass Ingrid sich darüber gefreut hat. Von einem Clapper hatte ich bisher noch nicht gehört, aber es scheint klasse zu sein.
    Die kleinen Blöcke finde ich schön und Du hast tolle Stoffe dafür gewählt.
    Liebe Grüße Viola

    Antworten
    1. Nähzimmerplaudereien Beitragsautor

      Danke Viola,
      Ich war selbst so froh. dass die Mappe so geworden ist, wie ich sie im Kopf hatte (und genügend grauer Unistoff war zum Glück auch da – ein Hoch der Vorratshaltung!)
      Liebe Grüße
      Ines

      Antworten
  11. Monika

    Liebe Ines,
    welch eine tolle Projektmappe. Bin total begeistert. Die mediterranen Blöcke sind so wunderschön und exakt genäht. Man hört die groß Freude bei Ingrid heraus. Und was ein Clapper ist habe ich auch erfahren.
    Ganz liebe Grüße
    Monika

    Antworten
    1. Nähzimmerplaudereien Beitragsautor

      Liebe Monika,
      schon das Nähen hat mir große Freude gemacht – und dass Ingrid sich dran freut, habe ich gehofft!
      Liebe Grüße
      Ines

      Antworten
  12. Pingback: Buchhülle DeLuxe – ein erstes Probeexemplar | Nähzimmerplaudereien

  13. Pingback: Neue Meer-Schnittmuster (Werbung) | Nähzimmerplaudereien

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.